chaosbunker.de
4Dez/190

Weiteres Entfärben und neue Ausrüstung

Vor geraumer Zeit habe ich mein Werkzeug und Ausrüstung aufgestockt, um die Arbeiten an den Miniaturen fortzusetzen. Ich erhielt auch den Tipp Nitrilhandschuhe einzusetzen, anstelle der herkömmlichen Handschuhe aus Latex. Sie sind etwas stabiler, das ist klar, aber das Aceton löst auch hier die Handschuhe an und hinterlässt einen schwarzen, öligen Schmierfilm auf den Miniaturen und Werkzeugen, wie man u.a. am Bürstenkopf erkennt.

Stripping Paint Stripping Paint Stripping Paint

Ich habe eine weitere Charge Modelle aussortiert, die etwas Aufmerksamkeit benötigten. Ich habe neben den Oldhammer Miniaturen für Abaddons Black Legion noch ein paar andere ältere Miniaturen zusammengetragen. Darunter auch ein paar Eldar aus der 2. Edition, diese waren meine erste Armee in den 90ern. Hohe Punktkosten bedeutet weniger Miniaturen, das erschien mir mit dem Budget eines Schülers eine gute Strategie.

Stripping Paint

Vorbereitung ist wichtig. Wenn man Zinnmodelle entfärben möchte und dazu Flüssigkeiten verwendet, die Plastik auflösen / angreifen, sollte man alles entfernen, was das Aceton / die Nitroverdünnung verunreinigt, wie z.B. Bases. Diese werden nur teilweise aufgelöst und verbleiben dann als klebrige Maße in der Flüssigkeit zwischen den Miniaturen übrig. Daher sollte man diese vorher entfernen und soweit man die Miniaturen auseinander nehmen kann, auch dies tun, da es dann dem Reiniger einfacher fällt an alle verborgenen Stellen heranzukommen.

Füllt den Glasbehälter mit den Miniaturen, leicht schütteln damit sich die Einzelteile verdichten und dann aufgießen bis alle Miniaturen bedeckt sind. Deckel drauf und einwirken lassen. In manchen Fällen kann Wärme positiv auf den Entfärbeprozess wirken, also ein Abstellen des Glas in der Nähe einer Heizung kann von Vorteil sein.

Stripping Paint Stripping Paint Stripping Paint

Die Kombination einer Drahtbürste, Zahnwerkzeug und etwas ins Zeug legen hat ein recht solides Ergebnis erzielt.

Stripping Paint

Das war auch nicht die einzige Charge an der ich gearbeitet habe. Aus dem unteren Los sind allerdings ein Großteil der Miniaturen schon nicht mehr in meinem Besitz, insbesondere der Überbestand an Imperialer Armee.

Stripping Paint

Der Erwerb der neuen Handschuhe war eine dürftige Verbesserung. Ja, sie halten etwas länger, werden aber ebenfalls vom Aceton angegriffen. Das Entfärbemittel hat seinen üblichen Dienst. Manchmal kann man es auch wiederverwenden, abhängig vom Verschmutzungsgrad nach dem Nutzen. Dennoch eine frische Füllung ist spürbar effektiver.

Zum Werkzeug, der Mix aus einer alten Zahnbürste, einer Drahtbürste, und ein paar Nadeln bzw. Zahn- oder Modellierwerkzeug um Farbrückstände aus den Ritzen zu kratzen ist ein guter Ansatz für Zinnminiaturen. Bei Plastik oder Resin muss man etwas vorsichtiger sein, um die Oberfläche nicht zu verkratzen. Da meine elektrische Zahnbürste den Geist aufgegeben hat, muss ich mal sehen, wie sich eine Ultraschallbürste hier anwenden lässt.

Ich muss Isopropanol noch in größerem Umfang antesten soweit hatte ich das nur an kleineren Stellen und Einzelteilen verwendet, wie man im Rhino-Artikel sehen kann. Die Eldar haben ein recht solides Plastiksortiment schon in frühen Jahren, mit den Jetbikes, die später durch Vipern und Falcon ergänzt wurden und auch Teil des obigen Projekts sind.

Warhammer 40.000 - Oldhammer Space Marine Rhino

Wenn ihr mit Aceton oder ähnlichen Flüssigkeiten arbeitet, achtet auf die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen. Tragt Handschuhe, stellt eine gute Belüftung des Arbeitsbereiches sicher (also offene Fenster oder Türen bzw. eine Abzugshaube). Eine Atemschutzmaske und ergänzend vielleicht auch eine Brille sind ebenfalls von Vorteil (bei mir Standardausrüstung, insbesondere wenn ich mit Resin arbeite, da ich den Staub weder in den Augen, Luftwegen noch Schleimhäuten haben möchte). Aceton greift auch eure Haut stark an, daher solltet ihr nach dem Arbeiten entsprechend eincremen um die Haut nachzufetten.

Und es ist natürlich selbstverständlich, dass die Flüssigkeiten anschließend konform mit euren regionalen Auflagen entsorgt werden sollte (also nicht einfach in den Abguss kippen, da das die Rohre beschädigen kann und auch das Abwasser verunreinigt).

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.