chaosbunker.de
22Mai/160

Heer46 Panther F Schmalturm

Als Heer46 angekündigt hatte, dass sie ihre Produktpalette von 15mm auf 28mm erweitern, war ich wirklich sehr aufgeregt. Und nach dem SdKfz 247b, ist eine der Neuheiten der Panther F Schmalturm.

Heer46 - Panther Schmalturm

Um los legen zu können, habe ich mir noch den Panther Ausf. G von Rubicon besorgt (da ich kein großer Freund von Zimmerit bin, war der Bolt Action Bausatz keine Option), denn die Ausf. G ist die späteste Ausführung, daher eine passende Grundlage für den Ausf. F, zusammen mit ein paar Teilen aus dem German Stowage Set, ebenfalls von Rubicon. Dazu noch der Heer46 Schmalturm F als Resin und Zinnset, für 13,80 EUR.

Das Set kommt mit einem Turm und Adapterplatte aus Resin, dazu Geschütz, Luke und Infrarot-Sichtgerät aus Zinn.

Heer46 - Panther Schmalturm

Als erstes galt es das Chassis vorzubereiten. Dazu habe ich den Panther gebaut und ein paar zusätzliche Teile hier und da, sowie den Bleigewichten um den Panzer schwerer zu machen, und natürlich noch ein paar selbstgebaute Schürzen.

Heer46 - Panther Schmalturm Heer46 - Panther Schmalturm

Der Guss der Resin und Zinnteile ist sehr sauber, aber man kann die feinen Stufen des 3D Drucks im Geschütz und den Seiten des Turms erkennen. Ein wenig Arbeit mit Schleifpapier oder Farbe / verdünntem Milliput schafft hier Abhilfe.

Jetzt kann man sich fragen, was ist mit dem abstuften Ring? Dazu komme ich gleich. Da ich den Turm nur mit dem Panther verwenden möchte, habe ich die Unterseite des Plastikturms gewählt und werde die Adapterplatte für ein anderes Projekt einsetzen.

Heer46 - Panther Schmalturm Heer46 - Panther Schmalturm Heer46 - Panther Schmalturm

Die Adapterplatte hat verschiedene Durchmesser, so kann man sie mit den Panther-Bausätzen von Rubicon (Links) und Italeri / Warlord (Rechts), ebenso wie mit den Panzer IV Bausätzen der beiden Hersteller verwenden. Schmalturm auf Panzer IV? Gut, wurde nie gebaut, war aber ein Konzept von Krupp und der eine oder andere von euch, hat das Teil vllt. sogar in seiner Garage bei World of Tanks, als Premiumpanzer. Eine wirkliche gute Idee, das so zu berücksichtigen, dass man den Turm mit unterschiedlichen Herstellern verwenden kann. Ich habe es nicht überprüft, aber es sollte auch recht einfach möglich sein, den Turm mit den Resinbausätzen anderer Hersteller zu verwenden.

Heer46 - Panther Schmalturm Heer46 - Panther Schmalturm

Es geht beim Turm weiter. Ein kleines Loch gebohrt um das IR-Sichtgerät und die Luke anzubringen. Dann wird das Geschütz noch gestiftet für einen sichereren Halt.

Heer46 - Panther Schmalturm Heer46 - Panther Schmalturm Heer46 - Panther Schmalturm

Die Hülle erhält das zweite IR-Sichtgerät für den Fahrer. Das wird einfach an der Front aufgeklebt.

Heer46 - Panther Schmalturm Heer46 - Panther Schmalturm

Grundiert in zwei Farben und bereit für die nächste Malstufe, der Panther F Schmalturm.

Heer46 - Panther Schmalturm Heer46 - Panther Schmalturm

Carsten, der Tightheadprop, hat einen dieser Bausätze für den Malwettbewerb der Salute 2016 bemalt und den zweiten Platz gemacht, in der Kategorie Historical Wargames Unit. Gratulation! Schaut euch das Video unten zum Malprojekt an.

Fazit
Heer46 bietet hier ein schickes Set an, um seinen Panzer zu modifizieren und individualisieren. 13,80 Euro klingt erst einmal nach viel Geld, aber man darf nicht vergessen, dass wir von einer Kleinserie in Resin sprechen und man einen Turm danach überhat (bspw. für eine Befestigung wie diese hier oder einen anderen Umbau), daher passt das schon. Zum Vergleich, Forge World verlangt 14 GBP (knapp 18 Euro) für einen kleinen Chimären Turm, und sogar 16 GBP für die Größeren.

Das Konzept mit dem Adapter ist ein schicker Bonus und der Guss ist wertig. Dies ist der Start einer neuen Reihe von "Papierpanzer"-Zubehör und Prototypen. Der Kugelblitz erscheint als nächstes, und danach folgen umfangreichere Bauten wie größere PaK und sogar eine Maus im 1:56 Maßstab.

Link: Heer46

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

veröffentlicht unter: Historisch, Reviews Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.