chaosbunker.de
22Nov/190

Dino(s) Crisis 2019

Vor zwei Wochen, am 09. und 10. November um genau zu sein, fand in Antwerpen die Crisis statt, ausgerichtet von den Tinsoldiers of Antwerp. Dennis hatte die Crisis schon oft besucht und in Teil 1, Teil2 und Teil 3 bereits eine gute Berichterstattung geliefert. Für mich hingegen sollte es eine Premiere sein, sowohl für die Veranstaltung, als auch für die Stadt. Entsprechend bekommt Ihr von mir eher eine subjektive Betrachtung des Wochenendes.

In Belgien bin ich zwar schon mal gewesen, aber das ist schon über 20 Jahre her und damals war es ein Besuch in der Hauptstadt Brüssel. Wir reisten einen Abend eher an, um uns auf der Hinfahrt möglichst viel Stress zu ersparen, aber auch, um noch ein paar Eindrücke von der Stadt mitzunehemem. Außerdem nahmen wir an einer kleinen Tradition teil, von der ich bis dato nichts wusste.

Crisis 2019 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2019 - Tinsoldiers of Antwerp

Die Crisis ist nämlich nicht nur als Tabletopveranstaltung interessant, sondern dient in einer stillschweigenden Absprache scheinbar auch als jährlicher Termin für einen…nennen wir es mal „Herrenabend der Tabletopszene“. Dabei ließ ich mich nicht lumpen und wählte von einer Reihe verschiedener Biersorten „Barbar“ zu meinem persönlichen Favoriten. Eigentlich trinke ich nahezu keinen Alkohol und Bier mag ich für gewöhnlich wegen des Nachgeschmacks nicht, aber trotz deftiger 8% schmeckte Barbar eher nach Honig und hinterließ keinen unangenehmen Folgeeindruck.

Crisis 2019 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2019 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2019 - Tinsoldiers of Antwerp

Sparsamer hingegen war ich beim Essen – Dennis meinte zwar, dass das Essen außerhalb Deutschlands generell teurer sei, aber aus meinen persönlichen Erfahrungen in Italien, Österreich, Ungarn, den ehemaligen Jugoslawienländern und Frankreich, kann ich aber sagen, das dem nicht so ist und ein Besuch bei der Crisis im nächsten Jahr definitiv mit einer ordentlicheren Proviantvorbereitung Hand in Hand gehen wird.

Die Dimensionen des Ausrichtungsortes kann man sich gar nicht richtig vorstellen, wenn man noch nicht da gewesen ist. Ich habe die beiden Schnappschüsse vor dem offiziellen Einlass gemacht, in der Hoffnung ein wenig von der Größe der beiden Lagerhallen am Hafen einzufangen, aber ich kann jedem nur ans Herz legen mal die Crisis zu besuchen.

Crisis 2019 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2019 - Tinsoldiers of Antwerp

Im Grunde genommen ist man hier im Tabletop Schlaraffenland und der Sensenmann für die Geldbörse ist auch anwesend. Beispielsweise fiel mir der Stand von Atlantis Miniatures auf und die Werwölfe im Angebot sahen wirklich fantastisch aus, waren mir für ca. 50 Euro dann aber doch ein bisschen zu viel auf einen Schlag.

Crisis 2019 - Tinsoldiers of Antwerp

Auch am Stand von Offensive Miniatures hatte ich ein gutes Gespräch, nachdem ich das Set VIP und Media Team erspäht hatte und mir der Humor dabei nicht entging. Man sagte mir, dass man mit der Near Future Reihe versucht ein Klientel zu bedienen, dass eher Settings anspricht, die näher an der Gegenwart liegen. Für mich zeigt Near Future eher das Potential bestimmte Alltagsszenarien mit einer gehörigen Portion Humor zu versehen und ich werde in Zukunft bestimmt nochmal im Onlineshop dazu schmökern.

Crisis 2019 - Tinsoldiers of Antwerp

Abgesehen von der großen Anzahl an Händlern waren insbesondere die vielen Spieltische einladend und tatsächlich hätte ich gerne mehr Zeit mit diesen verbracht. Grade an diesem Punkt begann ich die Veranstaltung ein wenig als Sprint zu empfinden, denn an meiner ersten Teilnahme wollte ich nicht nur zum Einkaufen herkommen – das kann ich auch online erledigen. Nebst Playtesting ging es mir insbesondere darum auch die Leute hinter den Produkten kennenzulernen, was erfreulicherweise auch beim sehr motivierten Team von Mana Press der Fall war. Mad Maximillian ist ein Fahrzeugskirmisher, der eine Prise Mad Max und auch ein bisschen Pulp in einen Topf schmeißt. Dabei entsteht ein interessanter Mix mit Steampunkflair, den ich so am Markt noch nicht gesehen habe.

Crisis 2019 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2019 - Tinsoldiers of Antwerp

Auch am Spieltisch vom Wargames Club Militia Brabantia hätte ich gerne eine kleine Partie gespielt, obwohl ich mir nicht sicher war, ob der Tisch dafür vorgesehen, oder lediglich Ausstellungsstück war. Jedenfalls habe ich etwas sowohl für Frostgrave als auch für Piraten übrig, weshalb mich diese modifizierte Version von Ghost Archipelago schwer beeindruckt hat.

Crisis 2019 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2019 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2019 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2019 - Tinsoldiers of Antwerp Crisis 2019 - Tinsoldiers of Antwerp

Ich könnte jetzt noch auf so manchen Spieltisch weiter eingehen, aber das würde die Dimensionen dieses Berichts sprengen, daher komme ich noch mal separat zur Übersicht meiner persönlichen Beute in dem nächsten Beitrag.

Grüße aus dem Chaosbunker

Dino

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Autor Info's mit anzeigen Dino

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.