chaosbunker.de
20Mai/172

Bolt Action Armies of Germany (2. Edition)

Der Erste der Armeebücher, welches eine Aktualisierung erhält, ist auch das älteste - "Armies of Germany" / Armeebuch Deutschland.

Bolt Action - Armies of Germany Second Edition

Seit Oktober 2016 ist das Buch in englischer Sprache erhältlich und stammt erneut aus der Feder von Warwick Kinrade, der sicht bereits um die erste Auflage kümmerte. Das Buch ist leicht angewachsen von 96 Seiten auf nun 108 Seiten, und kommt natürlich wieder mit einer exklusiven Miniatur für Direktkunden und Vorbesteller. Während es beim letzten Mal noch Otto Skorzeny war, ist es nun ein unbenanntes Duo deutscher Soldaten in Winteruniform.

Bolt Action - Armies of Germany Second Edition

Worum geht es?
Das Bolt Action Regelwerk deckt zwar bereits die Grundlisten für 5 Nationen ab, aber um sich in angemessenem Umfang der unterschiedlichen Truppenarten, Divisionen und Optionen zu widmen, ist eine eigene Erweiterung "Armies of Germany" erhältlich. Die vorgestellten Einheiten in diesem Buch sind deutlich feiner abgestuft und weniger generisch, unterteilt in frühe, mittlere und spätere Kriegsjahre und verfügen über fünf unterschiedliche Theatre of War Listen, welche die frühen Blitzkriege, Nordafrika, den Zwei-Fronten-Krieg und späteren Fall des deutschen Reichs abbilden.

Erster Eindruck
Die Erweiterungen für Bolt Action sind auf dem gleichen hohen Niveau was Layout und Gestaltung angeht, wie das Grundregelwerk gehalten. Allerdings sind die Bücher nur als Softcover und nicht als Hardcover erhältlich. Die neue Edition ist etwas bunter geworden und profitiert natürlich von der immens gewachsenen Miniaturenpalette. Man erhält also sehr viele Bilder bemalter Miniaturen, teils auch schon aus dem Onlineshop bekannt, andere sind kleinere Dioramen. Und natürlich, keine Osprey und Warlord Kooperation ohne umfangreiche Illustrationen von Peter Dennis (und Steve Noon in diesem Fall).
Die Armeebücher folgen der klaren Strukturierung des Regelwerks. Man erhält eine kurze Vorstellung der unterschiedlichen Streitkräfte des dritten Reichs, eine umfangreiche Armeeliste, welche über die Hälfte des Buchs eindeckt und danach folgen die Theatre-Listen (Armeeorganisationspläne, welche sich auf bestimmte Kampagnen, Unternehmen und Zeitabschnitte beziehen) und ein Anhang mit Sonderregeln. Es ist interessant zu sehen, dass manche der Einheiten, welche in den Kampagnenerweiterungen vorgestellt wurden den Sprung ins Armeebuch geschafft haben. Das hält das Gewicht für den "mobilen" Spieler niedrig.

Warlord Games pflegt einen sensiblen Umgang mit den Symbolen des dritten Reichs. Daher anders als andere Regelwerken aus dem anglo-amerikanischen Markt, gibt es hier keine Hakenkreuze oder andere umstrittene Symbole als Designelemente. Das Buch ist etwas teurer geworden, alle neuen Erweiterungen kosten nun 20 GBP statt 15 GBP. Bei 108 Seiten ist dies zwar nicht günstig, aber noch angemessen.

Bolt Action - Armies of Germany Second Edition Bolt Action - Armies of Germany Second Edition

Wie spielt es sich?
Die deutschen Heere erhielten eine Überarbeitung der armeeweiten Sonderregeln. Es bleibt beim Initial training (Rettungswurf gegen den Verlust von Offizieren) und Hitlers Knochensäge (+1 Würfel für deutsche leichte und mittlere Maschinengewehre), aber es gibt zwei zusätzliche, neue Regeln - beide noch nicht im neuen Grundregelwerk vorgestellt. Deutsche Armeen profitieren nun von Blitzkrieg (Wertet "You men, snap to action" um einen zusätzlichen Befehl auf) und Tiger Fear, der gegnerischen Einheiten einen zusätzlichen Beschussmarker verpasst, wenn sie mit bestimmten Panzern interagieren.

Darüber hinaus ist die Auswahl an Truppen einfach ungemein breit gegenüber denen des Grundregelwerks. Es gibt Infanterie und Grenadiertrupps, Fallschirmjäger, diverse Waffen-SS Einheiten und sogar Regeln für Volkssturmtruppen. Detailliert abgebildet über Truppenqualität und diverse Waffenoptionen, sogar inklusive Abstufung über die verschiedenen Kriegsphasen. Der Fuhrpark ist ebenfalls sehr umfangreich, und deckt nicht nur Panzer III bis Tiger ab, sondern auch unterschiedliche Ausführungen und Feldumbauten (Flammenwerfer, Späh- und Kommandofahrzeuge).

Die Theatre Selektoren helfen dabei, die historisch passenden Gegner zu finden. Zwei Armeen, welche epochenübergreifend aufeinander treffen können es teils etwas schwer haben (Mangel an Panzerabwehrwaffen, Mangel an schwerer Ausrüstung usw.), weshalb es Sinn macht, sich hier im Vorfeld ein wenig abzusprechen. Aber mit den Theatre Selektoren gibt es die passende Vorlage für das entsprechende Szenario. Im Buch sind die Folgenden enthalten;

Blitzkrieg 1939-42

  • 1939 - Die September Kampagne
  • 1940 - Die Schlacht um Frankreich
  • 1941 - Unternehmen Barbarossa
  • 1942 - Fall Blau
  • 1942 - Stalingrad, Tod an der Wolga

Nordafrika 1941-43

  • 1941-42 - Rommel Aufstieg
  • 1942 - Unternehmen Merkur
  • 1942-43 - Rommels Niedergang

Ostfront 1943-44

  • 1943 - Unternehmen Zitadelle
  • 1943-44 - Partisanenbekämpfung
  • 1944 - Verteidigung des Ostens

Westfront 1943-44

  • 1943-44 - Verteidigung Italiens
  • 1944 - Atlantikwall
  • 1944 - Normandie

Fall des Dritten Reich

  • 1944-45 - Unternehmen Wacht am Rhein
  • 1944-45 - Verteidigt den Westwall
  • 1945 - Unternehmen Frühlingserwachen
  • 1945 - Verteidigung Berlins

Die Theatre Selektoren decken die Einheitenauswahlen ab, so gibt z.B. in Nordafrika keine Tiger II, und mit dem Unternehmen Merkur eine Luftlandemission überhaupt keine Panzer. Im Appendix sind Regeln für Truppen mit Infrarotausrüstung enthalten, darunter den Panther, UHU und Nachtjäger.

Deutsche Streitkräfte sind sehr vielseitig und verfügen über eine breite Auswahl an unterschiedlichen Einheiten und Fahrzeugen für unterschiedlichste Einsatzbereiche und Spielstile, besonders wenn man erfahrene Einheiten und schwere Fahrzeuge bevorzugt. Aber man sollte hier im Hinterkopf behalten, Bolt Action hat den Fokus auf Infanterie und nicht Panzern, also selbst wenn man einen Tiger I oder II hat, man kann für die Punkte auch ein Flak 8,8 und drei komplette Einheiten regulärer Infanterie aufstellen, und hat dann 4 statt nur einem einzelnen Befehlswürfel.

Bolt Action - Armies of Germany Second Edition

Wie geht es weiter?
Es gibt zur Zeit keine Informationen dazu, dass die anderen Armeebücher überarbeitet werden. Aber die erste Erweiterung für die zweite Edition ist bereits mit "Battle of the Bulge" verfügbar und deckt die Kämpfe zwischen den Alliierten und dem dritten Reich im Winter Westeuropas ab. Die darauf folgende "Operation Sea Lion" Erweiterung wird bereits ausgeliefert und deckt die deutschen Pläne zur Invasion Britanniens um 1940 ab. Dank des Osprey Games Katalogs ist auch bereits bekannt, dass in der zweiten Hälfte von 2017 zum einen eine Kampagnenerweiterung für Neu-Guinea folgen wird, welche das japanische Kaiserreich, Vereinigten Staaten und Australien einbindet. Zum Jahresende wird dann im November "Road to Berlin" erscheinen und wohl mehr ins Detail über die allerletzten Kriegsjahre gehen, als dies Battleground Europa und Ostfront bereits getan haben. Aber mit dem Infrarottruppen in diesem Buch, ist es nicht unwahrscheinlich dass in Road to Berlin noch weitere Prototypen und Was-wäre-wenn Inhalte folgen.

Bolt Action - Armies of Germany Second Edition

Fazit
Wer Bolt Action eher selten spielt, dem dürfte die Armeeliste aus dem Grundregel reichen. Möchte man aber mehr Informationen und  feinere Details über die eigene Truppenauswahl, führt kein Weg an Armies of Germany vorbei.

Da sich Bolt Action dem zweiten Weltkrieg widmet und somit einen historischen Rahmen hat, gibt es hier (bisher?) keine großen Überraschungen zum Inhalt. Die Einheiten sind ziemlich identisch mit denen der ersten Auflage, ergänzt um ein paar Auswahlen aus den Kampagnenerweiterungen und um Druckfehler bereinigt, welche in der Zwischenzeit über FAQs abgefangen wurden.

Das Layout und die Gestaltung sind ansprechend und gehören sicherlich zu den Besten des Marktes. Die 20 GBP für 108 Seiten sind vertretbar. Osprey und Warlord geben sich sehr viel Mühe mit diesen Büchern, weshalb sich auch (oder gerade) Sammler angesprochen fühlen dürfen, da sie eine gelungene Ergänzung zur Tabletopbibliothek darstellen und gute Grundlage für Themenarmeen wie Afrikakorps, Fallschirmjäger oder die Ostfront bieten.

Bolt Action ist eine Marke von Warlord Games.

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

veröffentlicht unter: Historisch, Reviews Kommentar schreiben
Kommentare (2) Trackbacks (0)
  1. Danke für die ausführliche Übersicht.

    Weißt du zufällig, wann die deutsche Version erscheint?

  2. Dazu habe ich noch keine Informationen erhalten. Könnte evtl. sein, wie bei Gates of Antares, das lediglich das Grundregelwerk übersetzt wird, das etwas schade wäre.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.