chaosbunker.de
6Nov/173

Crisis 2017 – Teil 1

Samstag Morgen, kurz vor 10 Uhr. Wieder einmal sind wir vor den Hallen der Waagnatie Expo. Geschmückt mit den acht großen Bannern, wie man bereits aus der Ferne erkennen kann. Es ist Zeit für die Crisis 2017.

Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp

Knapp bevor die Tore geöffnet wurden, bringen sich die Cosplayer in Stellung. Man kennt die Space Marines und Imperialen Gardisten, aber dieses riesige Kostüm eines Trolls ist mal was neues. Wir haben den Moment knapp verpasst, in dem man dem armen Kerl in den Anzug geholfen hat. Hut ab, das ist eine schweißtreibende Angelegenheit.

Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp

Und dann hieß es, hoch die Pforten. Die Besucher strömten herein und haben sich fleißig ihre Tickets und Goodiebags besorgt. Es gab einen kleinen Stand Rechts vom Eingang, direkt vor dem großen Kantinenbereich, an dem es TSA Artikel und das zusätzliche Miniaturenset zur Eventminiatur gab. Die Tickets kosteten 12 Euro an der Tür und es gab ein das Upgrade, begrenzt verfügbar, für weitere 10 Euro. Den Goodiebag und weiteres werde ich in einem einzelnen "Crisis Ausbeute" Artikel abdecken.

Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp

Der erste Spieltisch direkt gegenüber des Eingangs wurde von den Wargaming Monkeys betreut. Hier wurde mit Warhammer Miniaturen nach dem Hail Caesar Regelwerk gespielt um auf eine Kinderkrebshilfe aufmerksam zu machen. Man konnte an einer Verlosung teilnehmen und das Gelände sowie Miniaturen nach der Messe erstehen und die Umsätze werden der Kinderkrebshilfe gespendet. Großartige Aktion! Der Club hat außerdem seine eigene Veranstaltung, die MonkeyCon am 16. Juni 2018, in Winksele (nähe Löwen, Östlich von Brüssel).

Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp

Warlord Games war gerade zurück von der Spiel in der letzten Woche und hat das breite Sortiment mitsamt Neuheiten aufgefahren. Manche haben den Pz. 38t eventuell schon gesehen, aber die Bauernhoftiere aus Hartplastik sind neu. Außerdem hatte ich die Gelegenheit in das neue Road to Berlin Buch zu schauen. Das ist ein ziemlicher Brocken geworden.

Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp

Die South London Warlords, stolze Gastgeber der Salute, hatten zwei Demotische dabei. Einmal Jerusalem (nach den Swords & Spear Regeln von Polkovnik Productions) und ein Dr. Who / Dalek Szenario.

Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp
Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp

Dave Thomas, der sich um die Messeauftritte der Perry Miniatures mit Blistern usw. kümmert, war einer meiner Anlaufstellen um meine Vorbestellung abzuholen. Daher ist unter meiner Ausbeute auch der neue AEC Dorchester für mein Afrikakorps.

Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp
Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp

Warfare Miniatures / League of Augsburg zeigten ein Szenario aus dem Großen Nordischen Krieg. Das zentrale Geländestück hat mir besonders gut gefallen. Das sieht sehr vielseitig aus und könnte z.B. auch in Bolt Action Verwendung finden. Im Hintergrund sieht man Warbases, einer der wenigen Stände mit einem richtig guten Wechselkurs für britische Pfund.

Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp
Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp

Natürlich war auch Karl von Crooked Dice auf der Crisis. Man hatte das neue modulare Demoset für 7TV dabei und bewarb die Vorbestellung für den 7TV Spielstarterset Dicestarter. War das verpasst hat, hat hier noch die Gelegenheit einzusteigen.

Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp

Carsten, the Tighthead Prop saß zwischen Heer46 und Freebooter Miniatures, und arbeitete an ein paar Rubicon Models Plastikbausätzen. Heer46 brachte die neuen PAK-Geschütze mit und Freebooter zeigte die Neuheiten von der Spiel letzter Woche, darunter auch IronBall.

Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp

Eine kleine Auswahl von Spieltischen und Händlerständen. In Halle 2 gab es neben dem Bring & Buy noch eine kleine Auswahl an Demotischen. Hier hat man darauf geachtet, dass die Abstände zwischen den Tischreihen etwas großzügiger ausfallen, war somit angenehmer als in den letzten Jahren.

Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp

Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp

Blood & Plunder von Firelock Games wurde von den Leceister Phat Cats gezeigt. Die spanischen Kolonialgebäude sind mir ins Auge gestochen, leider wussten die Phat Cats nicht von wem diese stammen.

Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp
Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp

Und Rob scheint auch überall involviert zu seni. Er war mit Hysterical Games auf der Crisis und stellte Panzerfäuste (ein High-Fantasy Weltkriegsszenario) vor und den kommenden Kickstarter zu Spitfyre (startet am 6. November). Spitfyre ist ein 10mm Luftkriegsspiel, welches in der Welt von Panzerfäuste angesiedelt ist.

Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp

Einen Namen hat sich Gerard Boom / ShiftingIsland unter den Geländebauern natürlich gemacht, bietet er neben den Workshops zum Geländebau auch das passende Werkzeug an, um damit genauer und wertiger die Materialien wie Schaumstoffe und Styrodur zu verarbeiten.

Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp

Einer der vielen Anbieter für MDF Bausätze ist Charlie Foxtrot Models. Die Briten bieten eine breite Palette, meist moderner Bausätze, zu fairen Preisen an.

Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp

Richtig ausgefallen war das Showcar von Anvil Industries. Komplett anderer Ansatz um den Kunden auf sich aufmerksam zu machen, mit einem Range Rover Defender und passender Folierung. Hut ab für die Abwechslung.

Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp

Ein Newcomer auf der diesjährigen Crisis, der im Vorfeld meine Aufmerksamkeit schon via Facebook ergattert hatte, sind May40 Miniatures. Sie bieten die niederländische Armee an, die gegen die Deutschen 1940 gekämpft haben. Im Sortiment befinden sich unter anderem ein Landsverk M36 AC sowie die passenden Infanterieminiaturen im 28mm Maßstab. Man hat sich sogar die Mühe gemacht einen Teil der Rotterdammer Brücke im passenden Maßstab auf den Stand zu stellen.

Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2017 - Tinsoldiers of Antwerp

Die Hallen haben sich die die ersten anderthalb Stunden nur nach und nach gefüllt. Wahrscheinlich standen einige Besucher noch im Stau durch die Straßenarbeiten oder suchten nach den Ausweichparkmöglichkeiten, da sich die Situation direkt vor der Halle verändert hat. Wir machen an der Stelle einen kurzen Schnitt und führen die Berichterstattung in Teil II zur Crisis 2017 fort.

Link: Tinsoldiers of Antwerp
Link: Crisis

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

veröffentlicht unter: Events Kommentar schreiben
Kommentare (3) Trackbacks (0)
  1. Vielen dank für die Bilder und Erläuterungen!

    Weißt Du zufällig von welchem Hersteller die Segelschiffe auf dem Phat Cat Tisch sind/waren?

  2. Das dürften die offiziellen Schiffe von Firelock Games sein, die hatten ja erst kürzlich einen Kickstarter.

  3. Die Blood and Plunder Platte ist echt nice. Hatte schon länger mal überlegt, mir ein paar Minis aus der Cutlass Reihe von Black Scorpion zu gönnen, da ich Piratensettings total mag. Allerdings kenne ich beide Systeme kein Stück. So ne Platte allerdings…..hach…..da geht einem das Herzi uff!

    Das Trollkostüm is auch der Burner! Wie kannst Du es wagen da kein Selfie gemacht zu haben???


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.