chaosbunker.de
11Sep/140

Bolt Action Panther Ausf. A

Zusammen mit dem erscheinen des Tank Wars Buch läutet Warlord Games für Bolt Action das neue Panzer-Zeitalter mit dem Panther Ausf. A ein.

Bolt Action - Panther Ausf. A Bolt Action - Panther Ausf. A

Der Bausatz ist in Kooperation mit Italeri entstanden und kostet 20,00 GBP. Dabei ist das Modell in der Ausführung A (August 1943 bis Juni 1944) gehalten und mit Zimmerit versehen, die frühere Ausf. D und spätere Ausf. G sind von Warlord Games als Resinbausatz verfügbar. Die Ausführungen unterscheiden sich äußerlich u.a. an der Auspuffanlage, den Fahrerluken und Motorlüftung.

In der Box enthalten sind zwei eingeschweißte Kunststoffgussrahmen, eine zweiseitige Bauanleitung und ein Decalbogen.

Bolt Action - Panther Ausf. A Bolt Action - Panther Ausf. A Bolt Action - Panther Ausf. A

Der Gussrahmen ist wie schon bei den anderen Italeri Kooperationen mit einem runden Rahmen versehen und sogar plastisch mit Einschubgussform aufgebaut, was man bspw. am Geschützlauf erkennt. Die Detailtiefe ist sehr hoch und es gibt wegen des Zimmeritauftrags kaum glatte, freie Flächen.

Bolt Action - Panther Ausf. A

Die Gussrahmen sind weitestgehend gut gefüllt, allerdings werden alle Teile verbaut. Es gibt keine optionalen Bitz oder Zubehör irgendwelcher Form. Die Gussqualität ist gut und wenig Gussgrate vorhanden. Die Teile sind auch obgleich der Größe nicht verzogen und gerade.

Bolt Action - Panther Ausf. A Bolt Action - Panther Ausf. A

Bolt Action - Panther Ausf. A Bolt Action - Panther Ausf. A

Der Zusammenbau beginnt mit der Heckpartie und den Ketten. Auf die Heckpanzerung der Wanne werden die Auspuffrohre geklebt und die Ketten aus Ober- und Unterseite auf die Rollen. Hier sind die Klebestellen ungünstig gewählt, da der Übergang auf der Vorder- und Rückseite jeweils die direkt sichtbaren Bereiche der Ketten darstellen.

Bolt Action - Panther Ausf. A Bolt Action - Panther Ausf. A

Die Ketten werden in zwei Aussparungen unter die Wanne geklebt. Die Heckpanzerung schließt den unteren Teil der Wanne ab.

Bolt Action - Panther Ausf. A Bolt Action - Panther Ausf. A

Als nächstes wird die Oberseite der Wanne gebaut. Diese ist weitestgehend komplett. Hier sind lediglich Anbauteile, welche Gusstechnisch nicht anders abzubilden waren, angeklebt, wie bspw. zusätzliche Kettenglieder. Eine Variable stellt die Turmluke da, welche entweder offen oder geschlossen angebracht werden kann. Dies ist im Grunde auch die einzige im Bausatz berücksichtigte “Option”.

Bolt Action - Panther Ausf. A Bolt Action - Panther Ausf. A Bolt Action - Panther Ausf. A

Nach dem nun Ober- und Unterteil der Wanne verklebt wurden, können die Kettenabdeckungen / Schürzen verklebt werden. Diese wurde von mir auf der einen Seite modifiziert, um ein beschädigtes Teil darzustellen. Dazu habe ich die Segmente an der entsprechenden Stelle durchtrennt. Beachtet hierbei, wenn ihr dies ebenfalls umsetzen möchtet, dass die Aufhängungen auf der Rückseite vorhanden und stabil genug sind.

Bolt Action - Panther Ausf. A Bolt Action - Panther Ausf. A Bolt Action - Panther Ausf. A

Nun fehlt nur noch der Turm. Dieser kann mit beweglicher Blende gebaut werden. Die Kommandantenkuppel verfügt über einen Ring mit Maschinengewehr. Dieses Bauteil ist sehr dünn und ähnlich wie die Antenne (welche wir weggelassen haben) ein Abbruch gefährdetes Bauteil.

Bolt Action - Panther Ausf. A Bolt Action - Panther Ausf. A Bolt Action - Panther Ausf. A

Der Turm wird aufgesetzt und verankert. Dieser ist beweglich und kann in beide Richtungen gedreht werden. Das Modell ist gut detailliert, obgleich das Zimmerit (als üblicherweise von Hand aufgebrachte Paste) viel zu gleichmäßig und präsent ist.

Bolt Action - Panther Ausf. A Bolt Action - Panther Ausf. A

Das der Panzerkampfwagen V “Panther” schon recht groß ist, zeigt der Vergleich mit einem anderen mittelschweren Panzer, dem T34-85.

Bolt Action - Panther Ausf. A Bolt Action - Panther Ausf. A Bolt Action - Panther Ausf. A

Komplett gebaut und aus verschiedenen Winkeln sieht der Panther Ausf. A dann so aus.

Bolt Action - Panther Ausf. A Bolt Action - Panther Ausf. A Bolt Action - Panther Ausf. A

Bolt Action - Panther Ausf. A Bolt Action - Panther Ausf. A

Fazit
Man merkt dem Bausatz die Nähe bzw. den Einfluss von Italeri an. Vieles ist sehr detailliert und zu filigran für ein “Spielmodell”. Dies hat Vor- und Nachteile. Der Bausatz lässt sich trotz allem zügig und vergleichsweise einfach bauen. Allerdings fehlen hier die Extras. Ein wenig Gepäck, ein Panzerkommandant, oder eine andere Lösung des Zimmerits (beispielsweise in Form aufklebbarer Strukturplatten?).

20 GBP ist noch fair, aber schon leicht gehobenes Niveau. Man nutzt zwar einige Vorteile von Plastik, aber warum man nicht versucht direkt mehrere Varianten oder etwas mehr aus dem Plastikgussrahmen herauszuholen (wie es bspw. Mitbewerber Rubicon schon angekündigt hat) ist unklar. Die Gussqualität ist ebenso wie die Passgenauigkeit gut, die Decals eine schöne dreingabe.

Der Panther ist ein markanter und wohl nach dem Tiger einer der populärsten Panzer aus dieser Ära. Eine Umsetzung in Plastik war der richtige Schritt. Die Wanne ist kompatibel mit den Türmen der Resinbausätze von Warlord Games. Bleibt zu hoffen, dass man hier die Range erweitert und Zu- / Umrüstsets bspw. für den Prototypen Schmalturm Ausf. F anbieten wird.

Bolt Action ist eine Marke von Warlord Games.

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

veröffentlicht unter: Historisch, Reviews Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.