chaosbunker.de
7Dez/160

Bolt Action Sherman Firefly VC

Kurz nach dem Sherman V hat Warlord den gefährlicheren VC Firefly herausgebracht - Grund für eine Folgereview.

Bolt Action - Sherman VC Firefly Bolt Action - Sherman VC Firefly

Wie bereits beim Sherman V Bausatz erwähnt, ist dies eine Eigenproduktion von Warlord Games und keine Kooperatoin mit Italeri. Also kein angepasster Modellbausatz, sondern ein Tabletopset. Da der VC auf Basis des M4A4 / Sherman V umgebaut wurde, basiert auch dieser Bausatz auf dem regulären Sherman V Bausatz, aber mit ersetztem dritten Gussrahmen, in dem das QF 17-pdr Geschütz und die geänderte Wanne ohne MG enthalten ist.

Der VC Firefly war eine unauthorisierte Umbaute des Sherman V / M4A4, aber es wurden auch andere Firefly auf Basis der M4 Shermans umgebaut, aber die meisten der 2.100 gefertigten Exemplare enstanden aus V/M4A4. Der Firefly wurde zum ersten Mal beim D-Day in der Normandie und folglich sehr häufig in Nordwesteuropa eingesetzt. Nach dem Krieg nannten Länder wie Belgium, die Niederlande und Italien Shermans mit der 17-pdr Kanone. Die letzten Einsätze sollen Fireflys in den 1970ern im Libanon gesehen haben.

Aber was ist in der Box? Der 1:56 / 28mm Maßstab Plastikbausatz enthält 3 Gussrahmen aus Hartplastik, eine Bauanleitung und einen kleinen Bogen mit Wasserschiebebildern. Warlord Games benennt als Preis 20 GBP / 25 Euro, also gleiches Preisniveau wie beim regulären Sherman V.

Bolt Action - Sherman VC Firefly Bolt Action - Sherman VC Firefly Bolt Action - Sherman VC Firefly

Der Gussrahmen ist bedacht genutzt und teilt sich zwei Rahmen mit dem Sherman, da der einzige Unterschied die obere Wanne und der Turm/Geschütz sind. Eine nette Ergänzung ist die Zuladung und die beiden Panzerbesatzungsmitglieder. Diese sind im gleichen Design gehalten, wie die alten Zinnminiaturen, die manchen der Resinbausätzen beilagen.

Bolt Action - Sherman VC Firefly Bolt Action - Sherman VC Firefly
Bolt Action - Sherman VC Firefly Bolt Action - Sherman VC Firefly
Bolt Action - Sherman VC Firefly Bolt Action - Sherman VC Firefly Bolt Action - Sherman VC Firefly

Der Bau beginnt wie üblich mit den Ketten. Recht einfache vierteiliger Aufbau, mit oberem und unterem Kettenabschnitt, Aufhängung und Zahnrädern. Die Ketten sind im Stil des T54E1 chevron design gehalten.

Bolt Action - Sherman VC Firefly Bolt Action - Sherman VC Firefly

Im folgenden Schritt werden die Ketten und die untere Wanne zusammengebaut. Hier sollte man entscheiden, ob man den Heckenschneider oder die Abschleppösen anbringen möchte. Das sollte vor dem Zusammenbau entschieden werden, da die Ösen von Innen in die Getriebepanzerung geklebt werden. Da dieser Firefly in Nordfrankreich und anderen Bereichen Europas eingesetzt wird, wurden die Seitenschürzen weggelassen.

Bolt Action - Sherman VC Firefly Bolt Action - Sherman V Bolt Action - Sherman VC Firefly Bolt Action - Sherman VC Firefly

Eines dass man im oberen Schritt nicht sieht, ist das in die Wanne geklebte Bleigewicht, dass ich in den Plastikpanzern verbaue. Kann dies nur empfehlen.

In diesem Schritt werden die Details auf die obere Hülle geklebt. Die Luken für Fahrer und Besatzung können geschlossen oder offen verbaut werden, zusammen mit den ein paar Kleinteilen.

Bolt Action - Sherman VC Firefly Bolt Action - Sherman VC Firefly Bolt Action - Sherman VC Firefly

Der Turm ist recht simpel, es gibt nur die 17-Pdr Kanone, welche ein wenig in der Höhe verstellt werden kann. Darüber hinaus gibt es keine Optionen. Das Geschütz wird fest verklebt und ist nicht beweglich. Der Turm ist verlängert, um Platz zu schaffen, für die deutlich längere 17-Pdr Bewaffnung, verglichen mit dem regulären M4 Turm und 75/76mm Geschützen.

Bolt Action - Sherman VC Firefly Bolt Action - Sherman VC Firefly

Zum letzten Schritt, bevor das Zubehör angebracht wird, kann man die optionale Wahl zwischen zwei Kommandanten treffen. Oder diese auch komplett weglassen und die Kommandantenluke geschlossen lassen. Das MG kann am Turm verbaut werden, es gibt sogar dokumentierte Fälle in denen Zwillings-MGs dort angebracht wurden.

Bolt Action - Sherman VC Firefly Bolt Action - Sherman VC Firefly

Zum Vergleich sieht man hier den VC in der Mitte von zwei regulären Sherman V. Im zweiten und dritten Bild dann alle drei Plastikshermans von Warlord Games. Von Links nach Rechts, der VC Firefly, dann der Sherman V und den M4 Sherman (Italeri).

Bolt Action - Sherman V Bolt Action - Sherman V Bolt Action - Sherman V

Und dann die kurze Rundumsicht des VC Firefly.

Bolt Action - Sherman VC Firefly Bolt Action - Sherman VC Firefly Bolt Action - Sherman VC Firefly Bolt Action - Sherman VC Firefly

Fazit
Wie schon beim Sherman V, dies ist ein grundsolider Bausatz. Mit ein wenig Tüfteln hätte man meiner Meinung nach beide in einen Bausatz zu packen. Der Preis ist angemessen und man erhält eine gute Qualität beim Guss und der Passgenauigkeit. Die Warlord Games eigenen Bausätz zu bauen macht Spaß, es erinnert mich daran, wie ich bspw. die Mk II Rhinos gebaut habe, da die Teile weniger zierlich und der Zusammenbau geht einfacher von der Hand als bei den Italeri Bausätzen.

Wer etwas Geld sparen möchte und sowieso ein Platoon aufstellen möchte, kann sich die Box mit 3 Shermans (2 V und 1 VC) kaufen, da man hier nochmal 10 GBP gegenüber dem Einzelkauf spart.

Fireflys sind eine angemessene Auswahl für jede Britische Armee, die in den späten Kriegsjahren in Europa verwickelt war, da die Panzer in Frankreich, Belgien, den Niederlanden und Italien eingesetzt wurden. Die 1. polnischen Panzerdivision hat sie in Nordwesten Europas und Italien ebenfalls eingesetzt. Nach dem Krieg wurden 1949 insgesamt 16 Firefly von Italien an den Libanon verkauft und davon zwei an eine Miliz in 1976 weitergegeben.

Bolt Action ist eine Marke von Warlord Games.

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

veröffentlicht unter: Historisch, Reviews Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.