chaosbunker.de
7Jul/191

Asgard Aschaffenburg TableTopia 2019

Gestern war ich auf der Zweitages-Veranstaltung TableTopia des Asgard Aschaffenburg, einem fränkzischen Tabletopclub direkt an der hessisch-bayrischen Grenze. Die Veranstlatung fand im Jugendtreff des Stadtteils Schweinheim statt. Das Gebäude hat zwar keine eigenen Parkplätze, aber an der Straße sind ausreichend Parkplätze vorhanden. Und wie man sieht, bestes Kaiserwetter am Wochende des 6. und 7. Juli 2019.

Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019

Google Maps hat mir nicht die richtige Adresse für die Hausnummer 6 herausgespuckt und mich zum Wasserstraßen-Neubauamt gelotst (bzw. deren Hinterhof), und da ich schon auf Militärbasen und Offizierskasinos auf Tabletopevents war, hat mich das jetzt erst einmal nicht gewundert. Das Navi im Auto hat mich dann nur in den Abschnitt der Straße gebracht (da hier auch die Nummer nicht erkannt wurde), allerdings war beim Neubauamt das Gelände abgesperrt. Kein Problem, die richtige Adresse ist einfach auf der anderen Straßenseite und dank der Banner an der Tür und Menschen, die Miniaturenkoffer reintrugen, auch gut erkennbar. Also das Auto abgestellt, den Eintritt in Höhe von 3 EUR bezahlt (Sonntag ist kostenlos) und mir den Wahlzettel für Best of Show in die Hand drücken lassen.

Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019

Der Jugendtreff verfügt über mehrere Räume, die zum Spielen eingerichtet waren und sogar eine Küche, an der Getränke und Speisen angeboten wurden. Der Kraftraum wurde zum Malraum umfunktioniert und die ganzen Trainingsgeräte hinter einem riesigen (riiiiiesigen) Banner der TableTopia versteckt.

Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019
Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019
Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019

Auch den Außenbereich hat man genutzt, zum einen mit Pavillons bestückt um der Hitze zu trotzen und dann noch einen Grill aufgestellt um Burger und Pulled Chicken anzubieten.

Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019

TableTopia bietet mehrere Demorunden und ein paar Händler. Dabei waren die angebotenen Spiele und Waren breit gefächert, über historische und fiktionale Themen. Sonntag dreht es sich dann stärker um die Brettspiele.

Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019
Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019
Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019
Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019

Einer der ersten Tische die mir ins Auge gesprungen sind, war dieser Scharmützeltisch zu den napoleonischen Kriegen auf der iberischen Halbinsel vom Tabletop Club Rhein Main, der dazu die Horse & Musket Erweiterung, des Western-Skirmish Fistful of Lead verwendete. Mir gefallen die spanischen / mittelmeer Gebäude, da man sie quasi von den Kreuzzügen bis zum spanischen Bürgerkrieg bzw. zweiten Weltkrieg einsetzen kann.

Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019

Ein weiterer Tisch der vom Tabletop Rhein-Main betreut wurde, was Zigors Lion Rampant Tisch mit dem Szenario, welches wir bereits auf dem Multiversum und der CONflict gesehen haben. Hier geht es um einen lokalen Konflikt, bei dem die frankfurtert Bäcker aus Windecken befreit werden müssen.

Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019

Ein wirkliches Brett und meine persönliche Vermutung für den Best of Show Preis ist dieser gewaltige Freebooters Fate Tisch. Der modulare Aufbau deckt verschiedene spielbare Bereiche auf einem einzigen Tisch ab, inklusive Hafenstadt, Küste, riesigem Schiff und sogar einer versteckten Höhle.

Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019
Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019
Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019

Und auch die neuen MDF Gebäude für Freebooter die erst vor wenigen Tagen im Newsletter angekündigt wurden, konnten am Tisch gesehen werden. Diese wurden mit Micro Art Studio zusammen entwickelt und kosten jeweils 17,50 EUR.

Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019

In einem der Nebenräume gab es auch Dead Man's Hand zu spielen, natürlich mit den imposanten 4Ground Western Gebäuden und ein paar der Stronghold Terrain Sammlermodellen.

Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019

Natürlich fehlt auch der Fallout Tisch der Hausherren nicht, mit denen man schon so manche Nominierung und Preis einheimsen konnte.

Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019

Ich konnte auch die drei Con-Miniaturen von 2017, 2018 und aktuelle 2019 erstehen. Alle zeigen das Maskottchen in unterschiedlichen Posen ab, die 2017er Mini wurde sogar von Werner Klocke modelliert. Außerdem habe ich mir noch zwei der Clubwürfel gegönnt und ein paar Sticker.

Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019

Ich schwärme ja häufig davon, wie einfach ich von hier die verschiedenen Cons erreiche. Heute war's auch wieder so ein Tag. Bisschen über eine Stunde bis zur TableTopia, nur 130 km davon über 90% ein und die selbe Autobahn. Ich war auch etwas überrascht, wie reibungslos das geklappt hat, da ich wegen der Sommerferien mit Stau gerechnet hatte. Aber außer ein paar Belgiern und Niederländern, und ein paar Fahrradanhängern, gab es wenig Reiseverkehr.

Der Jugendtreff in Aschaffenburg erinnert mich ein wenig an die Räumlichkeiten der Bitbox in Mülheim, und passt auch sehr gut zu einer Veranstaltung dieser Größe. Ähnlich wie bei der Conflict vor zwei Wochen, ein familiäres Umfeld, zahlreiche bekannte Gesichter, die man von Shows in der Pfalz oder dem Rhein-Main-Gebiet kennt. Hatte einige gute Gespräche, es war auch interessant sich mit den Leuten u.a. zu den persönlichen Erfahrungen mit Contrast-Farben, kommenden Events und aktuellen Projekten. Ich tausche mich auch lieber im direkten Gespräch mit anderen Wargamern aus, das ist einfach eine andere Ebene als in Foren oder auf Facebook.

Die Veranstaltung war gut organisiert, die Preise für Essen und Trinken fair und man kann die Show auch gut mit einem Tages- oder Wochenendausflug mit der Familie verbinden und die restliche Zeit in der Altstadt oder damit das fränkische Umland zu erkunden verbringen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass ich nächstes Jahr wieder dabei bin, aber wie gestern schon angekündigt, geht es erst einmal in die Sommerpause was die Tabletop-Reisen angeht bis zum Herbst, wenn die Crisis auf der Uhr steht. Ich werde wohl den Ladengeburtstag des Warhammer Stores hier reinquetschen, aber die 500m weg von meiner Arbeit und daher nicht wirklich ein Reiseaufwand.

Wart ihr auch vor Ort? Wie hat es euch gefallen? Was konntet ihr anspielen?

Link: Asgard Aschaffenburg TableTopia

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Kommentare (1) Trackbacks (0)
  1. Wer übrigens mal Bushido spielen will und aus dem Rhein Main Gebiet kommt, kann mal bei der Tabletop- und Boargamegemeinschaft in Frankfurt vorbeischauen. Die spielen relativ viele Systeme und suchen noch fleissig Mitspieler für Bushido. Einer der Spieltische ist auch auf der Tabletopia gezeigt worden. https://tbg-frankfurt.de/


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.