chaosbunker.de
23Apr/130

Bolt Action M10 Tank Destroyer

Tag 2 der Panzerwoche widmet sich einem amerikanischen Panzer, dem M10 Panzerjäger.

Bolt Action - M10 Tank Destroyer

Der M10 Tank Destroyer, oder Wolverine wie er von den Briten genannt wurde, basiert auf der Shermanreihe. Das hat wohl jemand beim Verpacken des Panzers etwas zu ernst genommen und mir die Wanne eben diesen Panzers eingepackt (siehe Bild unten). Das war zwar etwas ärgerlich wegen dem zeitlichen Verzug, wurde aber von Warlord Games prompt und unkompliziert umgetauscht.

Bolt Action - M10 Tank Destroyer

Der Bausatz ist sorgfältig in Luftpolsterfolie eingepackt und besteht aus Zinn- und Resinteilen. Aus Resin besteht die Wanne, die beiden Ketten sowie der offene Turm. Die Zinnteile umfassen einen Ladeschützen, das Geschütz samt Blende, verschiedene Kleinteile wie Halterungen und Klappen sowie ein MG. Nicht im Bild sind die Köpfe der 3 Mann Besatzung.

Bolt Action - M10 Tank Destroyer Bolt Action - M10 Tank Destroyer Bolt Action - M10 Tank Destroyer

Die Gussqualität ist deutlich höher als beim gestern vorgestellten Panzer 2. Die Wanne des M10 findet sich auch im Bausatz des M36 Jackson wieder. Die Teile waren passgenau und konnten direkt aneinander geklebt werden. Lediglich der Übergang der Wanne auf die Ketten wurde mit etwas Putty geglättet.

Bolt Action - M10 Tank Destroyer Bolt Action - M10 Tank Destroyer

Bolt Action - M10 Tank Destroyer Bolt Action - M10 Tank Destroyer

Die Zinnteile waren, gerade bei den Kleinteilen, mit Geduld anzubringen. Leider gibt es zum M10 keine Bauanleitung und die Bilder auf der Verpackung und Homepage boten wenig Aufschluss über die Positionierung. Gerade im Turminneren. Ich habe mich dazu entschieden, dass MG wegzulassen, da es eine sehr feine Aufhängung hat und daher im Spielbetrieb wohl abbrechen würde.

Bolt Action - M10 Tank Destroyer Bolt Action - M10 Tank Destroyer Bolt Action - M10 Tank Destroyer

Zum Größenvergleich einmal der M10 mit einer Bolt Action sowie Victoria Lamb Miniatur. Der Panzer hat eine stattliche Größe und überragt den M24 Chaffee doch deutlich. Der Vollständigkeit halber dann noch einmal ein Bild mit einem 15mm Sherman von Plastic Soldier Company.

Bolt Action - Tank Scale Bolt Action - Tank Scale

Im Vergleich mit den anderen Bausätzen von Bolt Action liegt der M10 klar im oberen Mittelfeld und wirkt sogar noch etwas bulliger als ein Panzer IV, den wir morgen näher betrachten.

Bolt Action - M10 Tank Destroyer Bolt Action - M10 Tank Destroyer Bolt Action - M10 Tank Destroyer

Als Jagdpanzer bietet sich an, hier und da noch etwas Tarnung anzubringen, wie beispielsweise ein Tarnnetz. Wie bereits erwähnt gibt es zum M10 keine Bauanleitung, weshalb wir die Produktbilder zur Orientierung zeigen.

 Bolt Action - M10 Tank Destroyer Bolt Action - M10 Tank Destroyer Bolt Action - M10 Tank Destroyer

Bolt Action - M10 Tank Destroyer Bolt Action - M10 Tank Destroyer

Fazit
Für 24 GBP sind ein stolzer Preis, bei fast 30 Euro bewegt man sich auf Games Workshop Niveau. Sicherlich ein schicker Panzer, qualitativ und quantitativ deutlich imposanter als der gestrige Panzer II.

Es hätte dennoch etwas mehr drin sein können. Ein kleiner Gussrahmen mit Kisten und Taschen, mehr Köpfe für die Besatzung und vor allem ein kleiner Bogen Decals. Das hätte den Gesamteindruck runder gemacht. Zu mal bei 1:56 immer die Konkurrenz in 1:48 aus dem Modellbau um die Ecke wartet.

Dennoch die Qualität des Gusses und der Detailgrad kann sich sehen lassen. Den Preis hatten wir bereits angesprochen, aber in Anbetracht das es sich um Kleinserien aus Resin handelt, und eher im Tabletop als Modellbausegment verglichen werden sollte, annehmbar.

Link: Warlord Games

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

veröffentlicht unter: Historisch, Reviews Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.