chaosbunker.de
26Apr/110

Sockel von Sockelmacher.de

Miniaturenzubehör aus Deutschland ist nicht nur zur Zeit hoch im Kurs, weshalb es sich anbot einen weiteren Anbieter genauer ansehen, Sockel von Sockelmacher.

Neben Standardsockeln gibt es auch Einzelstücke und Sonderanfertigungen für besondere Zwecke.

Sockelmacher - Sockel Sockelmacher - Sockel

Eine kleines Auswahl des Sortiments liegt vor, die hier genauer betrachtet werden.

Im Detail liegen uns 6 Sockel vor, darunter ein großer Displaysockel beispielsweise für ein Diorama oder kleineres Regiment geeignet und ein sehr charakteristischer Anbruch.

Die Sockel sind in 2 verschiedenen Profilen erhältlich, Römisch (S-förmig) und Cavetto (nach innen gewölbt). Unten seht ihr ein Sockelprofil in Cavetto.

Sockelmacher - Sockel

Die Ecken sind allerdings nicht ganz scharfkantig und teils leicht unregelmäßig, wie in der Draufsicht zu erkennen. Das ist zwar etwas schade und gerade bei den teureren Sockeln aus hochwertigen Hölzern ärgerlich, aber insgesamt zu verschmerzen, da der Fokus primär auf der Miniatur auf dem Sockel als auf dem Sockel selbst liegt.

Sockelmacher - Sockel Sockelmacher - Sockel

Zu dem werden unterschiedliche Holztypen angeboten, die regulären Sockel sind aus Buche, wahlweise unbehandelt oder in schwarz, Mahagoni oder Nussbaum behandelt. Zu dem gibt es noch Zebrano und Padouk als andere Hölzer zur Auswahl.

Sockelmacher - Sockel

Damit sind die Holzsockel eine interessante Alternative zu den Resinvarianten, da sie wärmer und hochwertiger wirken. Allerdings auch etwas aufwendiger in Behandlung, da es sich um einen organischen Werkstoff handelt. Es bietet sich zu dem an, die Sockel miteinander zu kombinieren, wie auf dem Bild rechts zu sehen.

Sockelmacher - Sockel Sockelmacher - Sockel

Die Sockel sind an der Unterseite glatt geschliffen und stehen gerade auf, ohne zu wackeln.

Sockelmacher - Sockel

Fazit
Die Preise für die Sockel liegen zwischen 4,95 EUR für die einfachen Buchesockel in 3×3 cm Größe bis hin zu knapp 30 EUR für Din A4 große Standflächen aus behandeltem Holz für ganze Regimenter. Damit sind die Preise vergleichbar mit ihren Gegenstücken aus Resin, bieten aber einen anderen, wärmeren Stil.

Als Wargamer hat man in erster Linie nur die Preise vorgestalteter Bases vor Augen, man sollte hier allerdings zum einen betrachten das man aufwendig bemalte Miniaturen für die Vitrine darauf positioniert und keine ganze Armee damit ausstattet. Zu dem vergleicht man die Preise mit Plastiksockeln aus dem Militärmodellbau sind die Preise fair.

Die Qualität der Sockel ist hoch, sie sind sauber gearbeitet an den Seiten und Kanten. Lediglich die Ecken der Profil sind teils nicht ganz symmetrisch. Was aber wie oben bereits beschrieben in der normalen Betrachtung kaum auffällt und daher nicht so stark gewertet wurde.

Link: Sockelmacher.de

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

veröffentlicht unter: Allgemein, Reviews Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.