chaosbunker.de
15Apr/220

Warhammer 40,000 – Battlezone: Fronteris – STK-Habitatbunker und Palisade

Werfen wir einen Blick auf den letzten Plastikbausatz des Nachmund-Bundles, den Fronteris STK Habitatbunker und Palisaden.

Warhammer 40,000 - Battlezone: Fronteris – STC Hab-Bunker and Stockades

Mit einem Preis von 65 EUR bzw. 50 GBP (~60 EUR) ist er der teuerste der drei "neuen" (der STK Habitatsbunker ist eine Wiederveröffentlichung aus dem Sector Fronteris) Plastikbausätze aus der erweiterten Fronteris-Reihe. Wie die anderen decken der Hab-Bunker und die Palisaden nicht die Regeln für Warhammer 40.000 mit der Anleitung ab, aber die Geländeeigenschaften und zusätzliche Fähigkeiten für das narrative Spiel sind Teil der War Zone Nachmund: Vigilus Alone Kampagnenergänzung, die separat für 42,50 EUR (aktuell nur noch auf englisch) erhältlich ist.

veröffentlicht unter: Reviews, Science Fiction weiterlesen
15Apr/220

Warhammer 40,000 – Battlezone: Fronteris – Schlachtfeld

Das letzte Stück aus dem Nachmund-Bundle ist das Fronteris Battlefield für Warhammer 40.000.

Warhammer 40,000 - Battlezone: Fronteris – Battlefield

Zu einem Preis von 45 EUR bzw. 35 GBP (~42 EUR) UVP erhält man zwei doppelseitige Schlachtfelder aus Pappe. Jedes misst 30" x 22.4" (76 cm x 56,8 cm) und ist 1,5 mm dick. Dies sind die neuen Maße für Warhammer 40.000 Spiele, nicht mehr die klassischen 120 auf 180 cm Fuß.

veröffentlicht unter: Reviews, Science Fiction weiterlesen
13Apr/220

Warhammer 40,000 – Battlezone: Fronteris – Voxantenne und Auspexschrein

Die nächste Einzelkritik aus dem Nachmund-Bundle ist die Vox-Antenne und der Auspex-Schrein.

Warhammer 40,000 - Battlezone: Fronteris – Vox-Antenna and Auspex Shrine

Wie die Fronteris Landeplattform ist dies ein Geländeset im 28mm Maßstab mit einer UVP von 55 EUR oder 42,50 GBP (~51 EUR). Es umfasst zwei große Gussrahmen, die jeweils einen der auf der Verpackung abgebildeten Gegenstände enthalten. Die Bauanleitung enthält kein Datenblatt für die Voxantenne oder den Auspexschrein, diese Regeln (vorgeschlagene Geländeeigenschaften und zusätzliche erzählerische Spielfähigkeiten) sind Teil der War Zone Nachmund: Vigilus Alone Kampagnenergänzung, die separat für 42,50 EUR (aktuell nur noch auf englisch) erhältlich ist.

veröffentlicht unter: Reviews, Science Fiction weiterlesen
11Apr/220

Warhammer 40,000 – Battlezone: Fronteris – Landeplattform

Wie bereits am Samstag mit dem Battlezone Fronteris Nachmund Bundle für Warhammer 40k angekündigt, werden wir den Inhalt nach und nach vorstellen, beginnend mit der Landeplattform.

Warhammer 40,000 - Battlezone: Fronteris – Landing Pad

Das Geländeset im 28mm Maßstab hat einen UVP von 55 EUR oder 42,50 GBP (~51 EUR). Es besteht aus einem großen Gussrahmen und einem einzelnen Gussteil für den oberen Teil der Plattform. Die Anleitung enthält kein Datenblatt für das Geländestück selbst, diese Regeln sind Teil der War Zone Nachmund: Vigilus Alone Kampagnenergänzung, die separat für 42,50 EUR (aktuell nur noch auf englisch) erhältlich ist.

veröffentlicht unter: Reviews, Science Fiction weiterlesen
9Apr/220

Warhammer 40,000 – Battlezone: Fronteris – Nachmund

Heute ist der Veröffentlichungstag der neuesten Terrainbox für Warhammer 40.000 - der Battlezone Fronteris Nachmund. Sie wurde ursprünglich im Januar als Teil von War Zone Vigilus angekündigt und ist nun endlich da.

Warhammer 40,000 - Battlezone: Fronteris – Nachmund Warhammer 40,000 - Battlezone: Fronteris – Nachmund

Sie konnte letzten Samstag für 175 EUR vorbestellt werden und Games Workshop war so freundlich, mir ein Exemplar für eine Review zu schicken. Das Nachmund-Boxset ist ein Bundle aus den unten abgebildeten Einzelsets.

veröffentlicht unter: Reviews, Science Fiction weiterlesen
28Mrz/220

Necromunda – Haus der Gilde

Diese Idee geht mir schon eine Weile im Kopf herum. Die Idee eines achteckigen Geländestücks, das die Sector-Reihe verwendet, kam mir schon, als ich das Basilicanum aus der Sector Imperialis-Reihe und das Battle Sanctum aus der Adepta Sororitas-Reihe gebaut habe.

Warhammer 40.000 - Adepta Sororitas Battle Sanctum Warhammer 40.000 Sector Imperialis Basilicanum

Als ich also diese Teile auf den Tischen eines White Dwarf Battle Reports (der mir vor allem wegen der Eisenbahnwaggons im Kopf geblieben ist) und den großartigen Tischbau von Shinnentai (habe ihn nur über Facebook und Twitter gefunden) gesehen habe, hatte ich das Bedürfnis, dass ich das auch in meinem Underhive-Gelände brauche.

veröffentlicht unter: In Arbeit, Science Fiction weiterlesen
24Mrz/220

Necromunda – Ferratonic Silos Teil 2

Vielen Dank für das Feedback zum ersten Bauschritt der ferratonischen Silos. Ich habe weiter an dem Mock-Up gearbeitet. Unter anderem habe ich einige weitere Teile aufgeklebt und den Laufsteg fertiggestellt.

Necromunda - Ferratonic Silos

Um die Halbkuppeln zu schließen, musste ich den inneren Einsatz zuschneiden. Das wäre mit einem Hobbymesser allein kaum zu schaffen, daher bin ich froh, dass meine Werkzeuge ein breiteres Spektrum abdecken. Der Dremel wäre zu breit, aber ich habe eine Hobbysäge. Ich benutze die von Army Painter, die anscheinend nicht mehr hergestellt wird, sie kostete etwa 10-12 EUR. Warlord Games und GaleForce9 bieten ein ähnliches Produkt an. Es ist eine gute Möglichkeit, die Blende in zwei Teile zu zerlegen, ohne dabei zu viel Material zu entfernen.

veröffentlicht unter: In Arbeit, Science Fiction weiterlesen
18Mrz/220

Necromunda – Ferratonic Silos

Wie in dem Artikel über den Plasmareaktor erwähnt, habe ich eine weitere Verwendung für die Verbrennungsanlage. Ich habe diesen in einem White Dwarf gesehen und dachte, dass er auch auf einem Necromunda-Tisch eine Bereicherung sein könnte.

White Dwarf - Battle Report White Dwarf - Battle Report

Und ich habe diese Umbaute, bei der der Verbrennungsofen mit der Kuppel auf der an den Seiten in zwei Hälften geteilt als größeres Geländestück verwendet wird, schon mehrfach gesehen, aber diese von Christopher "Bradgamma" Burwood (er ist auch auf Twitter) ist meiner Meinung nach eine der besten Umsetzungen.

veröffentlicht unter: In Arbeit, Science Fiction weiterlesen
15Mrz/220

Necromunda – Plasmareaktoren

Was kommt nach dem Blood Bowl Chaos Team als nächstes? Nun, ich habe vor, eine Necromunda-Gang aus den 90ern zu malen und bin in die Stimmung gekommen, indem ich ein "rückgerüstetes" Geländestück aus der Ölpumpe von Killteam Octarius gebaut habe. Und wie in deem Artikel erwähnt, brauche ich unbedingt mehr als nur die Schotten aus der klassischen Reihe des alten Necromunda. Ich habe über die Jahre einige Inspirationen gesammelt und vor der angekündigten Preiserhöhung des Games Workshop-Sortiments (zusammen mit verschiedenen Geländebausätzen, die ohne Vorankündigung vergriffen sind), mich mit einigen der Gussrahmen und Sets eingedeckt.

Stack of Sprues

veröffentlicht unter: In Arbeit, Science Fiction weiterlesen
27Feb/220

Necromunda – Wasserversorgung

Nachdem ich darüber geschrieben hatte, dass die Aschewüste nach Necromunda kommen, verspürte ich den Drang, etwas Terrain zu bauen. Ich habe mich in letzter Zeit mit ein paar Bausätzen eingedeckt und diese beiden Gussrahmen bei eBay gekauft.

Necromunda Terrain

Aber warum braucht man in Necromunda noch mehr Gelände? Ich habe bereits eine LKW-Ladung an Necromunda Schotts, um die klassischen Bausätze zusammen mit einigen der älteren 40k-Geländebausätze nachzubauen. Aber ich habe mich immer gefragt, wenn es bei Necromunda um einen Bandenkrieg geht, bei dem versucht wird, die Operationen der anderen Häuser zu sabotieren, die Produktionskapazitäten zu beschädigen und die rivalisierenden Häuser davon abzuhalten, ihre Verpflichtungen gegenüber den Gilden oder höheren Häusern zu erfüllen. Warum sehen wir dann keine wirklichen Produktionsanlagen? Minenschächte, Schmelztiegel, Produktionsstraßen oder andere Industrieanlagen, und nicht nur die Rohbauten von mehrstöckigen Türmen mit Laufwegen.

veröffentlicht unter: In Arbeit, Science Fiction weiterlesen