chaosbunker.de
25Mrz/190

Konflikt 47 Allied Koyote/Wächter Leichter Läufer

Mit dem Coyoten habe ich Ende August das erste Mal einen Walker für die Konflikt 47 Range in den Händen gehalten und damit erste Erfahrungen sammeln können. Der Walker wird zwar in einer Schachtel geliefert, ist aber effektiv in eimem Clampack untergebracht.

Nachdem ich den Mech aus der Verpackung befreite, zeigte sich folgendes Bild: Scheinwerfer, Flammenwerfer und schweres Maschinengewehr waren jeweils zweimal enthalten, sowie ein leichtes MG. Die Flammenwerfer und die leichten MG werden dabei jeweils auf den Armen montiert. Wählt man nur Flammenwerfer, stellt dies die britische Variante des Läufers dar, den Guardian.

Bolt Action Konflikt 47 - Allied Coyote/Guardian Light Walker

Schaut man sich im Netz Unboxing Beiträge zum U.S. Starterdeal an, fällt auf, dass der Coyote dort noch Arme und Beine aus Zinn hat. Im Clampack war lediglich der Zubehörguss aus Zinn und die restlichen Teile aus Resin. Beim Entgraten waren doch recht viele Gussgrate zu sehen, die ich jedoch leicht mit einem Cuttermesser abbekommen habe. Einzig der Verlauf ist etwas unglücklich, da sich beispielsweise die eingedrehten Stellen an der Kniepolsterung, oder über den Generator am Rücken nicht gut erreichen lassen, ohne das Modell dabei möglicherweise zu beschädigen.

Bolt Action Konflikt 47 - Allied Coyote/Guardian Light Walker Bolt Action Konflikt 47 - Allied Coyote/Guardian Light Walker Bolt Action Konflikt 47 - Allied Coyote/Guardian Light Walker Bolt Action Konflikt 47 - Allied Coyote/Guardian Light Walker Bolt Action Konflikt 47 - Allied Coyote/Guardian Light Walker Bolt Action Konflikt 47 - Allied Coyote/Guardian Light Walker Bolt Action Konflikt 47 - Allied Coyote/Guardian Light Walker Bolt Action Konflikt 47 - Allied Coyote/Guardian Light Walker

Mich stört das nicht sehr, da sich das als Kampfspuren erklären lässt, aber Maler könnten damit ein Problem haben. Ähnlich vorsichtig muss man bei der Entgratung der MGs sein, da sich die Läufe leichter verbiegen als ein Löffel bei Uri Geller.

Da dem Bausatz keine Anleitung vorliegt, gebe ich hier die Erfahrungen aus meinem eigenen Zusammenbau wieder. Zunächst einmal müssen die Beine und das Cockpit verbunden werden. Füllt etwas Kleber in die Aussparungen am Körper und setzt diesen mit den Beinen sofort auf eine glatte Oberfläche. So lassen sich die Beine am besten ausrichten. Um für ein wenig mehr Dynamik zu sorgen, habe ich eines der Beine dabei leicht nach Außen gedreht.

Bolt Action Konflikt 47 - Allied Coyote/Guardian Light Walker Bolt Action Konflikt 47 - Allied Coyote/Guardian Light Walker

Jetzt wirds tricky. Die Greifer müssen an den Armen montiert werden, aber es ist wichtig diese so zu drehen, dass die Belüftungsschlitze zwischen zwei der „Finger“ liegen, denn auf den Schlitzen werden später die Waffen eingesetzt und die Hände könnten dann im Weg sein. Testet zuvor also die Position der Waffen, bevor ihr die Greifer anbringt. Ohne Waffen geht der Läufer übrigens auch ganz passabel als Verladeroboter für andere Settings durch.

Bolt Action Konflikt 47 - Allied Coyote/Guardian Light Walker Bolt Action Konflikt 47 - Allied Coyote/Guardian Light Walker

Anschließend müssen nur noch die Waffen aufgeklebt werden. Alle Zubehörteile, sowohl die Waffen am Rumpf als auch die auf den Armen, kommen zum Schluss dran. Ich habe den Läufer wie auf der Schachtel abgebildet zusammengebaut, denke aber im Nachhinein, dass ich das schwere MG-Geschütz auf der anderen Seite hätte anbringen sollen, da sich der Griff zur Ausrichtung der MG auf der rechten Seite befindet. Größentechnisch fällt der Läufer etwa doppelt so groß wie ein amerikanischer G.I. aus der Bolt Action Reihe aus und erzeugt somit ein stimmiges Bild.

Bolt Action Konflikt 47 - Allied Coyote/Guardian Light Walker Bolt Action Konflikt 47 - Allied Coyote/Guardian Light Walker

Da meine Truppe ein eigenes Thema erhält, wollte ich dem Mech unbedingt einen Piloten verpassen, doch die Luke an der Oberseite war kein separates Teil. Also habe ich die bezeichnete Stelle mit dem Cuttermesser einfach nach und nach abgeschabt, bis die Vertiefung genug Platz bot um den Piloten rausschauen zu lassen. Die Luke selbst ersetze ich später mit einem Stück Plastikkarton.

Sein ganzer Stolz...

Bolt Action Konflikt 47 - Allied Coyote/Guardian Light Walker

FAZIT

Alles in Allem hat mir der Bau des Coyoten Spaß gemacht. Für gerade mal umgrechnet ca. 22 Euro erhält man hier ziemlich viel Hobby für wenig Geld. Was die Freude ein wenig drückt, sind die starre Pose und die mangelnden Umbaumöglichkeiten. Gerade die Luke würde ich mir als separates Bauteil wünschen und ein zusätzliches Gelenk am Bein würde auch eine laufende Positionierung ermöglichen. Auch ein paar Bitz bräuchte der Coyote noch, mit denen man den Läufer ein wenig für die entsprechenden Einsatzgebieten anpassen kann, beispielsweise ein paar Gepäcktaschen, Bettrollen, oder auch einfach nur ein verstautes Tarnnetz. Eines steht jedenfalls fest: die gut erreichbare Fläche an der Seite der Pilotenkanzel muss mit einem genretypischen PinUp Girl verziert werden!

Grüße aus dem Chaosbunker

Dino

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.