chaosbunker.de
9Dez/190

Journey of the Maulers – Charakter schaffen

Wer die bisherigen Artikel der Journey of the Maulers Reihe verfolgt hat, wird bemerkt haben, dass ich viel Wert auf den Charakter der Minis lege, sowohl optisch, als auch narrativ. Dabei verfolge ich ein relativ simples Schema, dem aber viel vorangehende Überlegung zugrunde liegt. Wenn ich eine Geschichte zu einem der Spieler schreibe, versuche ich sie möglichst kompakt zu halten. Nur den Rahmen des Charakters zu beschreiben macht aus mehreren Gründen Sinn. Zum einen bleibt dem Leser die Möglichkeit selbst die Lücken mit der eigenen Phantasie und Wahrnehmung zu füllen, zum anderen hat man so die Möglichkeit den Hintergrund über die Zeit hin nach Belieben stückweise zu erweitern.

Journey of the Maulers - Hacka Bellycutta Journey of the Maulers - Hacka Bellycutta

Journey of the Maulers - Hacka Bellycutta Journey of the Maulers - Hacka Bellycutta

Hacka Bellycutta

Als ehrgeiziger Neuzugang bei den Maulers ist Hacka auf mehr als nur Siege aus. Er will das Team groß machen, aber auch sich selbst. Sein Ruf und Prestige bedeutet ihm alles. Haufenweise Zähne, glitzernder Gubbinz, das ist sein Ding und mit weniger als der Postion des Teamcaptains möchte er sich nicht zufrieden geben…wenn da nur nicht dieser andere Spieler im Team wäre…

 

Spieltechnisch spiegle ich den verliehenen Charakter für gewöhnlich ebenfalls wider. Mit Hacka habe ich bisher immer ein wenig riskanter gespielt und mich nicht gescheut, dass ein oder andere Wagnis einzugehen. Apropos Wagnisse, vor kurzem habe ich mein zweites Kampagnenspiel gegen das Goblinteam der Flying Flashgitz gespielt.

Journey of the Maulers - Maulers vs Flying Flashgitz

Hach ja, Goblins…eines der meistunterschätzten Teams des ganzen Spiels. Persönlich bin ich der Meinung, dass Goblins bis zum zehnten Spiel ziemlich gut sind. Nutzt man die Wanderligaregeln und verwendet wirklich nahezu alle optionalen Regeln, können sie sogar dauerhaft ein fordernder Gegner bleiben, da die Regeln verhindern, dass einige Teams mit ihrem Teamvalue davonziehen.

Nun, Goblins scheinen zumindest für mich schon zu sowas wie einem Angstgegner geworden zu sein, denn irgendwie verhindert das Schicksal, dass ich bei diesem speziellen Kader zu viel Schaden anrichte. Selbst hingegen habe ich da weniger Glück. Dem erfahrenen Spieler wird auf dem Bild nun bereits etwas aufgefallen sein – meine Nervosität bewirkte, dass ich vollkommen vergaß einen Spieler aufzustellen und Hack den ersten Drive vollständig aussetzte…

 

Journey of the Maulers - Maulers vs Flying Flashgitz

Auch die Schwarzorks hatten in der Partie wenig Glück. Direkt im ersten Spielzug gelang es mir zwar einen Goblin verletzt vom Feld zu schicken, Coach Jonas‘ Kettensäge tötete daruafhin aber in seinem ersten Spielzug direkt einen der Schwarzorks.

Kurze Zeit später folgte diesem ein weiterer Schwarzork, der nun das nächste Match verpasst, aber glücklicherweise keine bleibende Verletzung davongetragen hat.

Journey of the Maulers - Maulers vs Flying Flashgitz

Zumindest den Gegentreffer konnte ich verhindern, nachdem mein Werfer, Gulgur Goldfingaz, den Touchdown erlaufen hatte. Gegen Goblins postiere ich dabei immer recht viele Spieler im Rückraum, solange nur zwei, oder gar drei Spielzüge in einer Halbzeit übrig sind. Mit einer Formation wie dieser, macht es dem Goblintrainer dabei so schwer wie möglich, einen One-Turne hinzulegen.

Journey of the Maulers - Maulers vs Flying Flashgitz

Wir haben in diesem Spiel auch die Regeln für besondere Stadien und Bälle benutzt. In der zweiten Halbzeit habe ich das erste Mal einen Squigball im Einsatz gesehen. Dabei versucht der Squig in jedem Spielzug (sowohl im eigenen als auch im gegnerischen) das Weite zu suchen. Liegt der Ball am Boden, so weicht dieser drei Mal ab, trägt ihn ein Spieler und der Squig schafft es sich aus dem Griff des Ballträgers zu befreien, so springt er einmal weiter.

Grandios kann ich nur sagen! Sobald ich mit der zweiten Etappe der Maulers beginne, werde ich definitiv auch die Sonderbälle bemalen, da sie einen irrsinnigen Spaß machen. Auch meinen Spielstil habe ich in der zweiten Halbzeit verlagert. Gelang es mir in der ersten Halbzeit kaum Rüstungen zu brechen und wurde im Austausch von der Kettensäge in kleine Stücke zerhackt, begann ich dies dadurch auszugleichen, indem ich in jedem Spielzug freistehende Spieler an einen liegenden Goblin heranbewegte und auf diesen eintrat. So begann sich das Feld langsam aber sicher zu lichten…

Journey of the Maulers - Maulers vs Flying Flashgitz

Leider habe ich in der zweiten Halbzeit vollkommen vergessen noch mehr Schnappschüsse zu machen, weshalb ich dieses Mal auch nur eine Zusammenfassung, anstelle eines erzählerischen Spielberichtes liefern kann, aber Jonas hat sich nicht nur als hervorragender Trainer gezeigt, sondern auch als erstklassiger Mitspieler – wir werden also sicher nochmal das ein oder andere Spiel machen, dass ich dann auch etwas eleganter inszenieren werde.

Am Ende des Tages hatte ich also einen hauchdünnen 1:0 Sieg errungen und dabei ein paar meiner wichtigsten Spieler verloren. Zwar hatte ich bei den Einnahmen Glück und hätte mir mit dem Rest aus der Kasse und 70K Gold einen neuen Schwarzork leisten können, doch kenne ich meinen nächsten Gegner noch nicht und habe daher beschlossen das Geld eher in einen Sanitäter zu investieren. Als Resultat daraus trete ich im nächsten Spiel mit einem Söldner an.

 

Journey of the Maulers - Maulers vs Flying Flashgitz

Thrat the Threat und mein Werfer hatten in diesem Spiel genug an Erfahrung gewonnen, um spielerisch aufzusteigen. Der Blitzer erhielt Mighty Blow, der Werfer Block, womit ich recht konventionelle Fähigkeiten verteilt hatte. Aber wie ich schon zu Beginn der Saison erwähnte, das ist ein Kader, den ich in dieser Form nicht mehr spielen werde, weshalb ich mir nicht zu viele Gedanken bei der Verteilung der Upgrades machen wollte.

Das System der Wanderliga scheint bei Jonas gut angekommen zu sein, und ich hoffe, dass diese Methode auch bei anderen Spielern adaptiert wird. Es ist doch ein ganz anderer Stil, als eine konventionelle Liga oder ein Turnier.

 

Viele Grüße aus dem Chaosbunker

Dino

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

veröffentlicht unter: Fantasy, Galerie, In Arbeit Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.