chaosbunker.de
7Feb/200

Sd.Kfz. 6/3 Diana für das Afrikakorps – nur wie?

Als wäre die Entscheidung mit dem Sd.Kfz. 7 nicht schwer genug, bin ich vor ein paar Wochen auf dieses Gefährt gestoßen - die Sd.Kfz. 6/3 Diana. Basierend auf dem Sd.Kfz. 6, welches im Grunde der leichtere Vorgänger des Sd.Kfz. 7 ist und "nur" über 5t statt 8t Zugkraft verfügt. Das Gefährt wurde mit erbeuteten russischen 76-mm Feldgeschützen 1936 (F-22) ausgestattet und erhielt eine leicht gepanzerte Aufbaute drum herum.

Sd.Kfz. 6/3 Diana Sd.Kfz. 6/3 Diana Sd.Kfz. 6/3 Diana

Allerdings ist das Sd.Kfz. 6 im 28mm Maßstab nicht erhältlich und die Diana sowieso nur als Modellbausatz erhältlich (und in 15mm), aber im Einsatz beim Afrikakorps. Daher würde es doch hervorragend in das Projekt passen und wäre noch eine schicke Feldumbaute und Seltenheit in der Sammlung. Wie geht man also an diese Herausforderung heran?

Sd.Kfz. 6/3 Diana

Das Sd.Kfz. 6 und 7 sind sich sehr ähnlich und im kleineren Maßstab quasi nicht zu unterscheiden. Primär sind die Laufräder und der Unterbau unterschiedlich. Daher vermute ich, dass ich damit durchkommen könnte, noch einen Sd.Kfz. 7 Bausatz zu verwenden und den Aufbau dann von Hand zu bauen. Die Bögen könnte man aus Teilen des Opel Blitz/Maultier Bausatz nehmen.

Online fand ich auf der polnischen Modelwork und russischen Modellbauseite diese Bilder, und gerade das erste Bild vermittelt doch einen guten Eindruck vom möglichen Eigenbau des Aufbaus.

Sd.Kfz. 6/3 Diana Sd.Kfz. 6/3 Diana Sd.Kfz. 6/3 Diana

Mit dem Geschütz, also der russischen 76mm Kanone, die als 1936 F-22 Ausführung benötigt würde, ist es etwas schwieriger. Warlord Games deckt eine ZiS-3 76mm Divisionskanone ab, gleiches auch von Crusader Miniatures, das wäre schon mal nah dran, aber die ZiS-3 hat eine Mündungsfeuerblende und andere Rückstoßdämpfer / Stützen, als die F-22. Das müsste man dann noch anpassen.

Wenn ich mich dann noch für eine Plane oder Staubabdeckung auf dem Kastenaufbau entscheide, dürfte das den Umbau auch stark vereinfachen. Ich denke die Laufrollen könnte man auch soweit abändern, dass man die kleinen Stützstreben wegschneidet.

Irgendwelche Ideen oder Anregungen wie man diesen Umbau im 28mm Maßstab umsetzen könnte und welche Bauteile zur Verfügung stünden?

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

veröffentlicht unter: Historisch, In Arbeit Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.