chaosbunker.de
28Okt/120

Oh Wochenende, wo bist du hin?

Am Wochenende war ich mal wieder fleißig. Ein paar Arbeiten rund um die neue Wohnung, Aufräumen und Saubermachen. Und natürlich waren da auch ein paar Aufräumaktionen in meinem Hobbyraum eingeplant.

Aber bevor wir nun Ernst machen (sofern man bei Tabletop überhaupt Ernst machen kann 😉 ), erstmal ein Ausflug zurück in die Kindheit. LEGO! Ich bin über Star Wars Planetenkits in Belgien in einem Spielwarenladen gestolpert. Die Boxen decken einen Planeten, eine Mini-Fig und ein Fahrzeug ab. Der X-Wing aus der Reihe hat mich schon sehr angelacht und das einzige was mich davon abgehalten hat, mir einen zuzulegen war der saftige Preis von 13 Euro.

Früher diese Woche war ich bei LIDL und die hatten eine Sonderaktion mit genau diesen Bausätzen für 8 Euro das Stück. Nun, um es kurz zu machen, hier sind die jüngsten Neuanschaffungen, ein AT-ST Walker samt Fahrer und Endor, sowie der bereits erwähnte X-Wing Flieger samt Pilot und Yavin 4.

Es hat wirklich Spaß gemacht mal wieder Lego zu bauen (ich komme da sonst nur an Feiertagen mit meinem Neffen dazu), vor allem Lego Star Wars was sowieso großartig ist. Ich würde mir mehr zu legen, aber der Preis ist recht deftig. Daher gibt es eine neuarrangierung des Geldflusses in das neue X-Wing Miniaturenspiel. Dazu aber mehr später diese Woche.

Am Anfang der Woche tat ich das, was ich am besten kann, Miniaturen auf Bases kleben.

Der Aufräumabverkauf verlief recht gut und hat neben Geld für die Crisis auch - und das ist wichtiger - Platz geschaffen! Während des Aufräumens war ich wirklich froh meine neue Arbeitsplatte zu haben.

Ich habe die Gelegenheit genutzt und ein paar Halbvolle / halbleere Boxen zusammengelegt, Gussrahmen geplündert und Platz geschaffen. Das Endergbnis war ein großer Berg leerer Boxen und Gussrahmen.

Mehr Platz bedeutet vor allem mehr Platz für Miniaturen. Also habe ich angefangen ein paar der eingepackten Minis aus ihren Einlagen und Kisten zu nehmen um mir mal eine Übersicht zu verschaffen. Erst mal ein großes Regalfach nur für Dystopian Wars Preußen (die auf Verstärkung aus Legions warten!) und eine ganzes Fach nur für I-Munda.

Darüber 3 weitere Böden gefüllt mit einem Querschnitt aus meiner Sammlung, von den Großmodellen bis hin zu den verschiedenen Kleinprodukten und -systemen. Mit einer detaillierteren Beschreibung im 2. Bild.

Aber zurück zum organisieren. Die "Anglerboxen" oder Sortierkisten sind großartig. Sie haben ein Einheitsmaß und ich habe erst vor kurzem mir noch einmal Nachschub von der Firma Stanley besorgt. Das Umpacken der Miniaturen aus Boxen und Blistern in die Fächer spart Unmengen an Platz.

Und um den Bogen wieder zu Bolt Action zu kriegen. Nach der großen Aufräumaktion war die Arbeitsplatte wieder frei und ich habe Miniaturen fürs Besanden vorbereitet.

Das wars für's Erste. Diese Wohe wirds ein weiteres Update geben, haltet ein Auge auf die neuen Review. Nächstes Wochenende gehts nach Antwerpen auf die Crisis. Vielleicht sieht man sich ja vor Ort.

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.