chaosbunker.de
16Jan/200

Journey of the Maulers – Kleiner Fortschritt, große Bedeutung

Eeeendlich! Der letzte Schwarzork für das Team ist bemalt und auch wenn es einfach nur eine weitere Figur für das Team ist, für mich ist damit eine große Hürde genommen! Denn damit ist der Trupp der Schwarzorks vollständig und der Punkt an dem ich beim ersten Versuch das Team zu bemalen gescheitert bin, ist überwunden.

Ulag Elfbita - Elfen zu beißen, kann zu einem gewissen Ruf führen

Journey of the Maulers - Ulag Elfbita
Journey of the Maulers - Ulag Elfbita Journey of the Maulers - Ulag Elfbita

Interessanterweise war das Modell der Einzige Schwarzork den ich damals bemalt hatte und war diesmal als letztes dran, was zuletzt daran lag, dass mir der linke Arm nicht gefiel und ich ihn gegen einen besseren ersetzt habe.

Zusätzlich probierte ich ein weiteres Mal Tallarn Sand als Grundfarbe für die Hose aus, einfach um zu sehen, ob auch an einem weiteren Modell gut wirken würde. Ich bin mit der Gesamtoptik recht zufrieden und werde an einem Fan versuchen mal alle Stoffteile in dieser Farbe zu bemalen. So könnte ich die Metallteile weiterhin in Gelb bemalen und Schwarz als zusätzliche Schmuckfarbe benutzen. Das öffnet auch die Tür für kleine Details. Bei diesem Ork habe ich grob „Face `ere“ auf den Handschuh geschrieben, da er der einzige Schwarzork mit einer gepanzerten Faust ist. Eventuell wären aber auch Zackenmuster in Beige auf den Panzerplatten ganz nett. Das würde den hellen Look nicht zu sehr entfremden und dennoch ein paar schöne Muster bieten. Allerdings malt man normalerweise nicht helle Details auf eine helle Grundfläche. Na, mal sehen, das werde ich wohl doch nochmal ausprobieren müssen.

Jedenfalls bin ich insgesamt mit dem Fortschritt zufrieden. Auf zum letzten Akt des Repaints…nur noch…ein…einziges…Modell…

Viele Grüße aus dem Chaosbunker

Dino

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

veröffentlicht unter: Fantasy, Galerie, In Arbeit Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.