chaosbunker.de
13Nov/170

Bolt Action Duel in the Sun

Die Bolt Action Erweiterung Duel in the Sun deckt eine der bekanntesten Kampagne des zweiten Weltkriegs ab, die afrikanischen und italienischen Schlachten. Und diese möchten wir in dieser Review vorstellen.

Bolt Action - Duel in the Sun Bolt Action - Duel in the Sun - Early Cover

 

Neben dem finalen Deckblatt ist hier auch der frühere Entwurf aus den Osprey Newslettern gezeigt. Das Duo aus zwei Soldaten, welche von Rechts nach Links stürmen, zeigt Duel in the Sun klar als Buch der ersten Edition. Die Bücher der zweiten Edition zeigen einen einzelnen Soldaten, der von Links nach Rechts blickt. Dennoch, Duel in the Sun, ist immer noch gültig für die 2. Edition von Bolt Action und enthält 17 (!) Szenarien auf ganzen 136 Seiten ab. Damit marschiert es durch zu der Spitze der dicksten Kampagnenbücher und bringt es sogar auf noch mehr Seiten als das kürzlich erschienen Neuguinea Kampagnenband. Diese Erweiterung spricht dabei auch eine recht breite Spielerschaft an, da man neben dem ikonischen Deutschen Afrikakorps und der 8. Armee / den Desert Rats, auch Italiener (sowie die Nach-Waffenstillstand Italiener), US Amerikaner und sogar die indischen und Maori Truppen des Commonwealth aufstellen kann. Das Buch als solches deckt dabei 17 neue Szenarien, einige neue Einheiten und Legendes des Kriegs, sowie umfangreiche Sonderregeln für Wüsten- und Nachtgefechte, Luftlandetruppen, Multinationale Streitkräfte und Beutefahrzeuge ab. Dabei liegt der Preis bei 19,99 GBP bzw. 30 USD, was sich grob in 25 Euro umrechnen lässt.

Duel in the Sun wurde von Dylan Owen und, dem Herr der Regeln selbst, Alessio Cavatore geschrieben. Alessio Cavatore sollte ausreichend bekannt sein unter den Bolt Action Spielern, aber das Duo aus ihm und Dylan Owen hat auch schon vorher zusammengearbeitet, z.B. am Deus Vult Regelwerk von Fireforge Games. Natürlich gibt es für Vorbesteller und Direktkunden wieder eine besondere exklusive Miniatur zu Duel in the Sun. Wenn ich hätte raten müssen, hätte ich mein Geld auf Monty oder Rommel gesetzt, aber man hat sich für Sydney "Digger" Robinson entschieden, der entweder als "Tommy" oder "Digger" gebaut werden kann. Die Miniatur fällt recht groß aus im Vergleich mit der restlichen Range.

Bolt Action - Duel in the Sun Bolt Action - Duel in the Sun

Worum geht es?
Eigentlich hatte das Oberkommando der Wehrmacht nicht vor den Krieg auf den Mittelmeerraum auszuweiten. Dazu war man mehr oder weniger gezwungen, nach dem Mussolini eine weitere Front eröffnet hatte. Nach den anfänglichen Erfolgen der deutschen Militäroperationen, sah er sich in der Position zu beweisen, dass Italien und er sich auf Augenhöhe mit Hitler befanden und Italien eine bedeutende europäische Macht war, auf dem Weg zu einem neugeborenen Römischen Reich. Allerdings waren die italienischen Truppen weit davon entfernt, einsatzfähig zu sein, als das Dritte Reich die ersten Offensiven startete. So wurden die ersten Angriffe der Italienischen Streitkräfte übereilt angesetzt und waren nicht der Erfolg, der sie der Vorstellung von Mussolini sein sollten, weshalb die Deutsche Armee durch den Stahlpakt gezwungen war miteinzugreifen. Dies war eine willkommene Entwicklung für die Briten unter Churchill, da das Mittelmeer ein einfacheres Schlachtfeld als die Festung Europa für die Alliierten Truppen darstellte, die später durch die US Amerikaner unterstützt wurden. Duel in the Sun deckt dabei die Schlachten zwischen 1940 und 1944 ab, mit den anfänglichen Schlachten in Lybien, den epischen Panzerschlachten in Nordafrika bis hin zur Landung der alliierten Streitkräfte in Sizilien und dem italienischen Festland. Dies ist in 5 eigene Kapitel untergliedert, mit einem abschließenden Appendix der sich auf etwa 20  den Sonder- und Szenarioregeln widmet.

Bolt Action - Duel in the Sun

Erster Eindruck
Der Inhalt des Buchs deckt einige der bekanntesten Teile des zweiten Weltkriegs ab. Und diese sind sehr gut abgebildet. Da die Schlachten rund um das Mittelmeer sehr unverkennbar waren, wird man bereits vor den eigentlichen Szenarios mit Empfehlungen darauf eingestellt, wie man dies auf dem Spielfeld darstellt und einfängt. Die Szenarios sind dabei abwechslungsreich, wie man es auch erwarten würde. Wenn ich an die Schlachten im Mittelmeerraum denke, fallen mir Panzerschlachten in der afrikanischen Wüste ein,  ich denke an Fallschirmjäger die auf Kreta landen und natürlich die Operation Husky / die Schlacht um Monte Cassino. Und all das - und noch vieles weitere - sind hier drin. Es ist ein starker Kontrast zu den "üblichen" Feldschlachten über französische Dörfer, wie man sie in zahlreichen Zweite Weltkriegsspielen sieht. Und es gibt noch einmal eine Möglichkeit die eigenen Armee in einer anderen Variation aufzustellen oder ganz andere Themenarmeen aufzubauen. Man bleibt dabei aber für die meisten Europäer etwas beziehbarer als beispielsweise Burma oder ähnliches.

Das Buch ist aufgeteilt in Einleitung, die fünf Kampagnenteile und den Anhang mit Sonderregeln für die verschiedenen Kampagnen und Multinationale Streitkräfte. Die Kapitel sind wie folgt gegliedert

  • Mussolini Strikes / Mussolini greift an
  • Greece and Crete / Griechenland und Kreta
  • Duel in the Desert / Duel in der Wüste
  • Operation Torch and Tunisia / Operation Torch und Tunesien
  • Italy Invaded / Italien

In diesen Kapiteln findet man in chronologischer Reihenfolge, die ersten Angriffe der italienischen Streitkräfte, dem Eingreifend er deutschen Truppen im Mittelmeer und Nordafrika, der Gegenoffensive der Alliierten bis hin zur Invasion Italiens. Dort sind auch zahlreiche Legenden der Allierten und Achsenmächte, unter anderem Cpt. Charles Upham, Paddy Mayne, Hermann-Bernhard Ramcke, Otto Skorzeny, Mad Jack Churchill (bereits in Germany Strikes vorgestlelt), Charles 'Commando' Kelly und Daniel Ken Inoyue.

Bolt Action - Duel in the Sun

Die Szenarios sind dabei die Folgenden

  • Szenario 1 – The Jaws of the Trap - The Battle of Beda Fomm (Mussolini Strikes)
  • Szenario 2 – The Capture of Kufra (Mussolini Strikes)
  • Szenario 3 – Delaying Action - The Battle of Tempe Gorge (Greece and Crete)
  • Szenario 4 – Maleme Airfield (Greece and Crete)
  • Szenario 5 – Skirmish in the Sand (Duel in the Desert)
  • Szenario 6 – The Siege of Tobruk (Duel in the Desert)
  • Szenario 7 – Operation Lightfoot (Duel in the Desert)
  • Szenario 8 – Blood on the Beaches - Amphibious Invasion (Operation Torch and Tunesia)
  • Szenario 9 – Carnage at the Kasserine Pass (Operation Torch and Tunesia)
  • Szenario 10 – The Battle of El Guettar (Operation Torch and Tunesia)
  • Szenario 11 – Control the Heights - The Capture of Longstop Hill (Operation Torch and Tunesia)
  • Szenario 12 – Bridgehead (Italy Invaded)
  • Szenario 13 – Assault on Altavilla (Italy Invaded)
  • Szenario 14 – The River Runs Red (Italy Invaded)
  • Szenario 15 – Backs to the Sea - Anzio (Italy Invaded)
  • Szenario 16 – Monte Cassino - Attempt on Monastery Hill (Italy Invaded)
  • Szenario 17 – The Gothic Line - War of Attrition (Italy Invaded)

Wie spielt sich Duel in the Sun?
Man kann gut und gerne behaupten, dieses Kampagnenbuch ist das abwechslungsreichste der Bolt Action Erweiterungen. Man hat Panzerschlachten auf offener Wüstesteppe, man hat die Absprünge der Fallschirmjäger über Kreta, die Überfälle auf Flugplätze bie Nacht und Belagerungsschlachten über Wüstenfestungen und Klöster. Das klingt ziemlich wild und ist sehr wahrscheinlich auch. Aber es ist auch mit den passenden Szenarien abgedeckt, inklusive der Sonderregeln für die klimatischen Bedingungen der Wüste, der Regeln für Luftlandetruppen, Befestigungen und Fuchslöchern und einigem mehr, darunter auch Regeln für Beutefahrzeuge. Warum ist Letzteres in diesem Buch? Der Nachschub aus Europa hatte weite Wege bis Afrika und daher hat man sich mit den Sachen beholfen, die zur Verfügung standen. Besonders das deutsche Afrikakorps war dafür bekannt, erbeutete Ausrüstung einzusetzen, insbesondere unter Rommel. Er hatte eine Einheit erbeuteter M3 Stuarts, einige Shermans und Crusader und sogar die AEC Dorchester Kommandofahrzeuge, welche er auch als solche selbst nutzte.

Es gibt ein paar exotische neue Auswahlen für die Armeen, aber da das meiste zu den mittleren Kriegsjahren gehört, hat man kein schweres / überschweres Gerät für den Großteil der Konflikte. "Nur" im letzten Kapitel über die Invasion von Italien, da man hier entsprechend späte Kriegsjahre betritt, kann man über Tiger I und Elefanten sprechen, aber keine Pershings oder Königstiger. Daher bleibt es nach wie vor Bolt Action mit seinen Gefechten auf Zugebene mit der Unterstützung von einigen wenigen Fahrzeugen. Selbst die Panzerschlachten bleiben im Rahmen, da die meisten mittelschwere Panzer der mittleren Kriegsjahre abdecken.

Duel in the Sun ist reich an Ideen und Anregungen, da jedes der fünf Kapitel für sich schon genügend Material für ein ganzes Kampagnenwochenende bietet. Und wie bereits mehrfach erwähnt, die Missionen und Schlachten unterscheiden sich stark voneinander und rücken dabei die unterschiedlichsten Streitmächte und Truppengattungen in den Fokus. Von den indischen Truppen der britischen Armee über italienische Fallschirmspringer zur unverkennbaren 8. Armee und dem Afrikakorps, sind hier sehr unterschiedlich aufgestellte und gestaltete Armeen involviert.

Bolt Action - Duel in the Sun

Wie geht es weiter?
Da diese Rezension nach dem Erscheinen der zweiten Edition geschrieben wurde, ist das nächste Buch das kürzlich erschienene Road to Berlin. Ich hatte die Gelegenheit vorab einen Blick hinein zu werfen und es wird die umfangreichste der bisher verfügbaren Erweiterungen. Es wird noch einmal mehr Seiten enthalten als dieses hier. Road to Berlin deckt dabei die allerletzten Momente des Krieges beim Fall des Dritten Reiches ab. Allerdings anders als bisher erwartet, nicht auf beiden Seiten der Front, sondern mit starken Fokus auf die osteuropäischen Konflikte. Daher sind hier die späte Rote Armee zusammen mit den polnischen und tschechischen Armee als Streitkräfte im Fokus. Im Februar 2018 geht es mit der nächsten Erweiterung dann wieder an die Westfront mit der Campaign Market Garden, die sich der umfangreichen Luftlandungen entlang der deutsch-niederländischen Grenze widmet. Da es nun alle Airborne-Einheiten aus Plastik gibt, dürfte das spannend werden.

Bolt Action - Campaign The Road to Berlin Bolt Action - Campaign Market Garden

Fazit
Duel in the Sun deckt einige der bekanntesten Schlachten des zweiten Weltkriegs ab. Dazu gibt es zahlreiche Bücher und Filme, die sich der 8. Armee, den Fallschirmjägern und dem deutschen Afrikakorps widmen, sowie den berühmten Gefechten Nordafrikas, Griechenlands und der Invasion Italiens. Das ist recht viel in nur einem Buch, und ich hätte auch gedacht, dass man sich nur dem Afrikafeldzug widmet, aber man hat das sehr überzeugend umgesetzt.

Wie bereits mehrfach erwähnt, der Inhalt von Duel in the Sun ist sehr vielseitig und abwechslungsreich. Es bietet sehr viel und stellt daher für bestehende und kommende Armeeprojekte eine Anregung da. Mit den prallgefüllten Seiten sind 20 GBP ein wirklich guter Preis. Verglichen mit den anderen Erweiterungen ist man hier deutlich weniger linear unterwegs und springt im Mittelmeerraum umher und wechselt dabei die Protagonisten, welche sich in den Schlachten gegenüber stehen. Es zeigt die Vielseitigkeit des Spiels allein mit dem Thema zweiter Weltkrieg, mit Panzerschlachten, Überfällen auf Flugplätze, Belagerungen und Luftlandungen. Was könnte man daran nicht mögen?

Bolt Action ist eine Marke von Warlord Games und wird in Deutschland u.a. über Radaddel vertrieben.

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

veröffentlicht unter: Historisch, Reviews Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.