chaosbunker.de
6Mai/190

BLOOD BOWL – Journey of the Maulers: Try-outs

Spielberichte sind bei Blood Bowl immer ein zweischneidiges Schwert. Sie sind wunderbar unterhaltsam, aber die Dokumentation und Aufarbeitung kann einen Normalarbeitenden wie mich eine ganze Woche freier Abende kosten. Aus diesem Grund gibt es dieses Mal nur eine kleine Zusammenfassung. Was ist also aus dem nächsten Schritt der Reise der Maulers passiert? Ich hatte einen kleinen Haufen an Fans bemalt, um das Farbschema zu üben und um der Sideline ein bisschen mehr Flair zu verleihen. Die Maulers selbst hatten ein starkes Personalproblem, denn in ihrer Truppe gab es nicht genug Spieler, um ein reguläres Blood Bowl Spiel zu spielen. Einige der Modelle befanden sich noch immer im Steriliumbad, um die alte Farbe loszuwerden. Was macht man also in so einem Fall, wenn man sich in der Blood Bowl Welt Warhammers befindet? Richtig, man hält ein Tryout ab!

Ein alter Freund von mir, Ralf Brockhausen, gegen den ich schon ein paar wundervolle Spiele bestritten habe, ist so eine Art Hobbyheld von mir. Vor knapp 20 Jahren, als man vergeblich versuchte etwas über Blood Bowl in deutschsprachigen Foren zu finden, hatte er auf tabletopwelt.de ein kleines Hobbyprojekt, bei dem er eine Ogertruppe, die Schildweg Butchers (zu sehen im Artikel über Solokampagnen), aushob.

Mittlerweile ist er dazu übergegangen Blood Bowl 7s zu spielen, eine kleinere Variante des Spiels, die es zwar schon seit Jahren gibt, aber nicht so verbreitet ist. Bei dieser Variante gibt es im Team nur sieben Spieler und keine ReRolls, was das Ganze zu einem sehr schnellen und chaotischen Spiel macht. Für sein im Aufbau befindlichen Norse Team, hatte er ein Stadion gebaut, dass einfach so gut aussah das wir eine Partie darauf spielen mussten!

BLOOD BOWL - Journey of the Maulers BLOOD BOWL - Journey of the Maulers

„Den Passierschein Z37 habe ich gesagt!“ sagte der Torwächter mit einer Stimme die so klang, als würden zwei Mühlsteine aufeinander reiben.

   ‚Da Kümmalinge hier sind nich‘ mehr ganz dicht…‘, dachte Boz bei sich, als er sich nach mehreren Stunden der Bürokratie geschlagen geben musste und mit seiner Truppe sein Lager schließlich in Bergendorf aufschlug, einem kleinen Vorort Talabheims, der eine erstaunlich hochwertige Brauerei in zwergischer Hand unterhielt.

   Sie waren gut auf dem Flussweg vorangekommen und hatten die Strecke von Kislev nach Talabheim beinahe in Rekordzeit hinter sich gelassen, doch dabei weitere Spieler verloren. Ihr Werfer, Tumpa, wurde noch am gleichen Abend von einem Mimikusdämon gefressen, als dieser auf dem Weg zum Donnerbalken geradewegs in das offene Maul des Ungetüms marschiert war. Der Dämon hatte die Gestalt eines Klohauses angenommen und nur auf ahnungslose Beute gewartet.

   Doch die Dinge hatten eine gute Wendung genommen. Am Abend waren seine Jungs mit einem kleinen Tross norscanischer Valkyren aneinandergeraten, die auf dem Weg nach Altdorf waren, um ein eigenes Blood Bowl Team zu gründen. Noch bevor der sich anbahnende Streit die gesamte Brauerei und das angeschlossene Gasthaus in Schutt und Asche legen konnte, war der zwergische Besitzer eingeschritten und hatte vorgeschlagen den Streit bei einem Spiel mit geringerer Spieleranzahl beizulegen.

   Besser hätte Boz es selbst nicht arrangieren können, denn nun hatte er die Gelegenheit ein kleines Tryout abzuhalten und den Kader mit ein paar Talenten aufzufüllen. Ohne einen Werfer würde er sich etwas überlegen müssen, um den richtigen Ballträger für das Match aufzutreiben…

BLOOD BOWL - Journey of the Maulers

Zum Erstellen des Teams erhält man lediglich 600K Goldstücke und darf nur eine begrenzte Anzahl an Spezialisten mitnehmen. Die Regeln dazu könnt Ihr auf der Seite der NAF einsehen, einer englischsprachigen Blood Bowl Community. Da in der Göttinger Blood Bowl Liga schon sehr lange BB7 gespielt wird, haben wir zudem ein paar Hausregeln verwendet.

Die Valkyries und die Maulers spielten auf einem kleinen Nebenplatz, den der Brauereibesitzer freundlicherweise zur Verfügung gestellt hatte. Stilecht hatte dieser für Grünhautteams nur den Schweinestall als Dugout bereitgestellt, während die Valkyries im noblen Bierlager ihr Team parken durften.

So eine verdammte Sauerei…

BLOOD BOWL - Journey of the Maulers BLOOD BOWL - Journey of the Maulers

Modelltechnisch hatte ich tatsächlich keinen Ballträger bei den Fans zusammengeschustert, weshalb ich mich dafür entschied den Squig als solchen zu verwenden. Baut man sich ein paar Modelle zusammen, ist es wichtig für sich selbst die Wiedererkennbarkeit der Modelle zu gewährleisten. Jede Position sollte über ein bestimmtes, optisches Merkmal zu erkennen sein und im Falle eines Werfers ist das bei Blood Bowl häufig ein Ball, der bereits beim Modell aufmodelliert ist. Fänger haben meistens einen großen Handschuh und Blitzer irgendetwas stacheliges an sich.

BLOOD BOWL - Journey of the Maulers

BB7 spielt sich anders als die normale Variante und verändert das was die Profis „Meta“ nennen stark. Besonders Spieler mit eingebauten Skills sind hier stark im Vorteil, denn wenn man keine Wiederholungswürfe kaufen darf, erleichtern diese das Spiel ungemein. Hat man sie gegen sich stehen, verstärkt sich zusätzlich der Gefahrenfaktor. Norsespieler mit „Rasend“ können auf dem kleineren Feld beispielsweise sehr gut gegnerische Spieler ins aus schieben.

BLOOD BOWL - Journey of the Maulers

So war ich in dieser Partie gezwungen mich möglichst zentral auf dem Feld zu bewegen, da mir der Yeti ziemlichen Respekt einjagte. Bei all den Spielern mit Block hatte ich jedoch früh das Nachsehen und schon bald begann sich meine K.O. Box munter zu füllen.

BLOOD BOWL - Journey of the Maulers BLOOD BOWL - Journey of the Maulers

So musste ich mich beinahe schon bei Ralf bedanken, dass er relativ früh den Ball stahl und zum Touchdown verwandelte, da ich so meine müden Spieler wiederbekam und ich es im Gegenzug meinerseits schaffte ein paar Damen in die K.O. Box zu schicken.

BLOOD BOWL - Journey of the Maulers BLOOD BOWL - Journey of the Maulers

Im zweiten Anlauf versuchte ich mich nun doch an der Seite vorbei zu schleichen, doch der Yeti leistete ganze Arbeit und befreite den Ball erneut.

BLOOD BOWL - Journey of the Maulers BLOOD BOWL - Journey of the Maulers

Bis zur Halbzeit schaffte ich es einen weiteren Touchdown zu verhindern, aber bereits kurz nach dem nächsten Anstoß hatte ich ein Déjà-vu, als der Yeti meine Spieler wieder reihenweise aus den Socken haute und sich die Ballträgerin zur anderen Seite des Feldes begab.

BLOOD BOWL - Journey of the Maulers

Zwar konnte ich das Monstrum irgendwann vom Feld knüppeln, doch das Resultat veränderte sich dadurch nicht. Ralfs Valkyries besiegelten bequem den späteren Endstand von 2:0 und Sportsmann wie ich bin trug ich das Ergebnis mit meiner typischen Gelassenheit.

BLOOD BOWL - Journey of the Maulers BLOOD BOWL - Journey of the Maulers

Boz hatte die hübsche, kleine Keilerei genossen und obwohl die Jungs das Spiel verloren hatten, hatten die Maulers am Ende des Tages einen Sieg davongetragen – der alte Schwarzork wusste nun genau, wer sich für den Neuaufbau des Teams eigenen würde und wer nicht. Schon bald würde er sie einer echten Prüfung unterziehen…

Na, auch schon gespannt wer es ins Team geschafft hat? Dann bleibt einfach weiterhin dran wenn die Reise der Maulers weitergeht!

Viele Grüße aus dem Chaosbunker

Dino

 

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

veröffentlicht unter: Fantasy, Galerie, In Arbeit Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.