chaosbunker.de
11Jan/190

Der Feind am Spieltisch, der Freund im Leben

In seinem Jahresrückblick 2018 erwähnte Dennis, dass er sich wünschte, die Tabletop Community in Deutschland würde wieder näher zusammenrücken. Ich mochte diesen Abschnitt, denn es dreht sich dabei meiner Meinung nach um eine der größten Stärken dieses Hobbys, die oft unbeleuchtet bleibt. Grund genug für mich, um mal einen kleinen Blick in die Vergangenheit zu werfen und eine Geschichte niederzuschreiben, wie sie nur im Hobby entstehen kann.

2011 war ich im deutschsprachigen Tabletopforum Tabletopwelt.de noch recht aktiv, da ich im selben Jahr meine Karriere als aktiver Sportler im American Football beendet hatte und von da an meinem ehemaligen Team als Analyst für Linienspieler zur Verfügung stand. Natürlich hatte ich daheim nun etwas mehr freie Zeit und füllte diese mit dem Hobby, während ich mein Untotenteam, die Golden Vultures, aushob. Im Jahr darauf bemerkte ich, dass einer der Forenteilnehmer meine Blood Bowl Beiträge recht aktiv kommentierte und im Gespräch kam so heraus, dass auch er im Football aktiv war. Nicht nur das, er spielte aktiv für ein Team in Nürnberg, dem meine eigene Mannschaft in dieser Saison begegnen würde.

Da ich für mein Projekt ganz Deutschland bereiste, um insgesamt zehn Spiele mit meinem Blood Bowl Team in Spielberichten zu erfassen, schien das wie eine tolle Gelegenheit zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen – Blood Bowl zu spielen und am darauffolgenden Tag beim Spiel in Nürnberg zu coachen.

Am Abend trat ich gegen das NAFL Legacy Team an…

Blood Bowl - NAFL Legacy Team

…und am Morgen gegen den sympathischsten Defensive End Nürnbergs

Daniel & Swarley

Wie ich im Laufe der Zeit noch herausfinden sollte, verlief es für Swarleys Verhältnisse üblich chaotisch. An einem Samstagmorgen war ich über eine Mitfahrgelegenheit der Mitfahrerzentrale Frankfurt nach Nürnberg an den Bahnhof gereist und wartete darauf, dass mich Swarley wie besprochen abholen würde. Ähnlich genial wie Swarley, hatte ich natürlich nicht sehr weit vorausgedacht, wenn es um private Aktivitäten ging und hatte kein geladenes Mobiltelefon an der Hand. So musste ich, nachdem etwas Zeit verstrichen war in ein Internetcafe marschieren und ihn dort über Facebook anschreiben. Wie sich herausgestellte, hatte der liebe Swarley verschlafen und gab nun ordentlich Gas um mich abzuholen. Da ich aus eigener Erfahrung weiß, dass die Gedanken vor einem Footballspiel woanders sind, machte mir das natürlich nichts aus, aber es ist auch Jahre später immer noch eine tolle Anekdote, um Swarley damit aufzuziehen.

Was sich daraus entwickelte war eine Freundschaft die seitdem anhält und über die Jahre immer weiter gewachsen ist. Da wir nicht unerheblich weit auseinander wohnen, haben wir es uns zur Angewohnheit gemacht, uns öfter mal auf Veranstaltungen zu treffen die uns gemeinsam interessieren. Letztes Jahr waren wir beispielsweise zusammen beim Herzog von Bayern unterwegs und haben ein bisschen Ingolstadt unsicher gemacht.

Bauch einziehen!

Daniel & Swarley

Außerdem ist es zu einer Tradition geworden jedes Jahr auf der Role Play Convention in Köln (RPC) ein Spielchen gegeneinander auszutragen…oder auch mehrere.

Daniel & Swarley Daniel & Swarley Daniel & Swarley

Ab diesem Jahr wird die RPC im Rahmen der Comic Con Experience stattfinden und wir sind noch unentschlossen, ob wir sie besuchen oder nicht. Man weiß ja doch noch nicht so recht, ob das Tabletophobby dort vertreten sein wird. Zudem hat Swarley ebenfalls geheiratet und wird bald Vater. Damit spielt er bei den Hobbyisten auch endlich in der Königsklasse mit! Noch mehr Pläne, noch weniger Zeit. Doch egal wie turbulent die kommenden Tage werden, eines ist sicher…der Kampf am Schreibtisch hält an, sowie unsere Freundschaft!

Viele Grüße aus dem Chaosbunker

Dino

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

veröffentlicht unter: Allgemein, Fantasy Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.