chaosbunker.de
18Sep/200

Throwback – Lead Belt Nottingham 2010 – Tag 4

Der letzte Tag am Lead Belt brachte uns dann auch mal in den Großraum des Nottinghamshire, nach Mansfield um genau zu sein. Warum dort hin? Maelstrom Games hatte seine Räumlichkeiten dort, damals einer der größten Tabletophändler, vielleicht die direkte #2 nach Wayland Games im Vereinigten Königreich.

Maelstrom Games - Brick & Mortar Store

Aber was den Besuch so interessant machte, war nicht nur die riesige Auswahl, sondern die sehr großzügigen Spielräumlichkeiten. Ein Spielbereich mit 72 (!) Tischen, die am Tag unseres Besuchs zeitgleich für zwei Turniere, Epic 40.000 und Warhammer Ancient Battles, im Einsatz waren. Dabei gab es außerdem noch eine Bar, einen Loungebereich und sogar noch mehr Spieltische. Was mir aber imponiert hat, war dass trotz der vielen Tische und dass es sich nicht um Clubräume handelt, die Geländedichte und -qualität überdurchschnittlich war.

17Sep/200

Throwback – Lead Belt Nottingham 2010 – Tag 3

Das Programm für Freitag begann recht früh, schon morgens früh um 9. Beeindruckt vom Vortag stand ein Frühschoppen bei Mantic an, da ein paar von uns sich mit Kings of War Armeen eindecken wollten. In meinem Fall waren es nur ein paar Zombies (die sind wirklich vielseitig und ich habe da versch. Nutzen für) und das Gefolge des Zwergenkönigs. Oben drauf gab es noch einen signierten Mantic-Messengerbag mit persönlicher Widmung von Ronnie und Alessio.

Mantic Games - Studio Nottingham

Aber es war nur ein kurzer Aufenthalt bei Mantic, da wir noch Teil zwei des Termins bei Warlord Games hatten. Ich hatte die Gelegenheit John Stallard zu treffen, der am Vortag verhindert war (er hat am Games Workshop Shareholder Meeting teilgenommen). Und es war wirklich interessant einen weiteren ehemaligen hochrangigen GW Manager kennen zu lernen. John war auch am gleichen Spielbericht beteiligt, den wir gestern erwähnt hatten, wie Ronnie.

16Sep/200

Throwback – Lead Belt Nottingham 2010 – Tag 2

Für den ersten vollen Tag in Nottingham hatten wir die beiden damaligen neuen "Herausforderer" auf dem Plan, Warlord Games und Mantic Games.

Warlord saß damals bereits im Lenton Business Centre, wo sie auch heute noch anzutreffen sind. Aber damals als junges und noch kleines Unternehmen hatte man nur einzelne Büros angemietet, die über den Bürokomplex verteilt waren und nicht einen ganzen Flügel und eigenem Ladenlokal wie heute.

Warlord Games - Studio Nottingham

Das Sortiment war damals schon recht breit aufgestellt im Bereich der historischen Miniaturen, aber noch weit von der Auswahl an Kunststoffbausätzen von heute entfernt. Die Legionäre des frühen römischen Reichs und ein paar Black Powder Bausätze waren verfügbar, sowie die ersten deutschen Soldaten für Bolt Action.

Warlord Games - Studio Nottingham Warlord Games - Studio Nottingham Warlord Games - Studio Nottingham

veröffentlicht unter: Events, Fantasy, Historisch weiterlesen
15Sep/200

Throwback – Lead Belt Nottingham 2010 – Tag 1

Im August hatte ich über mein "professionelles" Tabletop-Jubiläum geschrieben und während meiner Zeit als Chefredakteur habe ich einige Messen und Veranstaltungen besucht, darunter auch ein paar Touren um die Hersteller zu besuchen. Die erste große Tour dieser Art ist heute auf den Tag genau 10 Jahre her (Es ging in der Nacht vom 14. auf den 15. los), und es ging zum Lead Belt, den Zinngürtel.

Wem der Begriff nicht geläufig ist, als Zinngürtel beschreibt man das Gebiet um Nottingham. Da durch dass Games Workshop dort sitzt haben sich in der Zwischenzeit zahlreiche Miniaturen- und Tabletopfirmen dort angesiedelt, einige davon ehemalige Zulieferer und Mitarbeiter von Games Workshop.

Lead Belt Nottingham
OpenStreetMap

Da wir damals wegen der Berichterstattung, Messen usw. sowieso schon in Kontakt mit einigen der Großen der Branche standen, hatten wir uns ein paar Termine in und um Nottingham gesichert, und passend dazu ein Hotel in der Stadt (das Jury's Inn, anständiges Hotel, kann man nichts sagen). Wenn ich wir sage, meine ich damit Christian/Darkover (meinen damaligen stellvertretenden Chefredakteur), seine Frau Sarah, und zwei meiner Freunde aus dem lokalen Tabletopclub; Andre (den albanischen Nationaltrainer, dazu aber später mal mehr) und Lukas (mein Mitbewohner aus Studienzeiten).

11Jan/200

Warhammer World 2020 – Exhibition Centre Teil 2

Dritter Teil zum Besuchsbericht, nach dem der Spielbereich, die Bugmans Bar und der erste Teil der Miniaturenausstellung vorgestellt wurde, geht es heute dann in die düstere Zukunft von Warhammer 40.000. Ähnlich wie beim ersten Teil, sind es hier ergänzende und aktuellere Bilder zum Besuch von 2018, weshalb ihr dort noch mehr zu diesen und älteren Ausstellungsstücken findet.

Und auch wie der Fantasy-Teil der Ausstellung beginnt 40.000 früh, mit einigen Schätzen aus der Rogue Trader Ära und dem was kurz danach kam! Wir haben die RTB01 Imperial Space Marines, gebaut und auf dem Gussrahmen, dazu ein paar tolle Eigenbauten in den Vitrinen, wie z.B. dem finalen Kampf zwischen Horus und dem Imperator, bei dem Sanguinus erschlagen wurde (dazu gibt es von Adrian Smith eine großartige Zeichnung von 1990), sowie einen Hangar der Imperialen Luftwaffe.

Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre

veröffentlicht unter: Events, Science Fiction weiterlesen
10Jan/200

Warhammer World 2020 – Exhibition Centre Teil 1

Ein Teil des Warhammer World Erlebnis ist das Exhibition Centre, mit seiner großen Miniaturenausstellung, in der Einzelfiguren, Dioramen und große Schlachten zu sehen sind, aufgeteilt über mehrere Räume und Ebenen. Ein Teil der Ausstellung wird mehrfach pro Jahr aktualisiert, darunter auch Gastausstellungen. Das war Grund genug noch einmal durch die Ausstellung zu gehen und ein paar weitere Bilder zu schießen. Um weitere Bilder dieser und älterer Ausstellungsinhalte zu sehen, schaut auch mal in den Bericht von 2018 hinein.

Wie bisher auch startet die Ausstellung mit den sehr frühen Tagen von Citadel und Games Workshop in der ersten Ecke der Ausstellung. darunter sind auch ein paar der frühen Miniaturen und Regelwerken aus den 80ern und ikonische Dioramen der frühen 90er Jahre.

Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre

veröffentlicht unter: Events, Fantasy weiterlesen
8Jan/200

Warhammer World 2020 – Hobbycenter, Spielbereich & Bugmans Bar

Gerade erst hat 2020 begonnen und ich habe es in den wenigen Tagen erneut nach Nottingham geschafft und war dort auch wieder im HQ von Games Workshop, der Warhammer World. Aber dieses Mal war es nicht Teil einer Herrentour sondern ein Familienurlaub, und ich hatte meine Frau und Kind dabei. Das erste Mal war ich in den späten 90ern über Ostern mit meinen Eltern vor Ort, und der jüngste Besuch war im April 2018, als Teil unserer Salute-Tour.

Es ist der Sonntag nach dem Warhammer World Open Day 2020, und in den letzten Anderthalb Jahren hat sich auch ein bisschen was getan an der Warhammer World. Das Erste was mir auffiel, war dass die Space Marine Statue (die auch schon über 2 Dekaden vor dem Gebäude steht) von der gegenüberliegenden Seite des Bugmans Balkons neben das Rhino gesetzt wurde, direkt unter den Imperialen Adler.

Nottingham 2020 - Warhammer World Games Workshop - Warhammer World Games Workshop - Warhammer World

Und wusstet ihr dass die Warhammer World und die Games Workshop Bürogebäude als Easteregg in einer Miniatur des Symbiontenkults vorkommen? Nun, jetzt wisst ihr's!

veröffentlicht unter: Events, Fantasy, Science Fiction weiterlesen
7Jan/200

Und ich bin zurück!

Wir sind mit einem Kurzurlaub ins neue Jahr gestartet, es ging nach England mit Ausflügen nach London und Nottingham.

Den Großteil der Zeit haben wir in London verbracht, als kleine Städtereise. Wir hatten unsere Tochter dabei, weshalb das eine Familienreise war und nicht die Herrentour, wie ich sie hier bei anderen Unternehmungen vorgestellt habe. Daher ist der Inhalt und Fokus ein wenig anders, aber dazu später mehr.

In London haben wir dann ein paar der Pflichtbesuche gemacht (die Stadt ist so riesig, das kann man Wochenlang machen), mit Parkanlagen und Plätzen, die mit Kinderwagen /-buggy gut begehbar sidn. In der Nähe des Hyde Park ist mir dann das Animals in War Memorial aufgefallen, und ich fühlte mich an den Man mit Esel in Wellington, Neuseeland am National War Memorial erinnert. Und mit meiner neuen Begeisterung für das Age of Sail bzw. Black Seas, stand der Besuch des Trafalgar Square natürlich auch auf der Liste. Ich gönne mir auch gerne mal einen Burger, weshalb ich die Gelegenheit an einer der sehr wenigen Shake Shacks Filialen außerhalb der Vereinigten Staaten nicht entgehen lassen konnte.

 London 2020 - Animals in War Memorial  London 2020 - Shake Shack  London 2020 - Trafalgar Square

veröffentlicht unter: Allgemein, Events, Historisch weiterlesen
15Mai/180

Warlord Games HQ Ladenlokal & Studio 2018

Nach dem Stop bei Mantic Games ging es weiter zu Warlord Games um uns u.a. das neue Ladenlokal direkt am Hauptquarter anzuschauen. Warlord ist ansäßig im seit Anfang an. Früher hatte man nur ein paar Büroräume, etwas verteilt über die Anlage, heute belegt man komplette Flügel im Business Centre. 2013 hat auch der erste Warlord Games Day dort stattgefunden.

Das Studio und die Produktionsstätten sind eigentlich nicht für Besucher zugänglich, außer an Open Days oder besonderen Events, das neue Ladenlokal aber täglich von 11 bis 17 Uhr, mit er Ausnahme von Donnerstag bis 20:30 und am Sonntag bis 16 Uhr.

Warlord Games - HQ Store & Studio Warlord Games - HQ Store & Studio

Der Ladenleiter ist Connor und damit Herr über ein paar Spieltische im Lokal. Man kann sich vor Ort auf eine Runde eines der Warlord Games Systeme verabreden oder eine Demorunde bekommen. Es gibt vor Ort sogar einen Aufbau der Pegasus Bridge.

Warlord Games - HQ Store & Studio Warlord Games - HQ Store & Studio

veröffentlicht unter: Events, Historisch weiterlesen
7Mai/180

Warhammer World 2018 – Exhibition Centre Teil 2

Mit der Alten Welt im ersten Teil der Berichterstattung, führen geht hier nun um das düstere Zukunftsszenario von Warhammer 40.000, inklusive des großen Bruderkriegs und dem Prachtstück der Ausstellung, Battle for Angelus Prime.

Und ihr könnt euch sicher sein, Warhammer 40.000 ist nicht unterrepräsentiert. Sehr im Gegenteil. Der frühere kleine Bruder hat den Fantasy Ableger deutlich überholt in der letzten Dekade. Dafür gibt es mehrere Gründe, einer dafür ist mit Sicherheit die Beliebtheit der Horus Heresy, welche in all ihrer Pracht in den neueren Plastikbausätzen aber auch Resin von Forge World gezeigt wird.

Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre

Wie oben angekündigt, World Eaters im Bruderkrieg-Farbschema bereiten sich auf die Schlacht vor, mit zahlreichen Thunderhawks.

Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre
Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre Games Workshop - Warhammer World Exhibition Centre

veröffentlicht unter: Events, Fantasy, Science Fiction weiterlesen