chaosbunker.de
28Feb/180

Infamous JT Warschauer Aufstand Kubus

Das Herzstück der aktuell laufenden Kickstarterkampagne zum Warschauer Aufstand von Infamous JT ist mit Sicherheit der Panzerwagen Kubus, den ich euch in dieser Teaser-Review vorstellen möchte.

Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus

Der Warschauer Aufstand ist Teil der letzten Kriegsjahre des zweiten Weltkriegs und nicht mit dem Aufstand im Warschauer Ghetto zu verwechseln. Es war eine geplante Operation der polnischen Heimatarmee (Armia Krajowa) um die Hauptstadt von den deutschen Besetzern zu befreien. Es gab in vielen besetzten Ländern Widerstandskämpfer, welche in manchen Fällen von den Alliierten direkt unterstützt wurden mit Ausrüstung und Waffen, aber in anderen Fällen war der Untergrund stärker auf sich selbst gestellt. In diesem Fall haben die polnischen Widerstandskämpfer einen Chevrolet 157 LKW in einen Panzerwagen um und nannten ihn "Kleiner Jakob" (Kubuś). Kubus war ein Einzelstück und häufig an der Seite eines erbeuteten Sd.Kfz.251/3 Ausf.D namens Grauer Wolf im Einsatz.

Der Kubus wurde in einem gescheiterten Angriff auf die warschauer Universität eingesetzt und beim zweiten Versuch nur zwei Wochen später beschädigt. Während der zweite Offensive wurde das Fahrzeug aus dem Kampfgeschehen abgezogen und später aufgegeben. Das Fahrzeug hat die Kämpfe in Warschau überstanden und war eines der ersten Ausstellungstücke im polnischen Armeemuseum nach Ende des Krieges und steht dort bis heute. Es gibt ein maßstabsgetreues und funktionsfähiges Replika welches im Museum des Warschauer Aufstands besichtigt werden kann.

Infamous JT bietet den Kubus als Teil ihrer 28mm polnischen Widerstandskämpfer an. Das Fahrzeug wurde von Jonathan Llinares digital modelliert und Dennis Zarnowski hat den Fahrzeugkommandanten beigesteuert sowie den Resinguss mit seiner Firma Savage Forged Miniatures abgedeckt. Als Teil der Crowdfunding Kampagne kostet der Kubus 25 GBP. Er kommt mit einem DP-28 Maschinengewehr und PIAT als Waffenoptionen, welche zur Review noch nicht fertig waren, weshalb der Kubus hier nur mit der Besatzung gezeigt wird, welche einen Smock der Waffen-SS trägt sowie einen deutschen Helm mit Hülle.

Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus

Da es sich um einen Resinbausatz handelt, wascht den Bausatz im Vorfeld mit lauwarmen Seifenwasser und einer Zahnbürste. Solltet ihr verzogene Bauteile haben, könnt ihr diese in warmen / heißem Wasser in Form bringen. Ich hatte das Problem mit diesem Bausatz nicht. Savage Forged Miniatures hat hier einen sehr hochwertigen Resinguss produziert, ohne Häutchen, Lufteinschlüsse oder Verzug. Hervorragende Qualität!

Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus

Am besten wascht ihr die Einzelteile während diese noch am Gussast sind, damit ihr keine Kleinteile verliert. Die Karosse des Kubus hat drei Gussansätze an der vorderen Unterseite. Man kann diese entweder mit einem Bastelmesser entfernen oder einer Hobbysäge. Ich nutze die Army Painter Hobbysäge. Auch hier sieht man die sauber gegossene Unterseite ohne Lufteinschlüsse oder Verunreinigungen (Resteverwertung).

Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus

Die gesäuberten Einzelteile habe ich um die Karosse des Kubus verteilt, damit man schon einmal grob sieht, welche Teile wohin gehören und wie groß der Lieferumfang des Bausatzes ist. Wie bereits erwähnt, erhält der fertige Bausatz zusätzliche Bewaffnung für den Fahrzeugkommandanten. Man hat die Räder der Vorderachse und die hintere Doppelbereifung, Außenspiegel, einen Scheinwerfer, das DP-28 LMG, Stoßfängerhaken, die Fahrzeugluken und den Kommandanten mit Plänen.

Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus

Der erste Schritt des Zusammenbaus sind die 4 Halbschalen der Räder. Diese haben einen engen Sitz, weshalb man fast keinen Kleber braucht um diese am Fahrzeug festzustecken. Aber sicher ist sicher, etwas Sekundenkleber auf die Steckverbindung. Das Fahrzeug sitzt plan auf den sechs Rädern ohne zu wackeln.

Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus

Im zweiten Schritt folgen die kleineren Anbauteile der Front. Hier kommt der Scheinwerfer (der verdächtig danach aussieht, als wäre er von einem deutschen LKW oder Hanomag geplündert worden), die Außenspiegel und der Waffenlauf des DP-28 LMG an die Schnauze des Kubus.

Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus

Stellt sicher, dass der Kleber angezogen ist, da die Außenspiegel recht dünn sind. Sollten diese nicht richtig sitzen, schneidet am unteren Ende etwas ab, so dass der Ring an der Nut der Klebestelle aufliegt und die Verbindung zur Motorhaube stärkt.

Nun folgen noch die Stoßfängerhaken an Front und Heck des Kubus. Hier sollte man die Passform vor dem Kleben kurz abstimmen, damit diese nicht zu weit herausragen bzw. zu kurz geraden sind. Hat aber Alles ohne Probleme gepasst. Ich hätte bei den Kleinteilen mit mehr "Stress" gerechnet. Hier merkt man, dass man sich vorher Gedanken gemacht hat bei der Aufteilung und Produktion.

Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus

Als letzte Teile werden am Kubus die Dachluken und der optionale Kommandant verbaut. Im fertigen Bausatz wird es hier noch das PIAT und ein weiteres DP-28 Maschinengewehr geben.

Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus

Man kann den Kubus mit geschlossenen Dachluken bauen, wenn man wollen würde. Aber dann würde man auf den gelungenen Kommandanten verzichten. Wem die Bekleidung der Miniatur bekannt vorkommt, dann liegt das daran, dass die polnische Heimatarmee erbeutete Ausrüstung der Besatzer verwendet hat, in diesem Fall einen Smock und Helm mit Stoffbezug.

Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus

Wie schlägt sich der Panzerwagen im Vergleich mit anderen Fahrzeugen? Da er auf einem Chevrolet 157 Truck basiert, ist er in den Abmessungen einem SdKfz 251/1 Ausf. D oder Opel Blitz nicht zu fern. Der SdKfz könnte für die Widerstandsarmee auch als Grauer Wolf eingesetzt werden, einem durch die Polen erbeuteten SdKfz 251/3. In der zweiten Reihe der Vergleich mit einem Panther und T-34 Panzer. Letzterer wurde auch von den polnischen Panzerverbänden eingesetzt (Ebenso wie die IS-2).

Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus

Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus

Und natürlich keine Review ohne den letzten Satz an Bildern aus unterschiedlichen Winkeln. Hier der fertig gebaute Kubus.

Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus Infamous JT - Warsaw Uprising Kubus

Fazit
Die Crowdfundingkampagne zum Warschauer Aufstand ist ein interessantes Nischenprojekt, das Crowdfunding endlich mal wieder so einsetzt, wie es angedacht ist und nicht nur als weiteren Vertriebskanal "missbraucht". Ein Miniaturenprojekt zum polnischen Untergrund ist selbst für ein so populäres Tabletopsetting wie dem 2. Weltkrieg eine Nische. Daher macht es Sinn, hier den Ansatz des Crowdfunding zu wählen, da es eher unwahrscheinlich ist, dass eine (größere) Firma sich einer solchen speziellen, kleinen Miniaturenpalette widmen würde. Außerdem war es auch eine gute Entscheidung nicht einfach nur ein paar 28mm Miniaturen anzubieten, die man im Zweifel auch aus anderen Widerstands- / Partizanenmodellen hätte umbauen können, sondern auch ein "Prunkstück" zu gestalten, dass das Ganze abrundet.

Jamie hat dazu begabte Leute zusammengetrommelt, da die Modelle gut gemacht sind und die Qualität stimmt. Das Design ist anständig skaliert und die Gussqualität ist hervorrgend. Das hier dürfte eine sehr besten Resingüsse sein, den ich die letzten Jahre gebaut habe (und einige Forgeworld-Kunden wären froh, sie würden diese Qualität für ihr Geld erhalten). 25 GBP sind sicherlich nicht unbedingt günstig für ein Bausatz in dieser Größe, aber man darf nicht vergessen, der Kubus wird sich nicht in den Stückzahlen verkaufen, wie es andere bspw. Panzer III oder so manches amerikanisches Panzerfahrzeug tun wird. Und dann darf man auch die oben bereits genannte Qualität vergessen, denn es kostet Zeit so etwas zu produzieren.

Wer den Kubus in Bolt Action einsetzen möchte, findet dazu die Regeln in Campaign: Road to Berlin auf Seite 54, zusammen mit einem Szenario für Kubus und den grauen Wolf auf S. 60. Osprey deckt den Aufstand mit dem Buch aus der Campaign Reihe #205 Warsaw 1944 ab.

Die Kickstarterkampagne läuft noch bis Donnerstag, den 01. März 2018 21:00 CET und ist bereits erfolgreich gefunded. Aktuell werden weitere Zusatzziele freigeschaltet. Die Pledges starten bei 4 GBP für Einzelmodelle bis hin zu 70 GBP für das große Bundle an Widerstandskämpfern.

Link: Infamous JT Warsaw Uprising Kickstarter campaign

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

veröffentlicht unter: Historisch, Reviews Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.