chaosbunker.de
15Jul/190

Übers Malen…

Damals, in einer grimmigen und dunklen Vergangenheit, gab es sowas wie Washes noch nicht auf dem Markt, oder aber ihre Pendants, klassische Inks, waren noch nicht so verbreitet wie heute. In den kommenden Beiträgen werde ich ein bisschen über das Bemalen von Figuren im Allgemeinen und meiner persönlichen Präferenz dabei sprechen. Ein guter Anfang dafür ist meine Grundhaltung gegenüber diesem Teil des Hobbys, oder besser noch, wie sich diese im Laufe der Zeit verändert hat. Diese wird im Laufe der weiteren Artikel deutlicher werden.

Mein Wiedereinstieg ins Hobby geschah 2001, als ein alter Freund mir damals in meinem Footballverein begegnete und ich zufällig mal bei ihm seine Modelle sah. Da ich in meiner Jugend schon mal eine kurze Zeit lang im Hobby aktiv war, kam es mir nicht seltsam vor und ich dachte "Ach, das sieht ganz cool aus, aber...was ist das eigentlich?". Denn beim ersten Mal hatte ich das Miniaturenhobby in einem Laden der Kette Welt der Spiele (Games Workshop Verkaufsstellen gab es damals noch nicht wie Sand am Meer) gesehen und kannte kein einziges Spielsystem. Primär hatte mich der optische Reiz in den Laden gezogen. Die Modelle deckten damals die übliche Bandbreite von Fantasy bis SciFi von verschiedenen Herstellern ab.

Jedenfalls hatte sich über die Zeit hin der Wunsch bei mir geregt, malerisch auf ein Niveau zu kommen, dass an ein Wettbewerbslevel herankommen würde. Das Internet steckte damals noch eher in den Kinderschuhen, wurde aber zu einer immer stärkeren Präsenz im Hobby und 2007 hatte ich so viele tolle Modelle gesehen, die durch ihre Bemalung zum Leben erweckt wurden, dass ich das auch wollte.

Age of Sigmar - Orc Boss on Boar

veröffentlicht unter: Fantasy, Galerie weiterlesen
14Jul/190

Ein spontaner Kurzurlaub

Wer hatte sonst noch die Gelegenheit die dritte Staffel von Stranger Things zu sehen? In der zweiten Episode sieht man den Physiklehrer beim Bemalen von Miniaturen in seiner Garage. Ich vermute das ist Legolas?

Stranger Things

veröffentlicht unter: In Arbeit weiterlesen
12Jul/190

Citadel Colour Contrast – Teil 3

Wir haben die Geschichte der Citadel Farben im ersten Teil beleuchtet, hatten dann die Gelegenheit die Farben im Einsatz zu sehen im zweiten Teil / der Review und jetzt heiße ich euch mit dem dritten Teil willkommen, in dem ich eine Zusammenfassung der weiteren, zahlreichen Feedbacks und Meinungen, die ich die letzten Wochen online gefunden habe und mit euch teilen möchte.

Eine der hilfreichsten Übersichten über die neuen Farben wurde vom Warhammer Store in Chelmsford auf Facebook veröffentlicht, sie haben die 34 neuen Farben auf den empfohlenen Grey Seer und Wraithbone Grundierungen gemalt, ebenso wie auf Corax White (ein sehr helles und mattes Grau, merklich dunkler als Skull White), Zandri Dust (eine weitere beliebte Grundierung in Sandfarben), und die beiden Metallgrundiersprühfarben Leadbelcher und Retributor Armour.

Games Workshop - Citadel Colour Games Workshop - Citadel Colour Games Workshop - Citadel Colour

veröffentlicht unter: In Arbeit, Reviews weiterlesen
10Jul/190

Citadel Colour Contrast – Teil 2

Nach dem wir uns die Geschichte der Citadel Farben angeschaut haben, geht es heute an's Malen und ausprobieren der neuen Contrast Farben.

Games Workshop - Citadel Colour

veröffentlicht unter: In Arbeit, Reviews weiterlesen
8Jul/190

Citadel Colour Contrast – Teil 1

Games Workshop hat die neuen Contrast Farben als neuen Teil des bereits doch recht breiten Farbsortiments vorgestellt. Aber wo kommen sie her und was können sie?
Games Workshop - Citadel Colour
Bereits in den Anfangszeiten von Games Workshop, als man noch primär Verleger und noch nicht die Miniaturenfarbe war, spielte Citadel bereits eine wichtige Rolle. Es gab nämlich nicht nur Citadel Miniaturen (und Marauder und ein paar andere), aber auch schon Farben und Pinsel unter dem gleichen Namen. Aber da waren wir noch weit entfernt von den Glazes, Technical und ähnlichen, aber bereits die ersten Farben hinterließen einen ähnlich prägenden Eindruck wie die Miniaturen.

veröffentlicht unter: In Arbeit, Reviews weiterlesen
7Jul/191

Asgard Aschaffenburg TableTopia 2019

Gestern war ich auf der Zweitages-Veranstaltung TableTopia des Asgard Aschaffenburg, einem fränkzischen Tabletopclub direkt an der hessisch-bayrischen Grenze. Die Veranstlatung fand im Jugendtreff des Stadtteils Schweinheim statt. Das Gebäude hat zwar keine eigenen Parkplätze, aber an der Straße sind ausreichend Parkplätze vorhanden. Und wie man sieht, bestes Kaiserwetter am Wochende des 6. und 7. Juli 2019.

Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019 Asgard Aschaffenburg - TableTopia 2019

6Jul/190

Ab ins Wochenende, auf zur TableTopia

Wie im Besuchsbericht zur CONflict vor zwei Wochen schon angeschnitten, gönne ich mir einer Sommerpause von den Tabletop-Events nach diesem Wochenede und nach der TableTopia. Aber die Berichterstattung gibt es dann am Sonntag hier zu lesen, mit etwas Glück schon Samstag Abend/Nachmittag.

Wer mir auf Instagram oder Facebook folgt, hat es vielleicht schon mitbekommen. Ich habe etwas Promomaterial für Munchkin Warhammer 40k bekommen, was ich erst kürzlich auf dem Blog rezensiert habe. Pegasus Spiele hat mir ein paar der Lesezeichen und die "Für den Imperator" Karten zugeschickt. Ihr möchtet welche? Dann quatscht mich das nächste Mal wenn ihr mich auf einer Show oder Convention seht einfach an und ich drücke euch welche in die Hand - solange der Vorrat reicht. Beginnend morgen in Aschaffenburg.

Pegasus Spiele - Munchkin Warhammer 40,000 Pegasus Spiele - Munchkin Warhammer 40,000

veröffentlicht unter: Events, In Arbeit weiterlesen
3Jul/190

BLOOD BOWL – Journey of the Maulers: Wanderliga

Da der dritte Feldspieler malerisch wenig Neuerungen im Vergleich zu den anderen beiden bietet, werde ich heute Mal ein wenig über meine Wanderliga sprechen, aber dazu gleich mehr, denn eine Kleinigkeit habe ich doch mal an Gorhuk dem Gammler ausprobiert. Zum einen freunde ich mich grade mit der Farbvariante an, die Kleidung komplett in Schwarz und die Panzerung in Gelb zu halten, und ich habe mich daran probiert das Logo auf die Seite des Helms zu malen. Das ist soweit ganz gut gelungen und ich glaube die anderen Spieler kriegen das Teamemblem mit der Zeit ebenfalls auf die Seite gemalt.

BLOOD BOWL - Journey of the Maulers BLOOD BOWL - Journey of the Maulers BLOOD BOWL - Journey of the Maulers

veröffentlicht unter: Fantasy, Galerie, In Arbeit weiterlesen
1Jul/190

Bolt Action Campaign Fortress Budapest

Mit dem Kampagnenband Festung Budapest öffnet sich für Bolt Action ein neues Schlachtfeld am südlichen Ende der Ostfront. Und anders als bei ein paar der anderen Kampagnenerweiterungen ist es auch kein Abschnitt, der bereits in einem der breiter gefächerten Bücher abgedeckt wurde.

Bolt Action - Campaign Fortress Budapest Bolt Action - Campaign Fortress Budapest

Fortress Budapest deckt dabei die Budapest Offensive der sowjetischen und rumänischen Streitkräfte in den letzten Kriegsjahren 1944 - 45 gegen die Truppen des dritten Reichs und Ungarn. Somit erhalten die Gefechte an der Ostfront noch mal etwas Aufmerksamkeit, darunter auch die kleineren verbündeten Nationen der Achsenmächte und Alliierten. Mit 168 Seiten teilt sich diese Erweiterung auch die bisherige Bestmarke mit Western Desert. Trotzdem bleibt Warlord Games beim bekannten Preisband von 19,99 GBP bzw. 30 USD (also knapp 25 EUR) und bietet wie üblich für die Direktkunden eine besondere Miniatur an. Diese ist der ungarische Major Edomar Tassonyi. Auch bei Fortress Budapest gibt es ein frühes Cover, welches bis zum Release nochmal geändert wurde. Allerdings bleibt dieses Mal das Motiv das gleiche, nur sieht der Soldat deutlich gezeichneter vom Kampf aus.

veröffentlicht unter: Historisch, Reviews weiterlesen
30Jun/190

Warhammer Day 2019 in Koblenz

Gestern war Warhammer Day und er wurde in jedem Warhammer Store weltweit gefeiert. Ich habe die Nähe zum Laden in Koblenz genutzt und habe dort vorbei geschaut.

Was ist der Gedanke hinter dem Warhammer Day? Games Workshop hat einen umfangreicheren Marketingplan, der es einfacher machen soll die Marke zu erkennen und ins Hobby einzusteigen. Die meisten Leute nennen es sowie bereits Warhammer und haben nicht die stärkste Verbindung zum Firmennamen Games Workshop (insbesondere Freunde und Familie, die etwas für dich als  Hobbyisten kaufen möchte). Daher macht es Sinn die Marke Warhammer zu stärken / präsenter zu gestalten. Ähnlich wie man z.B. die Spieler kleiner skaliert, mit weniger Miniaturen, die auch als Easy-to-build angeboten werden und durch Produkte wie Contrast Farben ergänzt werden, um die Zeit zu reduzieren, die es braucht die Modelle auf den Tisch zu bringen. Und als Anmerkung, da es da gestern wohl Missverständnisse gab, Warhammer Day ist nicht Warhammer Fest. Hier warten wir immer noch auf eine Bekanntgabe des Termins für Europa / Deutschland.

Warhammer Day 2019 Warhammer Day 2019 Warhammer Day 2019

Die "Partygäste" wurden mit Kuchen, Muffins und kalten Getränken, zusammen mit den Warhammer Day Exclusives. Da gab es die Battle Sister Superior, einen Funko Pop! Primaris Marine den es nur im Laden gab und der grundiert ist, so dass man ihn selbst bemalen kann, ein Set mit 6 Markern und einen Warhammer Day Anstecker.

veröffentlicht unter: Events, Science Fiction weiterlesen