chaosbunker.de
28Mai/193

Panzer für den spanischen Bürgerkrieg

Ich lege aktuell ein paar ein paar meiner Projekte zusammen. Darunter auch Bolt Action. Das Problem sind dabei weniger die Fahrzeuge, aber die (Un)Mengen an Miniaturen die man schnell anhäuft. Besonders durch die Plastikbausätze (und die Ergänzung um Gussrahmen aus den Sales), 30 irgendwas Fallschirmspringer, und 30 irgendwas Grenadier, und 30 noch was ... ihr versteht was ich meine.

Aus dem Grund habe ich mich für bei Late War für die Wintertruppen entschieden, Mid War das Afrikakorps und als Early War Liste den spanischen Bürgerkrieg. Der Spanische Bürgerkrieg wird häufig als Vorspiel zum zweiten Weltkrieg bezeichnet. Kommunisten gegen Nationalisten, unterstützt durch die größeren Weltmächte, wie das Dritte Reich, Königreich Italien und die Sowjetunion, die die Gelegenheit nutzten um ihre Ausrüstung für einen (möglichen) bevorstehenden größeren Konflikt zu testen.

Die russischen Waffenschmieden unterstützten die Republikaner mit Panzern, darunter den T-26 in unterschiedlichen Ausführungen. Rubicon bietet den Bausatz mit 10 Varianten an, die zwischen 1931 und 1939 gebaut wurden. Aber warum ist das für mich mit meiner Nationalisten Armee relevant? Ausrüstung, Fahrzeuge und Panzer wurden von beiden Seiten erbeutet und eingesetzt, und die T-26 waren daher nicht gerade selten bei den Nationalistentruppen. Außerdem habe ich eine schwäche für Beutefahrzeuge.

Rubicon Models - T-26 tank Rubicon Models - T-26 tank

Als leichtes Fahrzeug ist es recht kompakt. Ziemlich genau die Größe eines Vickers. Warum? Es handelt sich um eine Lizenznachbaute des Vicker 6-ton / Mark E, wurde aber später mit unterschiedlichen Türmen, wie dem Einzelturm des BT-5 modifiziert. Es ist zwar ein kleiner Bausatz, enthält aber dennoch 3 Gussrahmen, was ein wenig überrascht. Aber es ist eben ein Rubicon Bausatz, daher gibt es eben die 10 unterschiedlichen Varianten, mit den Türmen (Doppeltürme und unterschiedliche Einzeltürme). Aber Rubicon wäre eben auch nicht wenn man da nicht noch mehr im Blick hätte. Dadurch das die russischen Fahrzeuge die entwickelten Techniken gerne breit nutzten, kamen die Türme z.B. bei gepanzerten Fahrzeugen wie dem BA-6 oder -10 zum Einsatz. Daher findet sich unter den geteilten Bauteilen auch ein Gussrahmen mit zahlreichen Rädern, der in einem kommenden BA-10 Bausatz wieder zum Einsatz kommt.

Rubicon Models - T-26 tank Rubicon Models - T-26 tank Rubicon Models - T-26 / BA-10 Sprue

Die Gussqualität ist gut, zahlreiche Teile, weshalb man gut daran tut, sich die Bauanleitung vorher genauer anzuschauen. Da Rubicon aber ABS Kunststoff für ihre Bausätze benötigt, braucht man den passenden Kleber. Tamiya ABS wird empfohlen, den ich bereits in ein paar Bausätzen und Reviews verwendet habe, aber um ehrlich zu sein, etwas genervt war von der Handhabung. Der Pinsel ist einfach zu groß für Bausätze im 1:56 / 28mm Maßstab. Aber um demnoch mal einen draufzusetzen, hat sich der komplette Pott in seine Art Gelee verwandelt.

Tamiya ABS Cement Tamiya ABS Cement

Daher habe ich mir mal Ersatz bestellt, aber nicht von Tamiya sondern von Pattex, hier gibt es einen besonderen Modellbaukleber der auch ABS kleben soll. Ich werde euch berichten wie das gelaufen ist, wenn ich den zweiten GMC truck gebaut habe, der noch auf dem Tisch liegt zusammen mit der 8,8er FlaK für mein DAK.

Ich habe auch den BA-6 als Resinbausatz von Warlord Games. Der ist auch anständig gemacht und erfüllt seinen Job, weshalb der Bedarf für einen Plastikersatz im Form eines BA-6/10 überschaubar ist. Aber um euch mal ein Gefühl für die Größe zu geben, hier nebeneinander. Mir fehlt aber beim T-26 der M1936 Turm mit der runden Kommandantenluke zusammen mit MG. Ich habe mich daher für die Variante entschieden, die dem am nächsten kam.

Rubicon Models - T-26 Warlord Games - BA-6 Armoured Car

Die Passform war in Ordnung, aber die Ketten waren ein bisschen schwierig, da die Verbindung nicht so wirklich gut gelöst ist. Für meine Spanische Bürgerkriegs Truppe stehen noch ein paar weitere Fahrzeuge auf der Wunschliste. Z.B. ein Krupp Protze (auf der To-Do Liste von Rubicon) als Zugmaschine für ein PaK 36 (die ich bereits habe) und ich würden Panzer II gerne durch einen Plastik- oder zumindest neueren Bausatz ersetzen, da die Ketten doch recht deutlich das Alter zeigen.

Daher was fehlt? Wie oben genannt der Ersatz für den Panzer II, der Krupp Protze auf der Wunschliste, ich habe den Hispano Suize Truck bereits hier, und dann vielleicht noch ein Transporter für die Infanterie. Es gäbe noch die Option sich einen CV-33 zu besorgen, aber mir gefällt das Design nicht so richtig und Tanketten holen mich auch nicht so richtig ab, daher passe ich da sehr wahrscheinlich. Aber die Kavallerie von Empress steht noch als mögliche Ergänzung zur Debatte.

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

veröffentlicht unter: Historisch, In Arbeit Kommentar schreiben
Kommentare (3) Trackbacks (0)
  1. Wie? Tanketten holen Dich nicht ab? Welch Frevel. Ansonsten schöner Bericht und deckt sich mit meinen Erfahrungen zu dem Bausatz. Dass der Panzer II nicht in Spanien eingesetzt wurde muss ich ja denke ich nicht extra erwähnen 😉

  2. Das war zu dem Zeitpunkt das früheste early war Vehikel das Warlord im Angebot hatte, daher ist es der geworden. Von daher wenn ich einen qualitativ-guten Ersatz finde, bin ich hoffen dafür 😀

    Und Pz II, meine Truppe wird auch von der spanischen Inquisition angeführt, daher was soll’s. 😉

  3. Das Schöne am SCW ist ja, dass es irgendwie schon fast pulpig ist. D.h. erlaubt ist was gefällt… noch mehr als ohnehin schon 😉


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.