chaosbunker.de
15Jul/150

Schicksalspfade, Alkemy und der Herr der Ringe

Ein bisschen Zeigen und Vorstellen, von dem was ich beim um- und aufräumen des Hobbyraums gefunden haben. Fangen wir an mit dieser kleinen Alkemy Bande, die ich vor 3 bis 5 Jahren zu stark reduzierten Preisen auf Messen gekauft habe. Ludik Bazar hat die für richtig kleines Geld rausgehauen und die Miniaturen selbst sind recht schick, daher war der Reiz recht groß. Das ganze Set hat mich insgesamt weniger als 30 Euro gekostet und so eine Skirmishbande frisst auch keinen Platz. Ich habe ein orangenes Farbschema im Kopf mit Rundlippenbases von Drittanbietern, vielleicht Tabletop Art oder Micro Art Studio.

Alkemy Collection

Dann ist mir aufgefallen, dass ich gar nicht alle meine Schicksalspfade Miniaturen zusammengebaut habe und habe das nachgeholt. Ich hab mir sogar ein paar der Tabletop Art Bases für die Zwerge besorgt. Mit einem weinendem und einem lachenden Auge, je nach Standpunkt, kann man den Stop der Miniaturen zum Das Schwarze Auge Miniaturenspiel sehen. Es wird neue Produkte geben, allerdings nur mit Kartonaufstellern. Warum das? Nun, es ist in erster Linie ein Rollenspiel bzw. Rollenspieler als Zielgruppe. Da geht es mehr um die Regeln als um die Miniaturen.

Schicksalspfade

Was ist also das Problem mit Schicksalspfade? Nun, in erster Linie die schwankende Qualität der Miniaturen. Manche, wie die Zwerge oder Orks, waren wirklich, wirklich gut wie man auf den Bildern sehen kann. Andere, wie die Heldenfiguren im dritten Bild sind wirklich seltsam, schlecht proportioniert und davon gibt es leider ein paar bei den Menschenfaktionen. Und oben drauf kommt dann ein Preis von 10 Euro pro Figur, was das ganze teurer als Infinity macht ohne vergleichbare Qualität. Freebooter kann das verlangen, aber die haben auch Werner Klocke... Wie dem auch sei, schade dass es rum ist, da gab's einiges an Potenzial, wenn auch Schwierigkeiten.

Schicksalspfade Schicksalspfade Schicksalspfade

Und ich hatte fast vergessen, dass ich diese Dioramabase für die Herr der Ringe Gefährten hatte. Ich mochte die Idee und mir hat das ganze Ganze für die Vitrine ganz gut gefallen. Vorne steht Fellowship dran, hinten ist das GW Logo drauf. Ein massives Stück, könnte etwas detaillierter sein, aber zusammen mit den Gefährten aus Metall läuft das ganz gut. Ursprünglich wollte ich das mit den Gefährten aus Plastik aus dem Starterset umsetzen, aber die Metallfiguren sind einfach so viel besser, dynamischer und detaillierter, dass es im Nachhinein albern ist, darüber überhaupt nachgedacht zu haben.

Lord of the Rings Lord of the Rings Lord of the Rings

Als nächstes geht es hier mit Wüstentruppen und MDF weiter, kommt vorbei und schaut rein!

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

veröffentlicht unter: Fantasy Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.