chaosbunker.de
3Jan/230

Dinos Jahresausblick 2023

Aha, wir haben also 2023. Steht dieses Jahr etwas Besonderes an? Nun, ich werde 42 und wie jeder weiß, ist 42 die Antwort auf alle Fragen! Auf alle Fragen? Zumindest auf eine Frage habe ich die Antwort: Brauche ich mehr Minis? Nein, nicht 42…

Die Große Mäßigung ist ein Konzept, dass ich bereits mehrere Jahre verfolge, bei dem ich mein Budget auf monatlich 20,- € begrenze, mit dem Ziel meinen malerischen Output an bestehenden Miniaturen zu steigern und die Neukäufe im Hobby einzudämmen. Wie sich herausstellte sind 240,- € im Jahr aber doch recht viel, wenn man bereits einen Haufen Miniaturen daheim hat und dieser nur wächst und wächst. Aus diesem Grund habe ich vor, mein Budget ein weiteres Mal zu kürzen - ironischer Weise hat meine Strategie auch im Forum der Tabletopwelt Anklang gefunden und es ist ein Gruppenprojekt daraus entstanden, sozusagen die nicht ganz so anonyme Runde kaufsüchtiger Hobbyisten, bei dem möglichst gar keine Neuanschaffung getätigt werden soll. Allerdings erhält jeder 150,- € Jahresbudget - für Ausrutscher. Das erscheint mir machbar, da ich alles hier habe, innerhalb der von mir verfolgten Projekte.

Bevor ich aber dazu übergehe eines der liegengebliebenen Projekte anzugehen, will ich aber erst einmal die Neuanschaffungen aus dem letzten Jahr bemalen, denn auch dort ist ein Teil übrig geblieben. Zudem werde ich mir 2023 ein recht kleines Jahresziel setzen, da meine Hobbyzeit aufgrund meines beruflichen Engagements weiter schmilzt.

 

Challenge Lot for 2023

veröffentlicht unter: Fantasy, Historisch weiterlesen
1Jan/230

Dinos Jahresrückblick 2022

Es ist wieder soweit, ein ganzes Jahr ist ins Land gezogen und ich habe bei meinem Rückblick doch recht gemischte Gefühle. Hobbytechnisch ist es Alles in Allem eigentlich ganz gut gelaufen. Mein Jahresziel habe ich zwar nicht ganz erreicht, doch ich war und bin nahe dran.

Zu Beginn des Jahres schaffte ich es recht schnell, die beiden übrigen Bogenschützen aus dem korinthischen Teil meiner Mortal Gods Armee zu bemalen. Tatsächlich ging das so schnell von der Hand, dass ich am liebsten gleich eine weitere Truppe bemalt hätte und mir mittlerweile auch eine weitere Gruppe zusammengebaut habe.

Korinthische Bogenschützen

Mortal Gods - Greek Archers

veröffentlicht unter: Fantasy, Historisch weiterlesen
30Dez/220

Dinos Dezember 2022

Wie im November angekündigt, habe ich den letzten Feldspieler der Menschen für mein Old World Alliance Team bemalt. Damit ist auch bereits die Hälfte eines Blitz Bowl Teams fertig und ich spiele mit dem Gedanken im Januar nochmal Gas zu geben und die restlichen drei Spieler zu bemalen, damit ich, wenn ich das nächste Mal bei den Bedburgern bin, mit einem komplett bemalten Team auftauchen kann.

Blood Bowl - Community Team Blood Bowl - Community Team

Wie man sieht, machen die Spieler mit den Decals wesentlich mehr her, da es die großen grünen Flächen besser aufbricht. Zwar halte ich den Kontrast zwischen dem hellen und dem dunklen Grün mittlerweile für ausreichend, aber die Decals geben dem Gesamtbild nochmal einen gewissen Schliff.

Blood Bowl - Community Team Blood Bowl - Community Team

veröffentlicht unter: Fantasy, Science Fiction weiterlesen
6Okt/220

Warhammer Quest – Die Verfluchte Stadt Nachtkriege

Die erste Ergänzung für Warhammer Quest - Verfluchte Stadt ist mit Night Wars / Nachtkriege erhältlich. Es ist lange her seit der ersten Veröffentlichung von Cursed City / Die Verfluchte Stadt, also möchte ich euch kurz auf den neuesten Stand bringen.

Warhammer Quest - Cursed City Night Wars

Die Warhammer-Quest-Reihe ist eine alte Reihe von Miniatur-Brettspielen und begann vor fast 30 Jahren im Jahr 1995 mit dem ersten Warhammer Quest, als Games Workshop mit Unternehmen wie Hasbro zusammenarbeitete, um ein breiteres Publikum für ihr Sortiment an Citadel-Miniaturen zu erreichen. Im Jahr 2017 kehrte Warhammer Quest zurück, in die neu geschaffene Geschichte von Age of Sigmar, mit Silver Tower im Jahr 2016 und Shadows over Hammerhal im Jahr 2017. 2018 erhielt die Warhammer-Quest-Reihe mit Blackstone Fortress sogar ein 40k-Spin-Off, das recht erfolgreich war und mit mehreren Ergänzungen bedacht wurde, die viele Rogue-Trader-Elemente, wie den entsetzlichen Ambull, wieder ins Spiel einbrachten.

veröffentlicht unter: Fantasy, Reviews weiterlesen
26Sep/220

Warhammer 40,000 – Leagues of Votann Helden

Nun ist es an der Zeit, einen Blick auf die im Konglomerate der Votann / Leagues of Votann Armeeset enthaltenen Bausätze zu werfen, beginnend mit den Charakteren. Es sind zwei Charaktere enthalten, sogar einer mit Namen, Ûthar der Vorbestimmte (der auch als Kâhl gebaut werden kann) und ein Einhyr Champion.

Warhammer 40,000 - Leagues of Votann Ûthar the Destined and Einhyr Champion

Da wir noch keine offiziellen Preise für die jeweiligen Einzelboxen haben, können wir nur spekulieren. Wir können aber davon ausgehen, dass Ûthar um die 31,50 EUR und der Einhyr Champion um die 27 EUR kosten wird. Jeder von ihnen kommt in einem kleinen Gussrahmen und umfasst das Modell selbst mit ein paar Optionen. Aber dazu weiter unten mehr. Über Sonderregeln oder Punktewerte wollen wir hier nicht sprechen (zumal letztere in einem Errata wahrscheinlich nochmal angepasst werden ).

veröffentlicht unter: Reviews, Science Fiction weiterlesen
18Sep/220

Battlefleet Gothic – Die Flotten

Es gibt drei Projekte, die ich mit meinem 3d-Drucker in Angriff nehmen werde. Epic 30.000 wurde bereits mit meinem Imperial Fists vorgestellt, und Battlefleet Gothic wurde bisher nur mit dem Terrain-Artikel angeteasert.

Battlefleet Gothic

Ich habe in meinem Parkplatztheorie-Artikel darüber gesprochen, und ich habe keine Raumschlachtspiele in meiner Sammlung. Ich habe zwar Seeschlachten mit Black Seas und schnellere Scharmützel mit Cruel Seas (beide decken nur den Miniaturbereich ab und sind nicht an das Regelwerk gebunden) in meiner Sammlung, aber wie ich schon sagte, keine Sci-Fi-Weltraumschlachten. Natürlich gibt es viele auf dem Markt. Es gibt Full Thrust von Ground Zero Games (ein Spiel mit einer unglaublichen Unterstützung in der deutschen Community), es gab/gibt Firestorm Armada von Spartan Games (Warcradle hat es wieder aufgegriffen), Star Wars Armada (das ich irgendwie eher als Brettspiel zähle) und aus meiner Sicht OOP ist. Und dann ... war da noch Battlefleet Gothic im Jahr 1999 - vorgestellt über den White Dwarf und später als eigenständiges Spiel in einer Box veröffentlicht.

veröffentlicht unter: Science Fiction weiterlesen
17Sep/220

Warhammer 40,000 – Leagues of Votann Armeeset

Heute ist der Tag der Vorbestellung für das Armeeset der neuesten Erweiterung der spielbaren Fraktionen für Warhammer 40.000 - den Konglomerate der Votann / Leagues of Votann. Diese sind die Nachfolger der alten Squats im neuen Grim Dark Design. Weniger cartoon-artig, weniger ZZ Top Biker Gang, mehr Sci-Fi mit ein wenig nordischer Inspiration.

Warhammer 40,000 - Leagues of Votann Army Set Warhammer 40,000 - Leagues of Votann Army Set

Diese Armee-Sets wurden vor einiger Zeit eingeführt und umfassen eine mittelgroße Truppe von Miniaturen, etwa so groß wie die Combat Patrol-Sets, zusammen mit einer limitierten Cover-Variante des Codex, Token und Datenkarten. All dies wird normalerweise zu einem UVP von 155 EUR angeboten. Im Vergleich zu den Combat Patrols, von denen die meisten um die 120 EUR kosten, zahlt man den Aufpreis für den Codex (~40 EUR UVP).

veröffentlicht unter: Reviews, Science Fiction weiterlesen
17Sep/220

Necromunda – Goliath Maulers

Zusammen mit der neuesten Ergänzung für Necromunda - Cinderak Burning, ist das nächste Haus, welches Fahrzeuge erhält, die Goliaths mit massiven Bikes, den sogenannten Maulers. Wir haben die Outrider Squads von Haus Orlock bereits gesehen und wurden über Haus Eschers Cutter Jetbikes auf Nova Anfang dieses Jahres angeteasert.

Necromunda - Goliath Maulers Necromunda - Goliath Maulers

Fahrzeuge für Necromunda 2017 sind eine kleine Neuheit, die erst dieses Jahr mit den Ashwastes hinzugefügt wurden. Für Necromunda-Veteranen aus Mitte der 90er Jahre ist dies das erste Mal, dass wir "richtige" offizielle Regeln erhalten, da wir uns mit dem begnügen mussten, was wir hatten, d.h. Hausregeln, die auf Gorkamorka und einigen Schnipseln aus dem Citadel Journal basierten. Besonders wenn man sich ansieht, wie Necromunda den Relaunch begonnen hat. Vorbei waren die Zeiten des Schottgeländes, man spielte auf einer ebenen Fläche, und jetzt sind wir nicht mehr nur im Freien, sondern ziemlich mobil in unseren Bandenkriegen.

veröffentlicht unter: Reviews, Science Fiction weiterlesen
8Sep/220

Blood Bowl Community Team – Teil 1

 “Apfelhaine so weit das Auge reicht.” sagte <Linienspieler 1>.

   “Was hast du denn erwartet?” antwortete <Werfer>. “Sauerapfel ist schließlich dafür bekannt. Also hör auf zu maulen, wir werden noch früh genug in ungastlichere Gegenden kommen.”

   “Mal ganz davon abgesehen, dass wir derzeit ohnehin nicht wählerisch sein können.” mischte sich nun Coach <Name> ein und ließ dabei deutlich erkennen, dass seine Stimmung gedrückt war. Seine Gesichtsausdruck vermochte ganze Bücher mit der Beschreibung schlechter Laune zu füllen und wüssten es die Jungs nicht besser, man hätte ihn für einen Zwerg halten können, der dabei war seine Gedanken für einen Eintrag im Großen Buch des Grolls zu sammeln.

   “Uns fehlt die Mannstärke.” setzte er schließlich an und begann sich erst leise, dann lauter werdend in Rage zu reden.

   “Uns fehlt die Spielerfahrung. Uns fehlt das Geld, in den besseren Ligen mitzuhalten. Verdammt noch mal, uns fehlt es an so ziemlich allem um als Blood Bowl Team durchzugehen!”.

   Wütend stand Coach <Name> auf und schleuderte einen Eimer, der auf dem Vorderdeck des Schiffes stand. Es handelte sich dabei um eine Passagierfähre, die jeweils links und rechts an ihrem Rumpf von einem großen Schaufelrad in Bewegung gehalten wurde. Die Schaufelräder wiederum erlangten Ihr Momentum durch eine sogenannte Laufmannschaft, ein paar recht großen Kerlen, die im Innern eines kleineren Rads, dass an der Innenseite des Rumpfs lag und mit dem äußeren Rad verbunden war, ständig mal schneller und mal langsamer vor sich hin liefen. Der Schwung des Wurfs beförderte den Holzeimer über die Reling was den Halbling, der der Kapitän des Schiffes war, dazu veranlasste lauthals  “Das kostet extra!” vom Steuerrad her zu rufen.

      Die Fähre auf dem Reik fuhr mittlerweile täglich zwischen dem Moot- und dem Averland. Man bezeichnete die Gegend, die von einer Grafschaft in die nächste überging, als Aver Reach und war für viele eine Durchreise wert, die sich auf dem Weg nach Zhufbar, zur zwergischen Hafenstadt, befanden.

   “Schiebs dir sonstwo hin!” schrie Coach <Name> auf und schleuderte dem Halbling eine Goldmünze entgegen, die er hastig aus der Hose gekramt hatte.

   “Ich würde dich ja als Spieler einstellen mit der Einstellung, damit dir das Feld Manieren beibringt, aber für die paar Groschen kriege ich nicht einmal Anfänger!” spie er dem Kapitän hinterher.

   “Ich würds tun.” erklang auf einmal eine Stimme hinter ihm.

   Die verbliebenen Spieler und Coach <Name> drehten sich überrascht um. Es war einer der Männer aus der Laufmannschaft, der noch während er im Laufrad fortwährend rannte, den Kopf leicht gedreht und zur Mannschaft gesprochen hatte.

   Ein weiterer Mann, der auf einer Bank neben dem Rad saß stand nun auf und ging zum Rad. Er winkte dem Mann der eben gesprochen hatte und nahm seinen Platz ein, während dieser mit einem eleganten Satz das Laufrad verließ.

   “Du willst für das Team Blood Bowl spielen?” lachte <Linienspieler 1> auf und sah den Läufer abschätzig an.

   “Wenigstens kann ich mich bewegen.” entgegnete <Linienspieler 2>.

   “Das hilft dir gegen einen ordentlichen Block auch nichts!” sagte <Linienspieler 1> zähnefletschend und noch während er sprach holte er zum Schlag aus und wollte <Linienspieler 2> einen Schwinger zwischen die Augen setzen.

   Dieser tauchte jedoch ab und stemmte mit ein Aufwärtshaken seine Faust in <Linienspieler 1>s Magengrube, gefolgt von einem Schwinger gegen dessen Kinn. <Linienspieler 1> sackte angeschlagen zu Boden.

   “Etwa so?” fragte <Linienspieler 2>.

   Coach <Name> trat näher.

   “Ich sag dir was, Junge. Wenn du das auf dem Feld hinkriegst gebe ich dir frei Kost und Logie und wenn du es bis zum Ende der Saison schaffst, gebe ich dir fünfzig.”

   “Fünfzig Goldmünzen für nur ein Jahr?” fragte <Linienspieler 2> erstaunt.

   Ein amüsiertes Grinsen zeichnete sich auf den Gesichtern der anderen Spieler ab.

   “Mein Junge,” sagte Coach <Name> nun mit einem verheißungsvollen Unterton “ich rede von Fünfzigtausend…!”.

 

Wie Ihr seht, fehlt der Hintergrundgeschichte ohne Namen doch ein wenig an Biss - nun, es würde mir nicht schwer fallen, ein paar Namen zu ersinnen, doch tatsächlich gibt es einen Grund für die Platzhalter. Denn hier sollen EURE Namen rein, oder zumindest eine abgewandelte Version davon.

Zu Beginn des Jahres habe ich meine Absicht kundgetan, mehr Kontakt zur Tabletop Community zu halten. Da ich natürlich auch meine Bestände langsam aber sicher bemalen möchte, kam so die Idee auf eines der Blood Bowl Teams, die hier noch nicht zusammengebaut gestanden haben, für dieses Projekt zu nutzen. Gesagt, getan. In einer Abstimmung haben sich die Teilnehmer für ein Old World Alliance Team entschieden.

Blood Bowl - Community Team

veröffentlicht unter: Fantasy weiterlesen
23Aug/220

Necromunda – 1995er Haus Orlock Gang

Ich habe eine Middlehammer Chaos Kriegerbande fertiggestellt, ich habe ein 90er Jahre Blood Bowl Chaosteam fertiggestellt und nun ist es an der Zeit, in die Sci-Fi zu springen. Und welche Miniaturen eignen sich dafür besser, als Necromunda?

Auch Necromunda hat seine Wurzeln in der Rogue Trader-Ära. Nicht ganz unähnlich zu Blood Bowl hatte es einen Vorgänger in späten 80ern / frühen 90ern. In diesem Fall namens Confrontation (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Spiel von Rackham), welches nicht als Spiel in einer Box, sondern in mehreren Ausgaben des White Dwarf Magazine in den Jahren 1990 und 1991 veröffentlicht wurde (Mordheim verfolgte anfangs einen ähnlichen Ansatz und wurde in mehreren Ausgaben des White Dwarf veröffentlicht, bis es als eigenes Spielset herauskam). Confrontation hatte viele Gemeinsamkeiten mit Necromunda, wie z.B. das Setting des Bandenkriegs in einer Hive City, hatte aber einen anderen Designansatz, wie man am Artwork und den Miniaturen sehen kann.

Necromunda - Confrontation Necromunda - Confrontation Necromunda - Confrontation Hive Gangers

veröffentlicht unter: In Arbeit, Science Fiction weiterlesen