chaosbunker.de
4Nov/120

Wochenendkrise – Crisis Wochenende

Das Wochenende ist quasi rum und ich blicke zurück auf ereignisreiche Tage.
Was wäre aber so ein Messetag, wenn man anschließend nicht mit einem prallgefüllten Messengerbag und einer schmerzenden Schulter zurückkehren würde? Richtig, da würde doch ein Stück weit was fehlen.

An der Stelle noch mal meinen höchsten Respekt vor der Arbeit der Tinsoldiers of Antwerp und einer unglaublich gelungenen Veranstaltung, der Crisis 2012! Vielen Dank!

Wagen wir einen ersten Blick in die Tasche, was ich denn alles aus Belgien mitgebracht habe. Nun, es waren Schnäppchen, Eigenbedarf und diverses für kommende Reviews.

Wir hatten es schon in der Review gezeigt, das Fassungsvermögen der Tasche ist beachtlich und so wundert es nicht, dass ich entsprechend viel mitgebracht habe...

Im Detail bricht sich die "Beute" auf die folgenden Posten auf.

Die ersten 1.000 Besucher der Crisis erhielten die Event Miniatur (oben rechts im Bild). Auf dem Bring & Buy der eher mau dieses Jahr ausfiel, habe ich mir dann die Mercenary Pilots von Artizan Design für 3 Euro geschossen.

Nach dem ich mich auf der BitBox mit Stronghold Terrain eingedeckt hatte (Review folgt), brauchte ich natürlich auch den Plumpsklo-Besucher.
Im letzten Beitrag hatte ich meine 15mm Pläne ja bereits angekündigt, bei Critical Mass Games habe ich mir dann die regulären ARC Truppen sowie einen 10er Trupp "Starcraft"-artige Star Marines gegönnt.

Da ich für diverse Projekte noch Zombies brauchte, muss ich natürlich auch Mantic einen Besuch abstatten. Ronnie ist ein guter Verkäufer und ich habe eine Schwäche für Schnäppchen. 30 Euro später lagen die 1-Mann-Starterbox der Untoten, der Enforcer Captain sowie ein Forgefather Cybot in der Tasche. Impulskauf for the Win! 😉

Von meiner Bolt Action Bestellung waren noch diverse Posten offen, also freute ich mich meine Rückstände auf der Crisis abzuholen. Pustekuchen! Zum einen musste ich den auf der Spiel gekauften M10 umtauschen, da er eine Sherman Hülle anstelle der M10 beinhaltete und vom Rest war nur der Panzer 4 mit Schürzen dabei. Grrr ... naja, dafür habe ich mir dann Oberst Steiner und Otto Skorzeny (Bonus Miniatur von Armies of Germany) geben lassen. Eigentlich wollte ich mir von mein kürzlich von Tsuba Miniatures erstandenes Werdenfeller Freikorp noch einen LKW kaufen, waren aber leider auf der Messe nicht erhältlich. In anbetracht der kommenden Plastikfahrzeuge vielleicht auch besser so.

Der Autor des Regelwerks, niemand geringeres als Alessio Cavatore, war eine Halle weiter bei Fireforge Games, wo er ein weiteres von Ihm geschriebenes Regelwerk - nämlich Deus Vult und Shuuro (seine Schachvariante) vorstellte und so lies ich mir mein Bolt Action Regelwerk signieren. Yeah. Apropo Fireforge.

Vor Ort haben wir dann für Gregor / SirLeon Deus Vult eingepackt und eine Box Foot Sergeants.

Wo wir dann auch bei weiteren historischen Systemen sind. Studio Tomahawk und Gripping Beast stellten auf der Crisis die zweite Erweiterung zu SAGA nach Northern Fury vor, nämlich The Ravens Shadow.

Wie ich es in der Review der Conquest Games Normannen Ritter angekündigt hatte, musste ich diese SAGA Bande einfach ausbauen und gönnte mir die passende Infanterie und Armbrustschützen.

Da Gripping Beast durch die Enge Partnerschaft mit Nick Eyre's Northstar Miniatures auch die Perrys, Artizan und Co dabei hatte, musste ich mich natürlich ein wenig umschauen.

Im Rahmen des Incursio Barbarica Projekts von Lt. Hazel bin ich auf Musketeer aufmerksam geworden, und auch auf ihre IRA Truppen der Midwar Periode 1918-1939. Hervorragend als Milizen / Bürgerwehr für meine Bolt Action Briten. Zu einem Preis von 30 Euro für 20 Modelle? Gekauft!

Weiteres Coverage der Messe, gezielt mit Bildern der Veranstaltung findet ihr ab morgen hier.

Aber an dem Wochenende hat es nicht nur die Crisis gut mit mir gemeint, sondern auch der Postbote, der mir verschiedene Pakete brachte.

Zum einen habe ich mir bei Fantasyladen den Dystopian Legions Starter der Preußen vorbestellt. 45 Euro für 12 Miniaturen, Regelwerk, Würfel und Marker sind einfach zu gut.

Dazu gab es dann noch ein paar Shermans für Flames of War.

Und auch eine kleinere Bestellung von Hasslefree, bei denen ich sowie so schon seit längerem wieder bestellen wollte. Neben den gezeigten Miniaturen, habe ich mir zu dem Judge Minty des Frother Charity Thingy gegönnt und das solltet ihr auch!

Ich bin jetzt erst einmal für ein paar Tage auf Dienstreise, daher geht es hier wohl erst am kommenden Wochenende weiter.

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.