chaosbunker.de
1Aug/190

Oldhammer Chaos Space Marine Terminatoren

Im Juli 1996 wurde für den englischsprachigen Markt der Codex Chaos veröffentlicht, zusammen mit dem "Vorzeige-Chaoten", Abaddon den Vernichter. Mit etwas Verzögerung dann im Februar 1997 auch in Deutschland.

Warhammer 40,000 - Chaos Codex 2nd Edition

Der Veröffentlichung folgten dann die Chaos Terminatoren in Blistern und als 5er Box im August 1996, mit den Spezialwaffen im Folgemonat und dem Champion im Oktober. Auch hier die entsprechende Verzögerung für den deutschen Markt, im März und April 1997. Wer sich dazu die passenden Ankündigungen im White Dwarf anschauen möchte, das wären die deutschen WD Ausgaben 14 bis 16 bzw. die UK/AUS Ausgaben Nr. 199 bis 201. Der englische White Dwarf ist deutlich dicker und enthält zusätzliche Inhalte.

Abaddon kostete 25 DM, der Blister Chaos Terminatoren lag bei 15 DM und 18 DM den Monat danach (ja, frisch eingeführt und direkt eine Preiserhöhung verpasst bekommen) und 70 DM für die Terminatoren-Box. Mit Inflation wären das heute 17,75 EUR für Abaddon, 10,65 EUR / 12,78 EUR für die Einzelblister und 49,70 EUR für die Box.

Damit wären Terminatoren damals teurer als die heutige Plastikbox, die als zweite Überarbeitung 2019 frische Terminatoren für 45 EUR abdeckt. Wenn das hier ein "modernes" Projekt wäre, wäre der Bausatz auch gesetzt, einfach sehr schicke Modelle mit guten Optionen. Aber wie viele Terminatoren benötige ich für dieses Oldhammer / Middlehammer Projekt für die 1993er / 2. Edition von Warhammer 40.000?

Da hätten wir zum einen Abaddon, als Kriegsherr des Chaos, ultimativer Anführer eines solchen Projekts, und sein Gefolge. Ein regulärer Trupp aus fünf Terminatoren und einen einzelnen Terminator als Anführer einer regulären Chaos Space Marine Einheit, in Form des Aufstrebenden Champions in Terminatorrüstung. Da wären wir bei vier für die Leibgarde, ein Trupp aus fünf und ein weiterer Terminator als Champion, also insgesamt ein Bedarf von 10 Terminatormodellen.

Warhammer 40.000 - Codex Chaos Abaddon with Bodyguard Warhammer 40.000 - Codex Chaos Aspiring Champion in Terminator Armour

Meinen Abaddon habe ich vor geraumer Zeit (2009) umgebaut und in der Größe an die 4. und folgende Editionen angepasst. Ich habe dazu den Chaos Terminator Lord aus Plastik mit Teilen von Abaddon verbaut, so brauchte ich nochmal eine unversehrte Miniatur, die ich dann auch für 5 EUR geschossen habe. Ich hatte ihm damals sogar eine Leibgarde auf dem damaligen Plastikbausatz verpasst, und dabei jedes der vier Modelle in seinem Gefolge einem Chaosgott gewidmet.

Warhammer 40.000 - Chaos Space Marine Terminator Lord Warhammer 40.000 - Chaos Space Marine Plastic Terminators

Chaos Terminatoren sind unglaublich günstig, man muss nur sicherstellen, dass alle Teile dabei sind und man auch die Bits erhält die man benötigt. Der Preis liegt auf eBay zwischen 2 bis 3 EUR pro Modell. Den 10er Trupp habe ich für unschlagbare 19,99 EUR bekommen. Da musste aber erst einmal die Farbe runter, also war Entfärben angesagt, da Abaddon aber schon recht vorzeigbar schwarz grundiert war und die Gussgrate ab waren, musste er nicht mit ins Lösungsmittelbad. Ein paar der Farbschichten waren recht hartnäckig, wodurch dann mehrere Durchläufe notwendig waren und teils in den Ritzen noch Farbreste vorhanden sind.

Stripping Paint Warhammer 40.000 - Abaddon the Despoiler Warhammer 40.000 - Oldhammer Chaos Space Marine Terminators

Erst einmal hatte ich dann einen Blick in die Seiten des Citadel Annuals geworfen um zu sehen, welche Teile ich hatte und was mir fehlte. Es ist interessant zu sehen, wie der Designprozess zwischen dem einfachen CSM Terminator, dem Champion und Abaddon fortgeführt wurde. Alle Modelle wurden von Jes Goodwin (Mitte) entworfen.

Warhammer Fest Europe 2018

Wie ihr seht habe ich unverhältnismäßig häufig den zweiten Körper und mir fehlen die passenden Teile um einen Champion zu bauen, insbesondere die Waffenoptionen und auch ein schwerer Flammenwerfer.

Warhammer 40.000 - Oldhammer Chaos Space Marine Terminators

Aus dem Grund ging es dann erneut zu eBay, da es günstiger wäre einfach einen weiteren Trupp zu kaufen anstelle die 4-5 Bits zusammen zu suchen. Ich habe dann ein passendes Angebot für 14,99 EUR gefunden mit den Champion-Bits sowie dem schweren Flammenwerfer. Das einzige was dann noch fehlt wäre das right trophy rack #2, aber das scheint insgesamt eher selten zu sein, da selbst die Bilder im White Dwarf bei den Terminatoren fast ausschließlich mit dem trophy rack #1 zu sehen sind.

Die Jungs waren auch deutlich einfacher zu entfärben und kamen recht sauber aus dem Entfärben wieder.

Warhammer 40.000 - Oldhammer Chaos Space Marine Terminators

Mit dem aufgestockten Fundus ging es dann an das Zusammenstellen. Ich hatte an der Stelle vergessen, dass ich schon einen Terminatoren Champion Körper zur Seite gelegt hatte, daher ist er leider nicht im Bild.

Wir haben den regulären Trupp Chaos Space Marine Terminatoren aus 5 Modellen. Die Einheit könnte 3 bis 9 groß sein, aber die Box enthielt 5 und ich empfinde das als passende Größe. Außerdem sind die Punktkosten recht hoch, weshalb ich bei 5 Modellen bleibe.
4 CSM Terminatoren liegen bei 204 Pkt. ohne Ausrüstung, +6 Pkt für den Kombi-Flammenwerfer, +21 Pkt für den schweren Flammenwerfer, +25 Pkt für die Zwillingsmaschinenkanone, +8 Pkt für die E-Faust und +10 Pkt für die Kettenfaust.
Der aufstrebende Champion kostet 30 Pkt, +42 für die Terminatorrüstung mit E-Axt, +12 Pkt für den Kombi-Melter. Damit liegen wir insgesamt bei 358 Punkten für den Trupp.

Abaddon kostet 275 Pkt inkl. Ausrüstung, die Leibgarde aus 4 CSM Terminatoren sind 204 Pkt. ohne Ausrüstung, +25 Pkt für die Zwillingsmaschinenkanone, +21 Pkt für den schweren Flammenwerfer, +6 Pkt Kombi-Melter , +4 Pkt für die E-Keule und +8 Pkt für die E-Faust. Recht heftige Einheit mit 543 Punkten.

Dann haben wir da noch den zweiten aufstrebenden Champion als Anführer des regulären Space Marine Trupps. 30 Punkte für den Champion, 47 weitere für die Terminatorrüstung mit E-Klaue und dazu nochmal 12 Pkt für den Kombi-Melter. 89 Punkt insgesamt für den Anführer.

Da ich die Jungs als Black Legion aufstelle, kommen auch keine weiteren Punkte dazu für die Male der Chaosgötter. Ich überlege aber dennoch, wie ich in Abaddons Gefolge die Male der unterschiedlichen Chaosgötter einbringen könnte, zumindest Bemal- oder Miniaturentechnisch.

Warhammer 40.000 - Oldhammer Chaos Space Marine Terminators

Terminatoren wurden damals, wie auch Abaddon selbst, auf einer 25mm Base gespielt. Aber das sieht ungemein verkrampft aus. Ich habe mich entschieden, das Thema Bases bei den Oldhammer Retroprojekten etwas freier zu gestalten und mir daher verschiedene zusätzliche Basegrößen versorgt. Für die Terminatoren sollen die neuen 32mm Rundbases zum Einsatz kommen, da ich finde, dass diese erstaunlich gut mit den Modellen funktionieren und dann noch einmal eine 40mm Rundbase für Abaddon. Auf dieser Base wurde er sowieso für die späteren Editionen ausgeliefert bis zu seiner Neuauflage in diesem Jahr als - Abaddon der Vernichter 2019.

Warhammer 40.000 - Oldhammer Chaos Space Marine Terminators Bases

Warhammer 40.000 2. Edition 1996+ Chaos Armeeprojekt

  • Modellanzahl: 11 Miniaturen
  • Punkte: 990 Pkt. (Charaktere 448 / Einheiten 542 / Unterstützung 0 / Daemons 0)
  • Projektkosten: 39,98 EUR

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.