chaosbunker.de
27Mai/150

Zurück in den Underhive – Teil 1

Beim Neubelegen der Regalböden, habe ich einen zweiten für meine Inq 28 / Necromunda / Inquimunda Sammlung "ausgehoben".  Daher habe ich mit der Inventur fortgefahren und ein paar Sachen aus meiner Sammlung auf Bases gepackt, weshalb ich ein paar Bases nachbestellen musste.

Meine Dark Eldar Bande ist auf Voodoo Worx Alien bases geklebt, die Produktreihe wurde allerdings an Secret Weapon verkauft, weshalb ich in den Staaten bestellen musste. Anmerkung am Rande, die Bases kamen am selben Tag an, wie die Dark Art Bases - bestellt in England.

Voodoo Worx / Secret Weapon Bases Voodoo Worx / Secret Weapon Bases

Dark Art Miniatures hat ein breites Sortiment an Bases und ich nutze diese in meiner "Grim-Dark" Miniaturensammlung für I-Munda.

Dark Art Bases

Daher habe ich die Urban Bases aufgestockt und zwei neue Designs, Tomb und Sci-Fi Deck. Man kriegt die für´n guten Preis, das 10er Set für 3,50 GBP. Aber mir ist aufgefallen, dass die Qualität des Guss nachgelassen hat, deutlich mehr Häutchen und Luftbläschen als früher.

Dark Art Bases Dark Art Bases Dark Art Bases

Also, auf geht's ein paar Zinnpüppchen auf Resinbases zu kleben. Ich hab es über die Jahre geschafft eine ansehnliche Sammlung an seltener und schwer zu findenden Sachen aus der alten Palette von Necromunda, Mordheim und was ich so als passend empfunden habe aufzubauen.

Inq28 - Bases

Für das Gefolge habe ich ein paar Frateris Militia aus der alten Adeptus Sororitas Range genommen und ein paar Mordheim Flagellanten.

Inq28 - Frateris Militia Inq28 - Henchmen

Als nächstes ein paar reizende Dramatis Personae, zu erst Redemptor Kyrinov, Mad Donna Ulanti, Karloth Valois und Brakar.

Inq28 - Characters Inq28 - Bountyhunters

Soviel zu Teil 1 der Rückkehr in den Underhive.

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.