chaosbunker.de
17Feb/150

Rubicon Tiger I Ausf. E

Wenn man sich Panzern aus dem 2. Weltkrieg widmet, muss man auch den bekanntesten unter ihnen auspacken, den Tiger I / SdKfz 181.

Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E

In diesem Fall schauen wir uns das Modell von Rubicon Models aus Plastik an. Der Bausatz ist im 1:56 bzw. 28mm Maßstab gehalten und deckt die Ausführung E ab, mit den Optionen für die Bauweise der frühen, mittleren und späten Kriegsjahre.

Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E

Angesetzt sind 29 Euro für den Plastikbausatz, welcher 4 gut gefüllte Gussrahmen, eine Bauanleitung und einen Bogen mit Decals enthält. Das Plastik ist etwas glatter bzw. leicht vom Trennmittel aus den Gussmaschinen gefettet, weshalb ein kurzes abwaschen der Gussrahmen mit lauwarmen Spülwasser empfohlen wird.

Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E

Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E

Die Gussqualität ist gut und die Gussrahmen sind gut gefüllt, wie oben aufgeführt verfügt der Panzer über verschiedene Optionen, so sind zwei Paar Ketten, drei Türme und optionale Luftfilter enthalten.

Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E

Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E

Der Bau beginnt mit den Kettensektionen, diese sind doppelt in zwei unterschiedlichen Ausführungen dabei. Da dieser Tiger in einer Afrika-Armee eingesetzt werden soll, haben wir uns hier für die frühe Variante entschieden. Das schöne sind die mehrstufig aufgebauten Kettenlaufrollen sind, auch wenn die Ketten als solche etwas glatt gestaltet sind und gussbedingte Einkerbungen haben.

Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E

Die Unterseite der Wanne besteht aus einer linken und rechten Seite, auf welche die Laufrollen aufgeklebt und so sehr plastisch gestaltet wurden. Dies kostet zwar Platz im Gussrahmen, sorgt aber für ein überzeugendes Endergebnis.

Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E

Zusammen mit der Front- und Heckplatte ist so der untere Part der Wanne fertig gebaut. Linke und Rechte Seite werden per Steckverbindung gehalten und zusätzlich verklebt. Die Oberseite der Wanne wird ebenfalls aufgesteckt.

Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E

Ein großes Plus des Bausatz sind auch die drei Turmvarianten, um die frühe, mittlere und späte Baureihe abzubilden. Wie bereits angesprochen, haben wir uns für die frühe Variante eines Afrika-Tigers entschieden. Der Turm erhält noch die Pistolenluke, welche optional ist und aus Plastikkarton einen kleinen Unterbau, da wir uns entschieden haben, die Turmluke offen zu gestalten.

Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E

Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E

Die kantige Oberseite der Wanne besteht aus der Wannenoberseite, oberen Frontplatte sowie den beiden Schürzen. An der linken Seite der Schürzen wurde ein Segment durch verbogenen Plastikkarton ersetzt um eine beschädigte Schürze darzustellen. Außerdem wurden die optionalen Feifer Luftfilter montiert, da dies für den bereits genannten Afrikaeinsatz passend erschien.

Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E

Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E

Nun fehlen noch ein paar Details, wie das Front-MG, ein paar Ösen, optionale Kettenglieder und natürlich die charakteristische 8,8 cm KwK 36. Der Turm wird aufgesteckt und lässt sich drehen. Das letzte Bild zeigt den Tiger I Ausf. E mit einem Panzerkommandanten des Afrikakorps der Perry Range.

Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E

Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E

Nach dem Bau bleiben einige Teile über, die sich für Wracks oder Ersatzteilumbauten nutzen lassen.

Rubicon Models - Tiger I Ausf. E

Den Vergleich mit dem Warlord Games Wittmann Tiger aus Resin kann sich Rubicon gefallen lassen. Hier gibt es die üblichen Vor- und Nachteile von Plastik gegenüber Resin. Ein Geschmacksfaktor ist sicherlich das nicht vorhandene Zimmerit. Den Vergleich mit dem neuen Warlord Games Plastikbausatz werden wir nachreichen.

Rubicon Models - Tiger I Ausf. E

Gebaut sieht der Tiger I in der frühen Bauweise dann wie folgt aus.

Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E Rubicon Models - Tiger I Ausf. E

Fazit
Der Tiger I ist ein wichtiger Bausatz für Rubicon. Zwar sind Panzer III und IV die “Arbeitstiere” unter den gepanzerten Fahrzeugen der Wehrmacht, aber ein Tiger ist eben gesetzt. Durch die Varianten und Optionen hat man hier definitiv einen Grund für den Mehrfachkauf (“Aber ich brauch doch noch einen in Spät für XYZ”).
Der Zusammenbau ging einfach von der Hand, die Gussqualität überzeugt und die Passgenauigkeit lässt keine Wünsche offen. Der Preis von 29 Euro ist leicht gehoben, aber moderat und für die gebotene Qualität absolut fair.

Der Bausatz wurde von Fantasy Warehouse zur Verfügung gestellt.

Link: Rubicon Models

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

veröffentlicht unter: Historisch, Reviews Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.