chaosbunker.de
25Jul/190

Adeptus Titanicus – Imperiale und Cerastus Knights

In Ergänzung zu den "richtigen" Titanen für Adeptus Titanicus, habe ich mir ein paar der kleineren Einheiten, die Knights, als Unterstützung besorgt.

Adeptus Titanicus - Imperial and Cerastus Knights

Knights sind kleinere und weniger mächtige Versionenen der imperialen Titanen, gesteuert von einem einzigen Knightpiloten, sogenannten Scions, und nicht einer Besatzung aus Princeps und Moderati. Da die Knights doch deutlich kleiner sind, als z.b. ein Warhound Scout Titans, ist ihre Bewaffnung auch entsprechend begrenzt.  Die Knights wurden für Epic / Space Marine im englischen White Dwarf #126 im Juni 1990 vorgestellt und erhielten im Dezember 1994 ein Update, für Epic Titan Legions. Manche der neuen Klassen leiten sich auch von den damaligen Namen und Typen ab. Es gab bereits Paladins, Lancers und Wardens, und diese kamen ebenfalls als aktuelle Varienten zurück. Außerdem gab es unterschiedliche Qualitäten der Knights, Squire, Knight und Lord, ebenso den Senechal. Etwas was sich in der Form zu einem gewissen Grad auch in den aktuellen Regeln für Warhammer 40,000 wiederfindet.

Die regulären Knights wurden vor ihrem Kunststoffbausatz 2014 nie für Warhammer 40.000 herausgebracht. Weder als Resinbausatz von Forge World noch als Vorläufer bei Armorcast. Es gab hier zwar einen Prototypen, dieser hat es aber nie in Produktion geschafft. Die Epic Knights gab es als Zinnmodelle im Blister und die Knight Paladins als Kunststoffbausatz. Ein Imperialer Ritter, in unserem Fall der Questoris Knights, hat eine Waffenoption an jedem Arm und optional auf dem Rückenpanzer.  Es gibt zahlreiche Patterns und Waffenkonfigurationen für die Questoris, diese greifen Teils die alten Pattern wie Crusader, Errant oder Warden erneut auf.
Die Cerastus haben keine direkte Verknüpfung zu den alten Spielen, aber man kann sie als Derivate der Knight Lancers an sehen, oder zumindest der Klasse. Es gibt hier auch die Knight Acheron, Knight Atrapos und Knight Castigator, die zusätzliche Waffenoptionen abdecken, alle samt für Fernkampf im Kontrast zu der reinen Nahkampfbewaffnung der Lancers.

Epic Titan Legions - Imperial Knights Epic Titan Legions - Imperial Knights Epic Titan Legions - Imperial Knights vvvvvEpic Titan Legions - Imperial Knights

Die Imperial Knights / Imperialen Ritter, oder genauer gesagt Questoris Knights, und Cerastus Knight Lancers sind die günstigsten Einheiten des Spiel mit 25 EUR je Box. Die enthält entweder drei (Imperial Knights) oder zwei (Cerastus Knight Lancers) Modelle. Jede Box enthält einen mittelgroßen Bausatz, einen Decalbogen und eine Aufbauanleitung. Die Gussqualität stimmt und die Gussgrate sind minimal.

Der Decalbogen der Imperial Knights deckt die Abzeichen der Häuser Makabius, Vyronii, Malinax und Coldshroud ab. Außerdem sind drei 40mm Rundbases enthalten.

Adeptus Titanicus - Imperial Knights Adeptus Titanicus - Imperial Knights Adeptus Titanicus - Imperial Knights

Die Teile für die Imperial Knights sind identisch, aber die Beine in leicht unterschiedlichen Posen, so dass man ein wenig Variation hat. Der Zusammenbau geht sehr zügig, so hat man die drei Knights im Nu auf dem Tisch.

Adeptus Titanicus - Imperial Knights Adeptus Titanicus - Imperial Knights Adeptus Titanicus - Imperial Knights

Die Imperial Knights kommen mit drei unterschiedlichen Bewaffnungen, allerdings jedes Set nur einmal ohne Ersatzteile. Das einzige Teil für die Bitbox ist das Maschinengewehr welche durch einen Melter ersetz werden kann und an der Schulter sitzt. Die Bewaffnung die enthalten sind, Thermalkanone, Schnellfeuer-Kampfgeschütz und Rächer-Gatlingkanone, sowie pro Knight ein Schnitter-Kettenschwert. Daher stellt das Trio Knight Errant (Thermalkanone), Knight Paladin (Schnellfeuer-Kampfgeschütz) und Knight Warden (Rächer-Gatlingkanone) dar, der letzte allerdings ohne den Raketenwerfer auf den Schultern.

Der Detailgrad der auf dem Maßstab noch erhalten bleibt und sichtbar ist, ist schon imposant.

Adeptus Titanicus - Imperial Knights Adeptus Titanicus - Imperial Knights Adeptus Titanicus - Imperial Knights

Der Imperial Knights is die einzige Einheit von Adeptus Titanicus die bisher auch als regulärer Games Workshop Plastikbausatz und nicht als Resinbausatz von Forge World erhältlich ist. EinImperial Knight Errant oder Paladin kostet 110 EUR, und der 40k Bausatz ist verglichen mit den AT Bausätzen etwa viermal so groß. Wir bleiben bei unserem erfundenem Titanen-Benchmark, Euro pro Zoll. Der Adeptus Titanicus Knight schlägt dabei den Warhammer 40k Knight mit 5,5 EUR/Zoll (25 EUR für 3 mal 1,5 Zoll) gegen 18,33 EUR/Zoll (110 EUR für 6 Zoll). Der Wert von 5,5 EUR/Zoll ist der niedrigste Wert bisher. Ein Imperialer Ritter für Adeptus Titanicus ist etwas größer als ein Primaris Space Marine.

Adeptus Titanicus - Imperial Knights Adeptus Titanicus - Imperial and Cerastus Knights

Mir gefällt es, dass es wirklich drei leicht unterschiedliche Posen sind, nah beieinander aber eben nicht identisch. Vielleicht sehen wir auch mal einen richtigen Knight Warden (mit Raketenwerfer) oder einen Gallant in der Zukunft, oder auch andere Varianten wie den Castellan. Ich habe online schon selbstgestaltete 3D Drucke von Armigern gesehen.

Adeptus Titanicus - Imperial Knights Adeptus Titanicus - Imperial Knights

Beim Cerastus Knight ist es der gleiche Aufbau. Ein einzelner mittelgroßer Gussrahmen, mit allen Teilen um daraus zwei Cerastus Knights zu bauen. Diese werden als Cerastus Knights beworben, aber man sollte an der Erwähnen, dass es sich "nur" um die Lancer handelnt, deren einzige Bewaffnung Schocklanze und Ionenfaustschild ist, ohne weitere Optionen. Aber auch hier, sauberer Guss und nur wenige Gussgrate.

Wie auch schon bei den Imperialen Rittern decken die Decals die Häuser Makabius, Vyronii, Malinax und Coldshroud ab. Außerdem liegen der Box noch zwei 50mm Rundbases bei.

Adeptus Titanicus - Cerastus Knights Adeptus Titanicus - Cerastus Knights Adeptus Titanicus - Cerastus Knights

Die beiden Cerastus Knights sind fast identisch, nur eben gespiegelt, mit einer leicht modifizierten Pose. Beide schreitend, aber jeweils ein anderes Bein vorn.

Adeptus Titanicus - Cerastus Knights Adeptus Titanicus - Cerastus Knights Adeptus Titanicus - Cerastus Knights

Wie oben bereits erwähnt, nur die Schocklanze und Ionenfaustschild als Bewaffnung enthalten. Einmal auf Links, einmal auf rechts. Die Bewaffnung des Acheron und Castigator sind leider nicht enthalten, dafür aber deren Köpfe - jeweils doppelt. Das sind auch die einzigen Ersatzteile die man nach dem Zusammenbau über hat - 4 Ersatzköpfe. Es wäre dennoch großartig gewesen das Castigator Boltergeschütz oder das Acheron Pattern Flammengeschütz auch dabei gehabt zu haben. Aber der Platz im Gussrahmen ist eben eingeschränkt.

Adeptus Titanicus - Cerastus Knights Adeptus Titanicus - Cerastus Knights Adeptus Titanicus - Cerastus Knights

Und da wir damit angefangen haben, ziehen wir es natürlich auch durch, der EUR/Zoll Benchmark. Der Cerastus Knight ist als Forge World Bausatz in allen drei Varianten für jeweils 240 EUR erhältlich. Keine Überraschungen hier, der Adeptus Titanicus Bausatz schlägt das Forge World Gegenstück klar mit 5,95 EUR / Zoll (12,50 EUR für 2,1 Zoll) zu 29,62 EUR / Zoll (240 EUR für 8,2 Zoll). Die Preise der Knights sind ziemlich nah beieinander und der Cerastus gehört zu den günstigsten Großbausätzen von Forge World was Euro pro Zol l angeht. Der schlanke und hochgewachsene Cerastus überragt den Questoris mit Leichtigkeit.

Adeptus Titanicus - Imperial and Cerastus Knights Adeptus Titanicus - Cerastus Knights Adeptus Titanicus - Cerastus Knights

Auch wenn die Teile fast identisch sind aber gespiegelt, gibt die leicht andere Pose ein dynamisches Duo. Es ist wie gesagt nur etwas Schade, dass es sich lediglich um die Lancers handelt, da die Bewaffnung des Acheron und Castigator sehr gelungen sind.

Adeptus Titanicus - Cerastus Knights Adeptus Titanicus - Cerastus Knights Adeptus Titanicus - Cerastus Knights

Auch im Größenvergleich keine Überraschungen, es stand ja schon im ersten Satz - es sind die kleinsten Einheiten des Spiels. Die Knights sind natürlich recht kompakt neben dem Reaver und Warlord. Aber das ist wie man es auch haben möchte, der Warlord soll alles andere deutlich überragen und diese dominante Präsenz ausstrahlen. Wer schon mal einen Knight im 40k Maßstab in der Hand hatte, bekommt jetzt auch noch ein besseres Gefühl wie riesig der Warlord eigentlich ist.

Adeptus Titanicus - Imperial and Cerastus Knights

Fazit
Es ist schon gut, dass die Boxen günstiger sind im Vergleich mit den anderen Sets. Aber da sie eher eine unterstützende Rolle spielen und ich gerne ein paar mehr davon hätte, um einen kleinen "Schwarm" aufstellen zu können, zumindest von den Imperialen Rittern, wäre ein Bundle eine gute Sache. Obgleich hier nicht viel mit Optionen ist, muss man eben ein paar Duplettne bauen. Allerdings sind die Modelle klein genug um nicht zuviel Aufmerksamkeit auf sich zu sehen, und selbst wenn man doppelte Posen hat, kann man die Heraldik und das Farbschema nutzen um davon abzulenken.

Beim Cerastus Knight hoffe ich wirklich, dass wir hier noch die anderen Optionen sehen. Ich bin mir nicht sicher, ob das wahrscheinlich ist, und ob wir einen Zusatzgussrahmen sehen werden oder das ganze komplett durch Forge World abgebildet wird. Egal was es wird, es wird nicht leicht für den Geldbeutel. Die Forge World Waffen für Adeptus Titanicus (mit 20 EUR für einen einzelnen Warlord Waffenarm) und die einzelnen Waffengussrahmen direkt bei Games Workshop (20 - 33,50 EUR für einen Satz Wafenoptionen) sind nicht gerade Mitnahmepreis für "Bits". Aber vielleicht gibt es hier noch einen Bausatz für Castigator und Acheron (oder sogar ein Kombiset für die Fernwaffen-Pattern). Wie dem auch sei, bei Adeptus Titanicus geht es eben auch um die Titanen und nicht Ritter, daher sofern wir weitere Titanen sehen ist alles im Lot. Nach wie vor wären die korrumpierten Chaosversionen die einfachsten Ableger, da man "lediglich" die Rüstungsplatten anbietne müsste, aber es gibt eben auch Gerüchte, dass Adeptus Titanicus vom Bruderkrieg der Horus Heresy sich auf die Kämpfe mit den Xenos ausweiten soll.

Die nächst größere Variante der Knights, die Acastus Knights, werde ich morgen vorstellen.

Warhammer 40,000 und Adeptus Titanicus sind Marken von Games Workshop.

Ich habe die Bausätze bei Radaddel gekauft.

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

veröffentlicht unter: Reviews, Science Fiction Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.