chaosbunker.de
26Okt/180

BLOOD BOWL – Journey of the Maulers: Fans

In der Einleitung sprach ich darüber, dass ich dem Team einen neuen Anstrich verpassen wollte. Nach wie vor sollte die Teamfarbe nicht Rot sein, denn ich hatte bereits die Gouged Eyes in ihrem klassischen Look bemalt und nachdem die Bemalung unter der Geschwindigkeit gelitten hatte, konnte ich mich auch auf Blau nicht mehr so richtig einlassen. Gelb war eine Farbe, die ich bis dahin noch nie wirklich ausprobiert hatte. Zwar hatte ich auch andere Farbkombinationen im Sinn, doch für mich persönlich stellte Gelb einfach die Farbe dar, die die Frechheit der Orks innerhalb der Community einfach am besten verkörperte – hart aber clever, clever aber hart. Damit die Farbe wirkt, muss sie an den richtigen Stellen platziert sein und braucht ein paar sehr harte Akzente an den Kanten.

Doch dieses Wissen hatte ich damals noch nicht und ich wollte die Farbe erst an einem anderen Modell testen, als gleich an einem Mitglied der Mannschaft. Da ich ein großer Freund davon bin die Immersion des Settings zu verstärken, war für mich klar, dass ich mir einen kleinen Fanblock zulegen wollte. Da man bei Orks nicht sonderlich auf einen einheitlichen Stil achten muss, war das eine gute Gelegenheit verschiedene Stile beim Malen von Gelb zu testen. Jetzt stellte sich nur noch die Frage, welche Modelle für Fans herhalten sollten. Etwa um die gleiche Zeit herum hatte ich aufgehört Warhammer Fantasy Battles zu spielen, da die benötigte Menge an Miniaturen enorm war und ich auch hier den Standard senken musste, sollte ich die Horde jemals vollständig bemalt zu Gesicht bekommen wollen.

Nun, was soll ich sagen, bei meiner Warhammer Armee war ich mit dem Plan sie vollständig zu bemalen gescheitert, doch ich hing an den Modellen und so schien es mir passend ihnen neues Leben einzuhauchen, indem ich an ihnen Gelb als Farbe übte und ihnen zeitgleich eine bessere Qualität verlieh. Gesagt, getan. Ich schnappte mir zwei alte Orks aus einem Regiment, knipste die Waffen ab, positionierte ihre Arme so, als wären sie gerade in eine Prügelei verwickelt und malte sie neu an. Generell nimmt Blood Bowl nicht nur den Sport sondern auch seine Fans auf den Arm, weshalb ein Haufen johlender, streitlustiger Hooligans sich gut an der Seitenlinie des Feldes machen würde.

Von Fußsoldaten zu eingefleischten Blood Bowl Fans…

BLOOD BOWL - Journey of the Maulers BLOOD BOWL - Journey of the Maulers

Der Fanclub der Kniebrechaz

Die Maulers sind ein Team, welches schon seit vielen Jahren existiert, doch nie wirklich erfolgreich war. Anders hingegen verhält es sich bei ihrer Gefolgschaft. Eine der bekanntesten Hool... äh…ich meine Fangruppen, sind die Kniebrechaz. Die Kniebrechaz stehen im stolzen Ruf an jedem Spieltag fünf Knie der gegnerischen Fans zu zertrümmern. Warum sie nur vier Striche in ihrem Clublogo haben? PSSST! Frag das nicht zu laut, es ist ihre übliche Ausrede einen Streit vom Zaun und ein paar Knie zu brechen...

 

Bonkh

Seine taktischen Erkenntnisse beschränken sich zwar meist darauf, dass man einem anderen Fan am besten eine verpassen kann, wenn er sich auf Armeslänge befindet, aber das reicht bei Orks aus, um ihn als strategisches Genie unter seinesgleichen anzusehen.

BLOOD BOWL - Journey of the Maulers

 

Gabru Kniebrecha

Gabru ist ein Maulers Fan der ersten Stunde und sein Fanclub, die Kniebrechaz, sind in den ganzen Düsterlanden bekannt. Sein größter Traum ist es einmal selbst für die Maulers zu spielen.

BLOOD BOWL - Journey of the Maulers

 

Viele Grüße aus dem Chaosbunker

Dino

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

veröffentlicht unter: Fantasy, Galerie, In Arbeit Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.