chaosbunker.de
17Mrz/140

In her Majesty’s Name Thule Society

Im Namen Ihrer Majestät! Die Thule-Gesellschaft für In her Majesty’s Name stellt sich im Rahmen einer Review vor.

In Her Majesty's Name - The Society of Thule


Osprey ist auf den Geschmack gekommen im Tabletopmarkt mitzumischen und hat nach der Zusammenarbeit mit Warlord Games auch bei Northstar Miniatures angeklopft. So sind mehrere neue Systeme ins Leben gerufen wurden, a Fistful of Kung Fu, Ronin und eben auch In Her Majesty’s Name. Letzteres ist ein Steampunk Setting um 1900, zu dem als Vertreter des deutschen Reichs die Starterbox der Society of Thule gehört.

Die Starterboxen sind DVD Hüllen, in denen eine kurzes Regelzusammenfassung der Profile sowie ein kleiner luftgepolsterter Beutel mit Figuren enthalten sind. Außerdem ein Produktflyer.

In Her Majesty's Name - The Society of Thule In Her Majesty's Name - The Society of Thule

Die Covers sind doppelseitig, so teilt sich die Societyof Thule das Cover mit dem britischen Gegenstück, Lord Curr’s Company. Daneben die angesprochenen Profile und der Produktflyer, welcher die anderen beiden Fraktionen, Kultisten und Asiaten, vorstellt. Mittlerweile sind die Starterboxen / Fraktionen auf 7 angewachsen.

In Her Majesty's Name - The Society of Thule In Her Majesty's Name - The Society of Thule

In der Box für 27 GBP sind 11 Modelle enthalten, die sich im Design preußischen Militärs halten. Und weil neben Steampunk auch Zombies ungemein “hyp” sind aktuell, dürfen die natürlich auch nicht fehlen.

In Her Majesty's Name - The Society of Thule

Die Gussqualität ist solide und der leicht überzeichnete Heroic Scale in 28mm steht den Figuren. Alle Figuren sind einteilig, ein zusammenbau ist nicht nötig. Lediglich die Unterscheide der Bases muss ein wenig abgeschliffen werden, damit diese gerade stehen / verklebt werden können.

In Her Majesty's Name - The Society of Thule In Her Majesty's Name - The Society of Thule

Auch bei der Gefolgschaft passt die Gussqualität. Allerdings ist bei den preußischen Jägern eine Dublette dabei, die nach der Verpackung eine andere Figur sein sollte.

In Her Majesty's Name - The Society of Thule In Her Majesty's Name - The Society of Thule In Her Majesty's Name - The Society of Thule

Einen passenden Größenvergleich möchten wir natürlich auch aufzeigen. Wie bereits weiter oben genannt, handelt es sich um 28mm Heroic Scale. Die Figuren sind etwas größer als Warlord Games und Crusader Miniatures Zinnfiguren. Thematisch den passendsten Vergleich dürfte sicherlich der mit Dystopian Legions sein, die mit ihren 35mm natürlich um einiges größer sind.

In Her Majesty's Name - The Society of Thule In Her Majesty's Name - The Society of Thule In Her Majesty's Name - The Society of Thule

In Her Majesty's Name - The Society of Thule

Fazit
Northstar hat sich hier ein interessantes Feld ausgesucht und mit Osprey sicherlich auch einen potenten Partner. Die Boxen sind mit 27 GBP, also knapp 2,50 GBP pro Miniatur, fair bepreist. Die Gussqualität ist gut, die Modelle haben ein solides Design. Sicherlich gibt es hier moderneres, mit mehr Details, aber sicherlich nicht für den Preis.

Die Box kann aufgrund der Thematik nicht nur für In her Majesty’s Name verwendet werden, aber auch für deutsche Truppen bei A very British Civil War oder Back of Beyond. Mit etwas Freiheiten auch für ein etwas Weird Bolt Action. Wem das Genre zusagt, kann hier ohne Bedenken zugreifen.

Fazit: Northstar Miniatures

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

veröffentlicht unter: Historisch, Reviews Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.