chaosbunker.de
18Jun/170

Cantabrum Indoctum Iuga Ferre Nostra

"Cantabrum indoctum iuga ferre nostra - Kantabrien, das unser Joch nicht ertragen will", Quintus Horatius Flaccus.

Das Antike SAGA Projekt fortführend, ist mehr Reiterei für die Iberer angekommen. Ich hatte ein paar Probleme bei der Beschaffung der Victrix-Sets. Manche Sachen sind nur im Direktvertrieb erhältlich, andere regulär. Dennoch, die Iberer sind die dritte Bande nach den Germanen und Römern.

Ich hatte die Keltiberer hier bereits vorgestellt, und über den Hintergrund und Idee hinter dem Projekt gesprochen. Auf dem Blog habe ich noch einen weiteren Beitrag über Nordspanien und das Museum der Prähistorie und Archäologie Kantabriens. Aber der Kern der Truppe ist bereits gebaut und gebased.

Work in Progress - SAGA Bases Work in Progress - SAGA Bases

Die Bande baut sich um die Victrix Plastikmodelle auf. Ich hatte bereits eine Rezension über die Armoured Iberian Warriors auf dem Blog veröffentlicht, konnte damals aber keine ungerüsteten Miniaturen auftreiben. Für dieses Projekt habe ich mir noch ein Set gekauft ohne Rüstung, um die Krieger und Leibgarde besser voneinander abgrenzen zu können in Form von Scutari und Caetrati.

Da ich in der damaligen Review keinen Vergleich zwischen Armoured und Unarmoured abdecken konnte, reiche ich diese hier nach. Die Gussrahmen sind soweit identisch bis auf die Infanteriemodelle in der Mitte. Diese sind auch die gleichen Posen, nur einmal in Stoffkleidung und einmal mit Rüstung (meist nur Brustpanzer), wie man es auf den Bildern der Gussrahmen sehen kann.

SAGA - Iberian Unarmoured Warriors SAGA - Iberian Unarmoured Warriors

Victrix - Armoured Iberian WarriorsVictrix - Armoured Iberian Warriors

Und hier ein Direktvergleich der Modelle nebeneinander.

SAGA - Iberian Warriors SAGA - Iberian Warriors

Bezüglich der Reiterei, hier habe ich mir zwei Sets der Iberischen Kavallerie besorgt. Das Set als solches ist ein wenig Eingeschränkt und hat nicht allzuviele Optionen, daher habe ich ein paar Einzelteile der Infanterie eingemischt darunter auch komplette Oberkörper ausgetauscht, wie man unten sieht.

SAGA - Iberian Cavalry SAGA - Iberian Cavalry

Leider ist die Gussqualität nicht so gut wie sie sein könnte. Die alten napoleonischen Sets hatten diese kleinen Löcher bereits, aber die waren auch ungemein günstig, aber die hier sind teurer und es ist deutlich mehr Zeit vergangen, daher erwarte ich eine bessere Qualität. Da muss ich dann noch ein mal mit Putty / Green Stuff dran.

SAGA - Iberian Cavalry SAGA - Iberian Cavalry

Zu den Warlords, ich wollte eine berittene und unberittene Variante. Aber da keine anständigen Modelle verfügbar sind, habe ich mich dazu entschieden diese selbst aus den Ressourcen die mir zur Verfügung standen umzubauen. Also den Plastikbausätzen und der Inspiration aus dem Osprey Men-at-Arms #180 - Rome's Enemies 4 Spanish Armies. Ich wollte, dass mein Warlord über den geschlagenen Feinden triumphiert und daher habe ich die Bases für beide Varianten mit Römern gestaltet. Und da die Pferde nicht dramatisch genug aussahen, habe ich eines der Pferde etwas umgebaut und die Beine in eine dynamischere Pose gebracht.

SAGA - Iberian Cavalry SAGA - Iberian Cavalry SAGA - Celt-Iberian Warriors Osprey Artwork

Hier könnt ihr den aktuellen Zustand sehen, es braucht noch ein wenig Green Stuff um die Übergänge nachzuarbeiten. Freue mich auf euer Feedback.

SAGA - Iberian Cavalry SAGA - Iberian Cavalry

Das war's für heute. Es heißt zurück an den Werktisch, Dark Imperium ist am Freitag hier angekommen und ich habe mir die Box mit ein paar Leuten geteilt, weshalb ich ein paar Primaris Space Marines für Inq28 Umbauten hier habe. Halte euch auf dem Laufenden und wünsche einen großartigen Restsonntag.

 

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

veröffentlicht unter: Historisch, In Arbeit Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.