chaosbunker.de
10Feb/220

Mortal Gods: Griechische Bogenschützen

Na also, die letzten beiden Bogenschützen sind fertig und somit auch die zugehörige Gruppe. Neben den üblichen Schnappschüssen zu den Modellen, habe ich diesmal auch ein bisschen über den Truppentypen selbst belesen. Ich sehe das oft wenn Dennis ein paar seiner Modelle zum besten gibt und dachte mir, dass ich das auch mal probiere.

Mortal Gods - Greek Archers Mortal Gods - Greek Archers

Für alle die also ein wenig interessierter an Mortal Gods sind und es lesetechnisch bis hierher geschafft haben, möchte ich gerne noch ein paar Worte über die griechischen Bogenschützen verlieren.

Zunächst einmal sind sogenannte Toxotai historisch betrachtet vom Truppentyp her eine Unterart der Psiloi. Ich weiß, im Regelbuch von Mortal Gods steht, dass Psiloi eigentlich nackte Krieger sind, aber ich glaube hier ist der Begriff "nackt" missinterpretiert worden, denn "nackt" ist im Sinne von "ohne Rüstung" gemeint. Der Begriff Toxotes leitet sich von der Bewaffnung ab, da Bogen auf griechisch Toxo heißt. Alle Arten von Psiloi fallen also in die Kategorie Leichte Infanterie.

Für meine Toxotai habe ich mir ein wenig künstlerische Freiheit erlaubt und mich von Assassins Creed Odyssey inspirieren lassen, wo die meisten Bogenschützen leichte Helme tragen, zumindest die der größeren Fraktionen Athen und Sparta. Da ich selbst mit Korinth ebenfalls einen größeren Stadtstaat darstellen will, habe ich auch eine verbindende Farbe gewählt: Gelb. Auch das ist eine rein künstlerische Entscheidung gewesen, denn richtige Uniformen gab es damals nicht, bzw. nur in wenigen Ausnahmen.

Mortal Gods - Greek Archers

Bei Mortal Gods sind Bogenschützen eine starke Auswahl, denn sie kosten ebenso viel wie Schleuderer, haben aber den entscheidenden Vorteil, dass sie durch einen separaten Veteranen der Bogenschützen verstärkt werden können. Innerhalb von drei Zoll Entfernung zu ihm erhalten sie einen zusätzlichen Angriffswürfel, was sie besonders auf Spielflächen mit weniger Gelände zu einer tödlichen Einheit macht. Auf Platten mit viel dichtem Gelände sind sie dafür jedoch im Nachteil, da sie sich, wenn sie schießen wollen, nur drei Zoll weit bewegen können. Eine Shoot-and-Run Strategie liegt ihnen also weniger und den Nahkampf sollten sie tunlichst vermeiden, da sie nur zwei Verteidigungswürfel zur Verfügung haben und das Pegasussymbol in diesem Fall einen Malus darstellt.

Für meine Armee habe ich mich nur für eine unterstützende Gruppe Bogenschützen entschieden, um ein wenig Abwechslung zu erhalten. Theoretisch wäre es aber auch möglich eine klassische Ballerburg zu spielen (Buuuh!).

 

Viele Grüße aus dem Chaosbunker

Dino

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Autor Info's mit anzeigen Dino

veröffentlicht unter: Galerie, Historisch Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.