chaosbunker.de
14Okt/190

Warhammer Underworlds: Beastgrave Primal Lair Gelände

Zu Nightvault hat Games Workshop zum ersten Mal Geländezubehör für die Underworlds Reihe mit Arcane Hazards vorgestellt. Eine Idee die wir in Beastgrave mit dem Primal Lair fortgeführt sehen.

Warhammer Underworlds: Beastgrave - Primal Lair Warhammer Underworlds: Beastgrave - Primal Lair

Der Primal Lair ist ein sechs Geländestücke umfassendes Set, welches genutzt werden kann um entweder eure Underworlds Spielbretter plastischer zu gestalten oder auf regulären Tabletoptishcen verwendet zu werden. Es ist im Design von hex-förmigen Stalagmiten gehalten, dazu noch Knochen und diverse Fünde aus den Tiefen der Höhlen.

Das Set hat eine 25 EUR UVP und enthält 2 Gussrahmen mit insgesamt 20 Einzelteilen und ist aus grauem Kunststoff gegossen.

Warhammer Underworlds: Beastgrave - Primal Lair

Die Gussrahmen wurden in England gestaltet und in China hergestellt. Die Gussqualität ist leicht weicher als der regulären englischen Gussrahmen, aber immer noch deutlich über dem Durchschnitt für Gelände. Die Anleitung ist leicht verständlich, da die einzelnen Hexfelder nur aus wenigen Einzelteilen bestehen und schnell zusammengebaut sind.

Warhammer Underworlds: Beastgrave - Primal Lair Warhammer Underworlds: Beastgrave - Primal Lair Warhammer Underworlds: Beastgrave - Primal Lair

Das erste Geländestück nimmt zwei Hexfelder in Beschlag und deckt einen großen Tierschädel zusammen mit einem Stück des Skeletts. Man sieht einen Abschnitt des Brustkorbs, der Wirbelsäule und einem Schulterblatt. Mir gefällt, dass die Hex-Form der Bases nur angedeutet ist und nicht zu präsent ist, so kann man diese Stücke auch in anderen Bereichen einsetzen kann, die nichts mit Underworlds zu tun haben.

Die Passform war überhaupt kein Problem und natürlich auch sehr zügig zusammengebaut. Die Gussgrate verlaufen entlang der Kante der Base und sind so auch kaum zu erkennen.

Warhammer Underworlds: Beastgrave - Primal Lair Warhammer Underworlds: Beastgrave - Primal Lair
Warhammer Underworlds: Beastgrave - Primal Lair Warhammer Underworlds: Beastgrave - Primal Lair

Das zweite Hex ist ein Reichsteinsplitter. Die Splitter sind sehr massiv, und ich kann mir dieses Stück auch gut als Missionsziel vorstellen. Auf der Box ist der Reichstein in gelb bemalt, aber ein leuchtendes Grün würde auch gut zum Shadespire Thema passen, oder ein glänzendes Schwarz/Rot, wie der Seelenstein in Diablo 3.

Warhammer Underworlds: Beastgrave - Primal Lair Warhammer Underworlds: Beastgrave - Primal Lair

Ein weiteres Hex mit Knochen kommt mit einem großen Schädel daher, der auf ein paar Felsen ruht. Super einfach zusammenzubauen und sehr präsenter Schädel. Er sieht ein wenig aus wie ein Balrog, könnte also für Herr der Ringe interessant seni, vielleicht in einer Zwergenmine.

Warhammer Underworlds: Beastgrave - Primal Lair Warhammer Underworlds: Beastgrave - Primal Lair

Zwei giftge Hexfelder sind die Gaswolken und die Säuregrube. Die Wolken sind wirklich massiv, keine ausgehüllten Halbschalen, sondern wirklich massiv gegossen.

Warhammer Underworlds: Beastgrave - Primal Lair Warhammer Underworlds: Beastgrave - Primal Lair Warhammer Underworlds: Beastgrave - Primal Lair

Das sechste Hexfeld ist ein Maul mit Tentakeln. Es springt aus einem Loch im Boden hervor. Der Zusammenbau ist ein wenig knifflig, da man einen angewinkelten Druckpunkt hat, es hilft die Löcher im Base etwas zu vergrößern.

Warhammer Underworlds: Beastgrave - Primal Lair Warhammer Underworlds: Beastgrave - Primal Lair

Die sechs Geländestücke zusammen füllen einen guten Teil des Bretts aus und sind gut gemacht.

Warhammer Underworlds: Beastgrave - Primal Lair

Um euch einen besseren Eindruck von der Größe zu geben, hier die Primal Lair Geländestück neben unterschiedlich großen Underworld Miniatures, und im zweiten Bild neben Miniaturen aus der 28mm Frostgrave Reihe von Osprey / Northstar.

Warhammer Underworlds: Beastgrave - Primal Lair Warhammer Underworlds: Beastgrave - Primal Lair

Und da diese primär dafür gedacht sind, mit Underworlds verwendet zu werden, hier im Einsatz auf dem Beastgrave Spielbrett, dem das Design nachempfunden ist.

Warhammer Underworlds: Beastgrave - Primal Lair Warhammer Underworlds: Beastgrave - Primal Lair Warhammer Underworlds: Beastgrave - Primal Lair

Fazit
Das Arcane Hazard sah mir zu sehr nach dem Thronsaal eines Nekromanten aus und hatte ein sehr spezifisches Design, was für mich die Einsatzmöglichkeiten zu stark einschränkte. Aber mit dem Primal Lair in dieser Staffel ist man deutlich flexibler und das wertet den Mehrwert des Sets deutlich auf.

Natürlich passt das Set zum eigentlichen Zweck, die Spielbretter von Underworlds etwas plastischer, etwas dreidimensioneller zu machen. Ich halte es auch für eine gute Ergänzung wie die Missionsziele aus dem Shattered Dominion Set. Und dadurch habt ihr natürlich deutlich mehr Möglichkeiten als einfach nur ein Aufwerten eines Brettspiels. Zum eine passt es natürlich mit anderen Systemen die Hexfelder verwenden, aber durch die "weichen Kanten" der einzelnen Stücke kann es auch als Streugelände verwendet werden oder mit anderem Gelände kombiniert werden. Sie passen in Höhlen und Grotten, von Frostgrave, über Schicksalspfade (perfekt zu den Zwergenbases) oder D&D Miniaturenrollenspielen. Ist evtl. auch was für einen Dungeon Bowl Tisch.

Die Geländestücke sind gut gemacht, die Details präsent und man kann sie auch gut in einer Geländesammlung integrieren, oder sogar zur Basegestaltung nutzen. Ein berittener Held der über dem Skelett des Drachen oder Steinsplittern ragt dürfte seine Präsenz deutlich machen.

Warhammer Underworlds ist eine Marke von Games Workshop.

Das vorgestellte Produkt wurde vom Hersteller zur Verfügung gestellt.

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

veröffentlicht unter: Fantasy, Reviews Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.