chaosbunker.de
28Jun/190

Sommerzeit!

Die letzte Bolt Action Kampagnenerweiterung die ich hier abgedeckt habe, war Battle of France im April, aktuell arbeite ich noch an der Review zu Fortress Budapest. Recht umfangreiches Buch und ein Teil des Krieges, der mir nicht so geläufig ist, weshalb die Vorbereitung und Recherche etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt als sonst. In der Zwischenzeit ist auch schon der nächste Kampagnenband erschienen, Campaign D-Day: Overlord zusammen mit der passenden Sommerkampagne.

Bolt Action Campaign D-Day: Overlord

Und das mal vorweg, das Buch ist ein echter Trümmer. Der dickste Kampagnenband bisher und umfasst eine Unmenge an neuen Spielinhalten. Hier mal der Größenvergleich mit The Western Desert, die bisher mit 168 Seiten die dickste Erweiterung war.

Bolt Action Campaign D-Day: Overlord Bolt Action Campaign D-Day: Overlord

Die Sonderminiatur kommt mit zwei unterschiedlichen Hunden. Die Landung in der Normandie war eine so große Militäroperation, dass es sich absolut anbietet, hier auch die beiden anderen Systeme einzubinden, die Warlord im Gepäck hat, Blood Red Skies und Cruel Seas. Manche der Bilder im Band zeigen auch Landungsboote aus Cruel Seas. Also nur für euch zur Info, ich bin an beiden Reviews zu den Kampagnenbänden dran, und auch am Starterset zu Cruel Seas.

Bolt Action Campaign D-Day: Overlord Bolt Action Campaign D-Day: Overlord

Ich habe auch ein paar der neuen Contrast Farben hier im 'Bunker, leider hält mich das Wetter davon ab, hier wirklich Meter zu machen. Bei der Hitze verdunstet die Farbe nur so auf der Palette, und das macht es schwierig überhaupt zu Malen.

Ich werde den Artikel mehrteilig aufbauen, mit einem Intro zur Geschichte der Citadel Farben, im zweiten Teil geht es dann um den Umgang mit den Farben und die Farben selbst, der dritte ist dann eine Zusammenfassung, inklusive der Meinungen, die sich online gebildet haben. Falls ihr Wünsche oder Anmerkungen habt, was ich berücksichtigen oder testen soll, lasst es mich wissen.

Citadel Colours thermometer

Oh und dann noch so als kleines Bonbon, geht es noch Tiefer ins Thema Oldhammer. Ich konnte ein paar originalverpackte Warhammer-Boxen aus den 90ern besoregn und werde dazu ein paar besondere Reviews umsetzen. Diese werden ähnlich zu den Reviews die ihr sonst so von mir hier findet, aber ich werde dazu noch eine Änderungsübersicht über die "Modelljahre" einbringen, und ein paar Kaufsempfehlungen einbauen (z.B. welche Teile gerne mal fehlen oder beschädigt sind, worauf man achten muss usw.). Die Artikel werden Space Marines, Chaos, Eldar und Imperiale Armee abdecken.

Warhammer Oldhammer Kits

Aber da nicht alle Sachen die man für Oldhammer-Projekte OVP und unbehandelt sind (zumindest nicht für moderate Preise), werde ich auch das Thema entfärben und aufbereiten von Modellen abdecken.

Morgen ist auch Warhammer Day, und ich werde dazu meinem lokalen Warhammer Laden in Koblenz einen Besuch abstatten und ein paar Bilder davon u.a. auf Instagram teilen.

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

veröffentlicht unter: Historisch Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Kommentar verfassen

Trackbacks are disabled.