chaosbunker.de
16Dez/150

Rubicon A15 Crusader

Teil der Q 3 / 2015 Veröffentlichungen von Rubicon Models ist der A15 Crusader, inklusive 6 unterschiedlichen Varianten von Mk I bis Mk III, mitsamt der AA und CS Ausführungen.

Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader

Der Crusader ist ein mittlerer Kampfpanzer der Cruiser Klasse und war von 1940 bis 1943 im Einsatz. Er begann mit dem Mk I mit einer 2-Pfünderkanone bzw. Nahunterstützung (Close Support / CS) mit einer 3 Zoll Haubitze, und hatte sogar einen Unterstützungsturm. Der weiterentwickelte Mk II hatte eine verbesserte Frontpanzerung an Wanne und Turm, und wurde auch wieder mit CS Ausführung produziert. Der spätere Mk III erhielt einen überarbeiteten Turm und eine schwere 6-Pfünderkanone. Auf Basis des Mk III gab es auch eine Flakversion mit entsprechendem Turm, welcher mit Oerlikon 20 mm Gewehren ausgestattet war. Und natürlich auf dem Crusader basierend gab es unterschiedliche Varianten und Umbauten, wie Berge- und Artilleriepanzer.

Rubicon Models deckt die Varianten Mk I bis III in diesem Bausatz ab, mit 70 Teilen in 3 Gussrahmen. Dazu gibt es eine Bauanleitung und einen Bogen mit Britischen Abzeichen.

Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader

Die Gussarahmen sind sehr effizient genutzt und beinhalten zahlreiche Einzelteile für die verschiedenen Varianten. Der Guss ist sauber und deutlich, mit nur wenigen Gussgraten. Die Teile sind sinnvoll angeordnet und angenehm zu entnehmen.

Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader

Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader

Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader

Der Bau beginnt mit den Kettensegmenten. Die zwei Ebenen der Laufrollen geben dem Ganzen mehr Tiefe und Plastizität.

Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader

Danach folgt die Wanne. Einfach und schnell gebaut, zusammen mit den Auswuchtgewichten in der Wanne. Die Passgenauigkeit ist top und ein sehr schickes Detail sind die Frontscheinwerfer und deren Schutzbügel. Es gibt eine vereinfachte Variante, die verbaut werden kann (welche ich ausgewählt habe) oder man kann nur die Scheinwerfer verbauen und mit Draht und einer beiliegenden Biegeschablone Eigene aus Draht formen.

Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader

Abhängig von der Ausführung, gibt es einen zusätzlichen Treibstofftank für Mk I, II und III.

Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader

Da die Wanne nun abgeschlossen ist, gelten die nächsten Schritte den Türmen. Beginnend mit dem Flakturm Mk II oder III. Der einzige Unterscheid liegt in der Position der Funkanlage innerhalb des Turms. Die Geschütze sind beweglich, sofern man diese nicht festklebt.

Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader

Dann natürlich auch die anderen Türme, für Mk I / II / Mk I CS und II CS sowie Mk III. An beiden Türmen kann die Kommandantenluke offen oder geschlossen verbaut werden. Man hat die Wahl zwischen QF 2 Pfünder für Mk I oder II, einer 3 Zoll Haubitze für die CS Ausführung beider, oder den Mk III mit dem QF 6 Pfünder als Mk 3 oder Mk 5. Und dann gibt es noch den passenden Kettenschutz für Mk I und II, III sowie die Flakausführung.

Auch wenn man genügend Teile hat um alle drei Türme zu bauen (mit Ausnahme einer kleinen Werkzeugkiste an den regulären Türmen) und diese auch einfach austauschen kann, dürfte das bei dem Kettenschutz etwas schwieriger werden. Man könnte trotzdem versuchen diese zu magnetisieren.

Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader

Die fertig gebaute Variante mit Mk III Kettenschutz und Mk III, AA und Mk I/II Türmen sieht wie folgt aus. Der Unterstützungsturm wurde nicht verbaut (obwohl dieser einfach zu magnetisieren wäre).

Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader

Da die Kommandantenluke offen gewählt wurde, kann hier ein passender Panzerkommandant verwendet werden. Hier beispielsweise aus der Perry 2. Weltkriegspalette.

Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader

Ein schneller Vergleich mit dem Crusader von JTFM / Die Waffenkammer. Von den Abmaßen sind beide sehr nah beieinander. Beide als Mk III Crusader gebaut.

Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader

Und ein kurzer Schwenk um den Panzer, mit beweglichem Turm.

Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader Rubicon Models - Cruiser Tank A15 Crusader

Fazit
Wieder einmal ein Kombi-Bausatz von Rubicon Models mit zahlreichen Optionen. Das Konzept die Varianten / Ausführungen in einem einzigen Bausatz zu  verbinden und die Vorteile von Plastik maximal auszureizen ist ein großer Bonus. Es ist einfach zu bauen, und man kann zwischen den Optionen hin und her tauschen bzw. diese magnetisch gestalten.

Die Details und der Guss sind auf hohem Niveau und es ist angenehmer zu bauen als ein Resin oder Resin-Zinnbausatz. Es ist sehr positiv zu betrachten, dass mehr und mehr Fahrzeuge in Plastik erscheinen, da dies neuen Spielern den Einstieg ins (historische) Tabletop einfacher gestaltet und / oder den Wechsel von anderen Systemen ins Historische erleichtert.

Der Bausatz wurde von Fantasy Warehouse / Warehouse Games zur Verfügung gestellt.

Link: Rubicon Models

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

veröffentlicht unter: Historisch, Reviews Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.